Schulranzen für Kinder, deren Familien nicht genügend Geld haben. (Symbolbild)

Diakonie Ludwigsburg verteilt 600 Ranzen

Schulranzen-Aktion: Damit Kinder nicht mit Plastiktüten zur Schule gehen müssen

Stand

Manchen Familien fehlt das Geld für einen Schulranzen. Damit die Kinder nicht mit Plastiktüten in den Unterricht gehen müssen, verteilt die Diakonie Ludwigsburg kostenlose Ranzen.

Im Kreis Ludwigsburg gibt es ab Montag 600 kostenlose Schulranzen, Mäppchen und Sporttaschen für bedürftige Familien. Die "Aktion Schulstart" wird vom Ludwigsburger Kreisdiakonieverband koordiniert und ist nach dessen Informationen landesweit einzigartig.

Diakon Strecker: Kinder kommen mit Plastiktüten zum Unterricht

Martin Strecker ist Diakon und Geschäftsführer des Kreisdiakonieverbandes Ludwigsburg. Er berichtet von Schülerinnen und Schülern, deren Eltern nicht das Geld haben, den eigenen Kindern einen Schulranzen zu kaufen. Die Folge: Die Kinder kommen mit Plastiktüten oder Stofftaschen zum Unterricht. "Das kann nicht sein. Das ist für die Kinder eine Blamage", sagt der Diakon.

Die "Aktion Schulstart" gibt es seit 2008. Die Schulsachen kommen vor allem von fünf großen Spendern im Kreis Ludwigsburg sowie von Privatpersonen. Sie läuft noch bis zum 5. Juli.

Diakonie Ludwigsburg fordert Systemwandel

Die Schulsachen haben laut Diakonie einen Einkaufswert von insgesamt 40.000 Euro. Selbst wenn den Familien damit geholfen werde, bleibe dabei das Grundproblem unangepackt. Es brauche einen Systemwandel. Er fordert eine Grundsicherung für alle Kinder. "Wir können es uns nicht mehr leisten, Kinder ungerecht zu behandeln, je nachdem wo sie herkommen."

Baden-Württemberg

Hilfe für armutsgefährdete Familien BW-Sozialminister macht bei Kindergrundsicherung Druck

Der baden-württembergische Sozialminister Lucha drängt darauf, die Kindergrundsicherung rasch umzusetzen. Er hofft, dass Familien damit leichter an Unterstützung kommen.

SWR4 BW am Wochenende SWR4 Baden-Württemberg

Die Schulranzen-Aktion ist für Familien mit schulpflichtigen Kindern und einem geringen Einkommen. Diese müssen neben der Einschulungsbescheinigung auch einen Tafelkundenausweis beziehungsweise einen Einkommensnachweise mitbringen, also zum Beispiel einen Bürgergeld-, Wohngeld-, Asylbewerber- oder Kinderzuschlagsbescheid. Ausgabestellen gibt es in Ludwigsburg sowie in Bietigheim-Bissingen, Ditzingen, Marbach und Vaihingen/Enz.

Mehr zu Schulranzen-Aktionen

Neustadt

Aktion gepackter Ranzen Neustadt: Schulranzen statt Plastiktüten für die Schüler

Diese Woche startet das neue Schuljahr. Doch nicht alle Schüler können sich Ranzen oder Schulmaterial leisten. Denen will in der Südpfalz die Aktion "Gepackter Ranzen" helfen.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
Autor/in
SWR