Die Helferinnen und Helfer der Putzaktion in Winnenden wurden mit gelben Westen, Handschuhen und Müllzangen ausgestattet.

Freiwilliges Engagement von Bürgern

Hunderte Kehrwochen-Helfer: Öffentliche Putzaktion in Winnenden

Stand
AUTOR/IN
Katharina Kurtz
Katharina Kurtz
Ulrike Koch
Ulrike Koch, SWR Studio Stuttgart

Müll am Straßenrand oder im Fluss: Das ist unschön und belastet die Natur. In Winnenden, Marbach und Ludwigsburg gab es daher jetzt einen Frühjahrsputz. Dabei ging es nicht nur um Abfall.

Rund 1.000 Menschen haben sich in Winnenden (Rems-Murr-Kreis) an der diesjährigen Aktion "Winnenden putzt" beteiligt. Unter der Woche sammelten vor allem Schulklassen und Kindergartengruppen Müll ein, am Samstag beteiligten sich besonders Vereine und weitere Freiwillige aus der Bürgerschaft.

SWR Reporterin Ulrike Koch berichtet von der Putzete in Winnenden:

"Ich finde es blöd, wenn Leute was auf den Boden wegschmeißen. Es ist mir wichtig, dass die Umwelt sauber ist", sagt ein Junge, der mit seiner Mutter spontan am Samstag an der Putzaktion in Winnenden teilnimmt. Wie alle anderen auch, ist er mit einer gelben Warnweste, einer Müllzange und einem blauen Müllsack vor dem Feuerwehrhaus in Winnenden ausgestattet worden. Dann wurden die rund 200 freiwilligen Helferinnen und Helfer in Gruppen eingeteilt und schwärmten in den Ort aus. Besonderes Augenmerk lag zum Beispiel auf den beiden Winnender Gewässern, dem Buchenbach und dem Zipfelbach.

Treffpunkt für die Putzete war in Winnenden am Feuerwehrhaus. Dort wurde die Ausrüstung ausgegeben und die Gruppen eingeteilt.
Treffpunkt für die Putzete war in Winnenden am Feuerwehrhaus. Dort wurde die Ausrüstung ausgegeben und die Gruppen eingeteilt.

Bei der Aktion "Winnenden putzt" geht es zum einen um einen sauberen Ort, zum anderen aber auch um ein Gemeinschaftsgefühl. Der Erste Bürgermeister von Winnenden Norbert Sailer bezeichnete die Putzete im SWR als "sinnstiftende Gemeinschaftsaktion". Und: Wenn man den Müll anderer einsammle, dann überlege man sich selbst schon, ob man etwas wegschmeiße. "Es ist gut, dass man die Erfahrung sammelt, dass man achtsam ist, mit dem Planeten sauber umgeht und aufeinander Rücksicht nimmt", so Sailer. In den vergangenen Jahren waren bei der Putzaktion jährlich zwei bis drei Tonnen Müll zusammengekommen.

Putzete auch in Ludwigsburg und Marbach am Neckar

Auch in den anderen Orten der Region Stuttgart ist am Wochenende die Müllzange geschwungen worden, zum Beispiel in Marbach am Neckar und in Ludwigsburg. Neben dem üblichen Frühjahrsputz ging es hier beim "Neckar Cleanup" insbesondere darum, das Neckarufer von Müll zu befreien.

Weitere Putzaktionen in BW

Tübingen/Reutlingen/Rottweil

Sammel-Aktionen in Reutlingen, Tübingen und Rottweil Waldputztag: Gegen Plastikmüll in den Wäldern der Region

Mikroplastik schadet nicht nur den Meeren, sondern auch den Wäldern. Zum Waldputztag am Samstag gibt es wieder zahlreiche Aktionen in der Region.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg