Im Eingangsbereich des Naturhistorische Museums (NHM) steht eine über vier Meter hohe Nachbildung eines Urzeitriesen mit Rüssel.

Ausflugtipps

Weihnachtsferien in RLP - ab in die Welt der Astronauten, Urtiere und Technikfreaks

Stand
Autor/in
Christian Papadopoulos

Die Zeit nach Weihnachten bietet Gelegenheit für Familienausflüge. Die Kinder haben Ferien und die Eltern oftmals Urlaub. Wo man diese Tage sinnvoll mit den Liebsten auch bei miesem Wetter verbringen kann, zeigen wir hier.

Playmobil-Ausstellung und Schau zum Bayernkönig Ludwig I. in Speyer

Das Kultspielzeug Playmobil wird 50 Jahre alt und wird in einer ganz besonderen Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz gefeiert. Noch bis zum 15. September 2024 ist die interaktive Schau "We love Playmobil. 50 Jahre Spielgeschichte(n)" zu sehen. Auf 1.000 Quadratmetern lassen faszinierende Dioramen, Videoshows sowie zahlreiche Spielstationen kleine und große Museumsgäste in die Miniaturwelten eintauchen. Gezeigt werden Landschaften zu aktuellen oder historischen Themen, die spielerisch Geschichte vermitteln. Dazu zählen Darstellungen zum Leben der Römer, zum alten Ägypten oder zu den Samurai in Japan.

Speyer

Historisches Museum der Pfalz Happy Birthday, Playmobil: Jubiläums-Ausstellung zum 50. Geburtstag in Speyer

Sie ist ein echter Klassiker im Kinderzimmer und feiert jetzt ihren 50. Geburtstag: Die Playmobil-Figur! Das Historische Museum der Pfalz widmet ihr zu diesem Jubiläum eine besondere Ausstellung.

Eine weitere Schau widmet sich dem Bayernkönig Ludwig I., der sich auch immer der Pfalz tief verbunden gefühlt hat. In der Pfalz, die ab 1816 zu Bayern gehörte, hat er Spuren hinterlassen, die noch heute zu sehen sind. Dazu gehört beispielsweise seine Sommerresidenz, die klassizistische Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben. Und es war Ludwig I., der veranlasste, den Speyerer Dom im Stil der Nazarener auszumalen und der den westlichen Querbau mit den beiden Vordertürmen in Auftrag gab. Diese Schau kann man bis zum 31. März 2024 angucken.

Das Museum ist von Dienstag bis Sonntag täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. An Heiligabend sind die Tore von 10 bis 14 Uhr offen, an Silvester von 10 bis 16 Uhr und an allen anderen Feiertagen ebenfalls von 10 bis 18 Uhr. An Feiertagen ist auch montags Einlass.

Naturhistorisches Museum Mainz führt durch die Erdgeschichte

In Zeiten des inzwischen deutlich spürbaren Klimawandels und des rasant fortschreitenden Artensterbens gewinnt die Arbeit eines naturkundlichen Museums als Forschungs- und Bildungseinrichtung zunehmend an Bedeutung. Dies wird den großen und kleinen Gästen im Naturhistorischen Museum in Mainz anschaulich verdeutlicht.

Der Film von Markus Bundt führt uns durch die Epochen der Erdgeschichte und zeigt die Artenvielfalt, die in dem Museum präsent ist.

Das Museum ist montags geschlossen, von Dienstag bis Freitag öffnet es jeweils von 10 bis 17 Uhr. An Wochenenden sowie an Feiertagen kann man von 10 bis 18 Uhr hinein. An Feiertagen ist auch montags offen.

Die Welt der Edelsteine in Idar-Oberstein

Auf drei Etagen und 800 Quadratmetern zeigt das Deutsche Edelsteinmuseum in Idar-Oberstein (Kreis Birkenfeld) Edelsteine, Diamanten, Gravuren und Skulpturen aus 6.000 Jahren. Zudem gibt es regelmäßig Sonderausstellungen.

Für Kinder bietet das Museum Workshops an, die sich für unterschiedliche Altersklassen und Gruppengrößen eignen. Die Kinder erfahren viel über die verschiedenen Edelsteine und ihre Eigenschaften und haben die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden.

Vom 1. November bis zum 14. Januar ist das Museum täglich von 10 bis 17 geöffnet. Zu anderen Jahreszeiten gibt es abweichende Öffnungszeiten.

Festung Ehrenbreitstein in Koblenz bietet viele Highlights

Die Festung Ehrenbreitstein liegt auf einem Felssporn hoch über dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel in Koblenz. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein Kulturzentrum mit spannender Geschichte, vier Ausstellungshäuser des Landesmuseums Koblenz und viele kulinarische Genüsse sowie Kulturveranstaltungen. Allerdings ist die Dauerausstellung wegen Sanierungsarbeiten seit 2008 abgeräumt. Sie wird ab 2025 wieder zu sehen sein. Dafür gibt es weiterhin Wechselausstellungen. Bis Februar sind derzeit beispielsweise Madonnenfiguren zu sehen.

Schwerpunkte der Wechselschauen sind Fotografie, Archäologie, Weinbau und Genuss sowie Wirtschafts- und Kulturgeschichte. Zudem bietet das Haus ein buntes Angebot museumspädagogischer Aktionen für Jung und Alt. Für Kinder gibt es unter anderem eine historische Entdeckungsreise und einen Geisterspaß. Auch Kindergeburtstage können gefeiert werden. Angehende Ritter und Burgdamen sind dabei eingeladen, in die Welt des Mittelalters einzutauchen - bei einem Ausflug in die Felsentorwache auf der Festung Ehrenbreitstein.

Geöffnet ist die Festung täglich von 10 bis 16 Uhr. An Heiligabend und an Silvester ist die Ehrenbreitstein geschlossen.

Sea Life in Speyer lockt mit Unterwasserwelten

Das Sea Life mit seinen Unterwasserwelten präsentiert etwa 3.000 Tiere aus mehr als 100 Arten. Vorbei an Muränen, Rochen und Katzenhaien geht es durch das Mittelmeer bis zum tropischen Ozean mit dem acht Meter langen Unterwassertunnel. Eine besondere Attraktion ist ein 10.000 Liter Wasser fassendes Korallenbecken. Die Korallen wurden ausschließlich in Rheinland-Pfalz gezüchtet, wie der Podcast von Martina Senghas erläutert.

Das Sea Life ist täglich von 10 bis 17 geöffnet. Nur an Heiligabend hat es geschlossen.

Audio herunterladen (5 MB | MP3)

Dynamikum in Pirmasens - Spaß an der Technik

Im Dynamikum im westpfälzischen Pirmasens kommen Technikfreunde auf ihre Kosten. Während der rheinland-pfälzischen Weihnachtsferien bis zum 7. Januar 2024 wird das Dynamikum zu einem Winterwunderland der fantasievollen Art: Jeweils um 13.00 und 14.00 Uhr findet der Workshop "Bau dir deine eigene Schneekugel" statt. Mitmachen können Kinder ab sechs Jahren in Begleitung ihrer Eltern. In der Teilnahmegebühr von 3,50 Euro pro Person sind die Kosten für alle notwendigen Materialien bereits enthalten.

In der Dauerausstellung werden vor allem physikalische Fragen beantwortet: Können Töne Dinge bewegen? Und wer hat die schnellste Reaktionszeit? Vor allem junge Besucher und Besucherinnen sollen begeistert werden.

Das Dynamikum öffnet in den Ferien seine Pforten dienstags bis sonntags, 11 bis 17 Uhr. Außerhalb der Ferienzeiten kann man das Museum Dienstag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr sowie an Wochenenden und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr besuchen.

Lebendige Geschichte auf dem Hambacher Schloss

Das Hambacher Schloss bei Neustadt/Weinstraße ist eine lebendige Stätte deutscher und europäischer Demokratiegeschichte und gehört zu den bedeutendsten touristischen Zielen in Rheinland-Pfalz. Seit hier am 27. Mai 1832 das Hambacher Fest gefeiert wurde, gilt das Hambacher Schloss als Wiege der deutschen Demokratie. Es bietet eine Dauerausstellung zum Mitmachen, ein vielfältiges Kultur- und Bildungsprogramm für Jung und Alt, einen Schlosspark und ein Restaurant. Die Dauerausstellung ist über die Weihnachtsfeiertage und an Neujahr geschlossen. Zwischen den Jahren und im neuen Jahr kann man die Schau wieder sehen.

Video herunterladen (25,5 MB | MP4)

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr

Gutenberg-Museum Mainz noch am alten Standort

Weil das Gutenberg-Museum demnächst neu gebaut wird, sollen einige Schätze von dort vorübergehend im Naturkundemuseum untergebracht werden - und zwar ab dem Frühjahr.

Voraussichtlich im April/Mai 2024 wird dafür rund ein Drittel der Ausstellungsstücke an den neuen Interims-Standort gebracht, darunter die berühmten Gutenberg-Bibeln. Für sie wird derzeit eine eigene Schatzkammer in dem Speisesaal des ehemaligen Klosters errichtet, in dem das Naturhistorische Museum untergebracht ist.

In das erste Obergeschoss kommen das Gutenberg-Kino und die Werkstatt. In den Räumlichkeiten, die zum ehemaligen Kirchenschiff des Klosters gehörten, sollen außerdem Druckvorführungen gezeigt werden. In das zweite Obergeschoss wird der Druckladen einziehen. Für die Übergangszeit wird es eine gemeinsame Eintrittskarte geben, die den Besuch beider Museen ermöglicht.

Bis es aber soweit ist, kann man aber das Gutenberg-Museum noch am alten Standort zu folgenden Öffnungszeiten besuchen: Dienstag bis Samstag, 9 bis 17 Uhr; Sonntag, 11 bis 17 Uhr. Montags und an gesetzlichen Feiertagen ist das Museum geschlossen. Der Druckladen ist vom Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr, und am Samstag, 10 bis 15 Uhr, geöffnet. Am Sonntag ist er geschlossen. Die Gutenberg-Bibliothek hat Dienstag bis Freitag jeweils von 9 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Weihnachtsmarkt wird zum Neujahrsmarkt

Ein Bummel über einen Weihnachtsmarkt ist immer etwas besonderes. Vor allem auch in Speyer. Denn dort wird der Markt zum Neujahrsmarkt. Er erstreckt sich noch bis zum 7. Januar entlang der malerischen Altstadtgassen und bietet Besuchern eine große Auswahl an Ständen und Buden. Kunsthandwerk und regionale Spezialitäten locken die Besucher. Der Weihnachtsmarkt ist täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet, am 24.12. von 10 bis 13 Uhr, am 31.12. von 11 bis 15 Uhr und am Neujahrstag von 13 bis 21 Uhr. An Heiligabend und an Silvester ist der Markt geschlossen.

Rheinland-Pfalz

Nach Ende der Weihnachtszeit Winter- und Silvestermärkte begleiten RLP ins neue Jahr

Landauf und landab lockten Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz mit Lebkuchen, Verkaufsbuden und Glühweinständen. Der Großteil ist geschlossen und abgebaut, andere sind nach den Feiertagen in Wintermärkte übergegangen.

SWR4 am Wochenende SWR4

Immer einen Besuch wert ist natürlich auch der romanische Kaiserdom aus dem 11. Jahrhundert. Er beherbergt unter anderem die Gräber der salischen Kaiserdynastie, die in dieser Zeit das Heilige Römische Reich Deutscher Nation beherrschte. Die Gräber befinden sich in der Krypta des Domes und können gegen ein Entgelt besichtigt werden. Die Domkrippe ist bis zum 2. Februar aufgebaut. Zudem werden öffentliche Führungen durch den Dom angeboten: am Donnerstag, 29. Dezember, Freitag, 30. Dezember, Freitag, 5. Januar und Samstag, 6. Januar, jeweils 14 Uhr. Die Tickets sind jeweils am selben Tag in der Dom-Info erhältlich. Buchungen für Gruppenführungen nimmt das Domführungsbüro bis zum 20. Dezember entgegen.

Video herunterladen (30,2 MB | MP4)

Museum für Puppentheaterkultur in Bad Kreuznach

Die bei Familien mit Kindern beliebte Puppenbühne in Bad Kreuznach an der Nahe bietet Kindertheater, Figurentheater für Erwachsene, Museumspädagogik und Führungen durch die Welt der Puppen. Derzeit laufen Aufführungen der Stücke "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt", geeignet für Kinder ab vier Jahren (27. Dezember) und "Es klopft bei Wanja in der Nacht" für die gleiche Altersgruppe am 7. Januar. Die Karten können online auf der Homepage der Stadt Bad Kreuznach bestellt werden. Einige Aufführungen sind bereits ausverkauft, so dass Eile geboten ist.

Das Museum ist von Dienstag bis Freitag geöffnet, jeweils von 10 bis 16 Uhr, am Wochenende von 11 bis 17 Uhr.

Raumfahrt-Ausstellung im Technik Museum in Speyer

Mit der Raumfahrt-Ausstellung zum Astronauten Matthias Maurer ist das Technik Museum in Speyer um eine weitere Attraktion reicher. Zwei Jahre nach seiner ISS-Mission hat er selbst im November seinen Ausstellungsbereich eröffnet. Dort kann man zum Beispiel die Raumfahrt-Kleidung des Astronauten bestaunen.

Video herunterladen (61,2 MB | MP4)

Auch sonst beantwortet das Technik Museum zahlreiche Fragen der Besucher und Besucherinnen. Wie sieht es im Bauch eines U-Boots aus? Was braucht ein Seenotkreuzer alles an Bord? Wie riesig ist der Jumbo-Jet? Wie klingt die größte Welte-Orgel der Welt? Wie kam eine chinesische Dampflok nach Speyer oder war das Space Shuttle Buran im All? Flugzeuge, klassische Oldtimer, Rennmotorräder, historische Feuerwehrautos, Dampfloks und mechanische Musikinstrumente können ebenfalls bewundert werden.

Das Technik-Museum Speyer ist täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, an Samstagen und an Feiertagen von 9 bis 19 Uhr, an Heiligabend und an Silvester jeweils von 9 bis 15 Uhr. Der letzte Einlass erfolgt an diesen Tagen um 13 Uhr.

Rheinisches Landesmuseum in Trier als Zentrum der Antike

Das Rheinische Landesmuseum Trier ist eines der wichtigsten archäologischen Museen in Deutschland und dokumentiert 200.000 Jahre Geschichte und kulturelle Entwicklung der gesamten Region von der Urzeit bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Auf 3.500 Quadratmetern werden im Museum rund 4.500 Objekte gezeigt, darunter die größte Mosaikensammlung nördlich der Alpen, die gigantischen Grabdenkmäler aus Neumagen mit anschaulichen Alltagsszenen und der größte römische Goldmünzenschatz der Welt mit seinen über 2.600 Goldmünzen. Zu den Dauerausstellungen finden auf zusätzlichen 1.000 m² Ausstellungsfläche überregional bedeutende Sonderausstellungen statt. In den vergangenen Jahren gab es hier Ausstellungen über die römischen Kaiser Konstantin und Nero sowie den Untergang des Römischen Reiches.

Für 2025 ist eine Schau über den römischen Kaiser Marc Aurel geplant. Zudem stößt man in der alten Römerstadt Trier überall auf die Spuren der Vergangenheit - etwa die Kaiserthermen oder die Konstantin-Basilika. Hierzu bieten Trierer Schüler-Scouts auch Führungen durch die antiken UNESCO-Welterbestätten an, die sich ganz bewusst an ein junges Publikum richten.

Trier

Führungen durch Welterbestätten UNESCO-Scouts in Trier: Junge Gesichter in alten Gemäuern

Wer antike Bauwerke bestaunen will, ist in Trier genau richtig. Um auch ein junges Publikum für das UNESCO-Weltkulturerbe zu begeistern, hat sich die Stadt etwas einfallen lassen.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Mehr zu den Ausflugszielen in RLP

Speyer

Spielfiguren und Königsromantik in Speyer Speyer: Große Playmobil-Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer eröffnet im Herbst zwei Ausstellungen, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Die eine dreht sich um Bayernkönig Ludwig I., die andere um Playmobil.

Mainz

Umbau für Gutenberg-Museum Schatzkammer für die Gutenberg-Bibeln im Naturhistorischen Museum Mainz

Im Museum für Naturkunde laufen die Umbauarbeiten auf Hochtouren. Im Frühjahr soll dort vorübergehend das Mainzer Gutenberg-Museum mit seinen Schätzen einziehen.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Idar-Oberstein

Der Inflation zum Trotz Die neue Lust am Luxusschmuck in Idar-Oberstein

Während viele Menschen gerade jeden Cent umdrehen müssen, kaufen wohlhabende Leute teuren Schmuck. Luxus boomt und davon profitiert auch die Schmuckindustrie in Idar-Oberstein.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Trier

Landesausstellung 2025 Römischer Kaiser Marc Aurel kommt nach Trier

Die nächste Landesausstellung 2025 in Trier handelt vom Leben des römischen Kaisers Marc Aurel, seinem Image als Feldherr und Philosoph und seiner Wirkung bis in unsere Gegenwart.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Koblenz

Neue Sonderausstellung auf der Festung Ehrenbreitstein Zwischen Kunst und Kitsch: 200 Madonnen-Figuren im Landesmuseum Koblenz

Das Landesmuseum Koblenz zeigt bis Februar rund 200 Marienfiguren. Es geht um traditionelle Bilder der Gottesmutter, aber auch um ihre moderne Inszenierung.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stand
Autor/in
Christian Papadopoulos