Winfried Kretschmann (Grüne) (Foto: picture-alliance / Reportdienste, dpa Bildfunk, Picture Alliance/Picture Alliance)

Politiker bitten um Entschuldigung

Meinung: Kretschmann, das zerknirschte Herz

Stand
AUTOR/IN
Martin Rupps
Martin Rupps (Foto: SWR, SWR/Kristina Schäfer)

Politiker bitten oft, aber fast immer halbherzig um Entschuldigung, erfährt Martin Rupps bei SWR2 Wissen. Und denkt an Winfried Kretschmann, das zerknirschte Herz.

Kürzlich hat sich mal wieder ein Politiker entschuldigt. Na ja, so halb. „Da musste ich mich ein bisschen bei den Menschen dort entschuldigen“, sagte der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), nachdem der Polizeieinsatz für eine Predigt in Oberschwaben 330.000 Euro verschlungen hatte. Dass sich Frauen und Männer von Kretschmanns Stand zwar oft, aber fast immer halbherzig entschuldigen, erfahren Sie in zwei SWR2 Wissen-Folgen von Tassilo Hummel. Ich möchte sie Ihnen zum Anhören empfehlen.

Martin Rupps (Foto: SWR, SWR/Kristina Schäfer)
Die Meinung von Martin Rupps

Der Autor fragt darin, was eine aufrichtige Bitte um Entschuldigung ausmacht – in der Politik, aber auch in Partner- oder Freundschaften. Am Anfang muss eine „Zerknirschung des Herzens“ stehen, wie es ein Theologe formuliert. Diese Zerknirschung gehört deutlich ausgesprochen. Darauf folgt das Bekenntnis der eigenen Verantwortung – ich nehme diesen Fehler auf mich! Und schließlich eine „Genugtuung durch Werke“. Auf Worte müssen Taten folgen.

Fast nie sachliche oder persönliche Konsequenzen

Gerade an Taten mangelt es, wenn Frauen und Männer in der Politik um Entschuldigung bitten. Sachliche oder persönliche Konsequenzen bleiben fast immer aus. Das entzieht dem Gestus der Abbitte die moralische Grundlage. Sie verkommt zur Floskel. Zur Masche. Das SWR2-Feature bringt Beispiele von Friedrich Merz und Hubert Aiwanger aus jüngster Zeit.

Dabei täte es der Gesundheit von Merz, Aiwanger oder Kretschmann gut, wenn sie authentisch wären bei ihren Bitten um Verzeihung. Menschen, die so handeln, schlafen besser, fand die Wissenschaft heraus. Sie haben ein robusteres Herz-Kreislauf-System und weniger Schmerzen.

Gesellschaft Entschuldigung in der Öffentlichkeit – Vom Kniefall zur Social Media-Floskel (1/2)

In Philosophie und Theologie geht es bei der Entschuldigung um den Beginn eines Aussöhnungsprozesses mit dem Geschädigten. Der Kniefall Willi Brandts in Warschau hat Weltgeschichte geschrieben.

SWR2 Wissen SWR2

Biberach

Nach Protesten bei Grünen-Veranstaltung Polizeischutz: 330.000 Euro kostete Kretschmanns Fastenpredigt nahe Biberach

Einen stolzen Preis kostete eine Fastenpredigt, die Ministerpräsident Kretschmann im Februar hielt. Grund dafür: Hohe Sicherheitsvorkehrungen nach den Protesten in Biberach.

Biberach

Nach Ausschreitungen bei Politischem Aschermittwoch Kretschmann in Biberach zu Gast: Gewaltsamer Protest "war ein Ausreißer"

Die eskalierten Proteste am Aschermittwoch in Biberach beschäftigen die Stadt immer noch. Am Freitagabend kam Ministerpräsident Kretschmann zu einer Podiumsdiskussion.

Mehr Meinungen im SWR

„Ampel“ diskutiert über Abtreibungs-Paragraf Meinung: Ein historisches Verdienst der „Ampel“

Mutige Gesellschaftspolitik geht seit 50 Jahren von SPD-Kanzlern bzw. -Vizekanzlern aus, meint Martin Rupps. Er attestiert sie auch der Ampelkoalition.