Das Rathaus auf dem Exerzierplatz in Pirmasens. (Foto: SWR)

Erster ausgeglichener Haushalt seit 30 Jahren

So könnte Pirmasens endlich seine Schulden loswerden

STAND

Die höchstverschuldete Stadt Deutschlands - Pirmasens - hat auf dem Weg aus den Schulden eine wichtige Hürde genommen. Erstmals seit 30 Jahren könnte Pirmasens - mit Hilfe des Landes - einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen, würde also keine neuen Schulden machen.

Dass die Stadt Pirmasens keine neuen Schulden macht, ist eine wichtige Voraussetzung, damit die vom Land beschlossene Altschulden-Übernahme greift. Zwei Jahre müssen die betroffenen, verschuldeten Kommunen ausgeglichene Haushalte vorlegen, dann übernimmt das Land einen Großteil der Schulden auf einen Schlag.

Voraussetzungen für hochverschuldetes Pirmasens kaum zu erfüllen

Diese Voraussetzung sei für Pirmasens aus eigener Kraft nicht zu schaffen, hatte Oberbürgermeister Markus Zwick (CDU) bereits kurz nach der Bekanntgabe der geplanten Altschulden-Übernahme kritisiert. Zu groß ist das Loch, das jedes Jahr im Pirmasenser Haushalt klafft. Im aktuellen Haushalt fehlen gut 18 Millionen Euro - und das obwohl die Stadt Pirmasens bereits spart, wo es nur geht.

Land springt Pirmasens zur Seite

Nach langem Hin und Her soll Pirmasens im kommenden Jahr über 18 Millionen Euro über den kommunalen Finanzausgleich erhalten. Mit dieser Finanzspritze könne die Stadt den Haushalt für das kommende Jahr ausgleichen, erklärt Zwick. Für den Oberbürgermeister ist das ein erster großer Schritt in Richtung Entschuldung. Um aber beim landesweiten Entschuldungsprogramm teilzunehmen, müsse die Stadt auch noch für das übernächste Jahr einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen - wie das gelingen soll, ist aber noch unklar.

Erste Hürde zur Schuldenfreiheit genommen

Womöglich durch einmalige harte Sparmaßnahmen, einer erneuten Hilfe des Landes oder einer Mischung aus beiden Varianten. Immerhin: Die erste Hürde auf dem Weg zur Schuldenfreiheit hat Pirmasens genommen.

Pirmasens

Kritik aus Pirmasens Altschulden-Übernahme ist "Tropfen auf den heißen Stein"

Die Kommunen in der Westpfalz sollen besonders stark von der geplanten teilweisen Übernahme ihrer Altschulden durch das Land profitieren. Die Freude darüber fällt bescheiden aus.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

RLP

Übernahme kommunaler Kredite in RLP So stark wird Ihre Kommune entschuldet

Die Landesregierung plant, den Städten, Kreisen und Gemeinden in Rheinland-Pfalz einen Teil ihrer Kredite abzunehmen. Hier sehen Sie, wie stark Ihre Kommune davon profitiert.  mehr...

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Ausgeglichener Haushalt für Kaiserslautern? Finanzausgleich des Landes: Kritik und Lob aus der Pfalz

Kommunen bekommen künftig mehr Geld vom Land. Trotzdem gibt es in der Westpfalz deutliche Kritik am neuen Finanzausgleich.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Pirmasens

Es fehlt Geld für einen ausgeglichenen Haushalt Pirmasens hat Angst, doch auf seinen Altschulden sitzen zu bleiben

Das Land hat angekündigt, den Großteil der Schulden der Stadt Pirmasens zu übernehmen. Voraussetzung: Ein ausgeglichener Pirmasenser Haushalt. Doch genau da liegt das Problem.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Pirmasens

Serie zu Armut und sozialer Teilhabe Folge 5: Raus aus den Schulden

In Parks kommen Menschen verschiedener sozialer Schichten zusammen. Wir haben sie im Strecktalpark in Pirmasens getroffen. Sieben Tage, sieben Gespräche. Heute: Raus aus den Schulden.  mehr...

Pirmasens

Pro-Kopf-Verschuldung geht aber leicht zurück Pirmasens, Kaiserslautern und Kusel haben in RLP weiter die meisten Schulden

Die am höchsten verschuldeten Städte und Kreise in Rheinland-Pfalz liegen weiterhin im Westen der Pfalz: Pirmasens, Kaiserslautern, Kusel, Zweibrücken und der Donnersbergkreis schneiden landesweit am schlechtesten ab.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR