Martin Rupps

STAND

Martin Rupps arbeitet als Redakteur und Autor in der SWR-Redaktion „Datenjournalismus und Reporter“. Zusammen mit Kolleginnen und Kollegen betreut er den SWR Aktuell Newsletter und schreibt Kolumnen dafür. Dabei leitet ihn der Gedanke, dass alles Persönliche immer auch politisch ist. Sein besonderes Interesse gilt den politischen und sozialen Entwicklungen im Südwesten.

Werdegang

Nach einem Volontariat und einer Redakteurstätigkeit bei einer regionalen Tageszeitung studierte Martin Rupps Politik und Geschichte.

Martin Rupps (Foto: SWR, SWR/Kristina Schäfer)
Martin Rupps SWR/Kristina Schäfer

Aktiv auf folgenden Kanälen

Aktuell und meinungsstark SWR Aktuell Newsletter – täglich gut informiert

Jeden Werktag neu in Ihrem Mail-Eingang: Wichtiges vom Tag in kompakter Form, von Info bis Kommentar. Abonnieren Sie hier den SWR Aktuell Newsletter. Natürlich kostenlos.  mehr...

Artikel von Martin Rupps

Kein Bock, Termine abzusagen Meinung: Absagen - eine Zeitverschwendung

Leute sagen nicht ab, wenn sie das Interesse verloren haben. Martin Rupps sieht darin eine neue Wurstigkeit, die ihn selbst ein bisschen befällt.  mehr...

Klagen gegen Müllgebühren Meinung: Gerechter Gestank über Bad Kreuznach

Klagende in Bad Kreuznach wollen die Abfuhr von Mülltüten neben Mülltonnen nicht mitbezahlen. Martin Rupps ordnet die Klage dem Müll zu, mit dem Gerichte in Deutschland beschäftigt werden.  mehr...

Plan: 13 Windräder auf die Moselhöhen Meinung: Eine neue Porta Nigra für Trier

Windräder zerstören die Landschaft und sind Wirtschaftsprodukte wie Gummibärchen, erinnert Martin Rupps anlässlich der geplanten Windkraftanlage auf den bisher ziemlich unberührten Moselhöhen.  mehr...

Studie: Zusammenhalt in Baden-Württemberg schwindet Meinung: Kretschmann, dreh die Heizung höher!

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung malt den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Baden-Württemberg schwarz. Martin Rupps macht dafür andere Institutionen als die Regierung verantwortlich.  mehr...

Volkskrankheit Aufschieberitis Meinung: Locker bleiben bei Prokrastination

Aufschieben liege in der Natur des Menschen, sagt der Psychiater Christian Peter Dogs im Gespräch mit SWR1. Martin Rupps, der vor neuen Aufgaben gern zum Staubsauger greift, fühlt sich zutiefst verstanden.  mehr...

"Cleverländ"-Kampagne fürs Energiesparen Meinung: Energiesparen für Reiche

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), Verbände und Unternehmen werben fürs Energiesparen. Wer ihre Tipps beherzigt, muss viel Geld locker machen, meint Martin Rupps.  mehr...

Atomares Endlager an der deutschen Grenze Meinung: Auf gute, strahlende Nachbarschaft!

Selbstverständlich darf die Schweiz ein atomares Endlager an der Grenze zu Deutschland bauen, meint Martin Rupps. Die Deutschen sind nicht einmal untereinander gute Nachbarn.  mehr...

Unmoralische Windsors Meinung: Royale Familie – neurotischer Sumpf

Ein vorzeitiges Abdanken der Queen hätte vielleicht einige Eskapaden in der Familie verhindert, meint Martin Rupps. Er findet das Schmierentheater unterhalb der großartigen Königin beispiellos.  mehr...

Energiesparprogramme für den Winter Meinung: Ein Winter der stinkenden Kinder

Viele Energiesparmaßnahmen sind nicht zu Ende gedacht, meint Martin Rupps. Kalte Duschen in Sporthallen werden dazu führen, dass Kinder und Jugendliche ungeduscht nach Hause gehen  mehr...

"Erstmal aufhören zu produzieren" Meinung: Fettes Brot für den Bundeskanzler

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) zieht mit einer Äußerung bei Sandra Maischberger Spott auf sich. Die Spötter erkennen den Zündstoff nicht oder wollen ihn nicht erkennen, meint Martin Rupps.  mehr...

Streit über drei Atomkraftwerke Meinung: Deutschland, das neue Grönland

Das politische Berlin fetzt sich über drei Schrottmeiler. Martin Rupps fragt sich, ob das Volk verschaukelt werden soll oder die Nervosität in der Bundeshauptstadt auf das Niveau drückt.  mehr...

Jede vierte Krankschreibung psychisch bedingt Meinung: Energiekrise der Seele

Es ist ein Glück in Deutschland zu leben, aber eine moderne Industriegesellschaft verlangt der Seele viel ab, meint Martin Rupps. Der Staat gibt viel zu wenig Geld für die psychische Gesundheit seiner Bevölkerung.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR