Drei Menschen sammeln Müll im Wald.

Sammel-Aktionen in Reutlingen, Tübingen und Rottweil

Waldputztag: Gegen Plastikmüll in den Wäldern der Region

Stand
AUTOR/IN
Theresa Krampfl
Theresa Krampfl

Mikroplastik schadet nicht nur den Meeren, sondern auch den Wäldern. Zum Waldputztag am Samstag gibt es wieder zahlreiche Aktionen in der Region.

Zum Waldputztag am Samstag rufen Vereine, Städte und Initiativen der Region zum gemeinsamen Putzen und Müllsammeln auf. Der Waldputztag geht auf eine Initiative der Forsthochschule Rottenburg und des Landeswaldverbandes Baden-Württemberg zurück und findet in diesem Jahr erstmals bundesweit statt. Schon im vergangenen Jahr hatten neben Baden-Württemberg mehrere Bundesländer teilgenommen.

Ziel des Waldputztages ist es, vor allem Plastikmüll im Wald zu reduzieren und Menschen dazu anzuregen, ein Bewusstsein für Müll in der Natur zu schaffen. Zur Belohnung gibt es mancherorts eine Verpflegung oder einen Fotowettbewerb mit Preisgeld.

Hier finden in der Region am Samstag Aktionen statt:

Kreis Tübingen:

In Rottenburg gibt es verschiedene Aktionen zum Waldputztag. Alle starten um 10 Uhr und enden voraussichtlich um 13 Uhr. Die Azubis der Firma Joma-Polytec treffen sich am Freibad Rottenburg, um sogenannte Wuchshüllen aus Plastik rückzubauen. Am Glascontainer Rammertstraße treffen sich die "NABU Naturdetektive" mit ihren Familien, um die Strecke nach Schadenweiler und den Walderlebnispfad aufzuräumen. Die Hochschule für Forstwirtschaft ruft zum Treffpunkt am Torbogen der Hochschule auf. Sie bittet, Handschuhe und Warnwesten mitzubringen. Im Anschluss daran gibt es ein gemeinsames Vesper. Weiterhin ist am Schulparkplatz in Rottenburg-Wendelsheim eine Aktion geplant.

In Ammerbuch-Entringen trifft man sich ebenfalls um 10 Uhr am Parkplatz Saurucken.

In Tübingen gibt es mehrere Treffpunkte: am Waldparkplatz/Fitnessstation am Waldeingang Sand, am Waldparkplatz Heuberger Tor und am Waldparkplatz Bogentor bei Hagelloch. Müllsäcke werden gestellt. Die Stadt bittet darum, Arbeitshandschuhe mitzubringen. Im Anschluss an die Aktion gibt es ein gemeinsames Vesper am Forsthof beim Bettelweg unterhalb vom Heuberger Tor und am Waldeingang Sand.

Sebastian Hein, Professor für Waldbau an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg, ist einer  der Initiatoren des Waldputztages.
Sebastian Hein, Professor für Waldbau an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg, ist einer der Initiatoren des Waldputztages (Archivfoto).

Stadt Reutlingen:

Die Stadt Reutlingen ruft am Samstag ebenfalls zum gemeinsamen Müllsammeln auf. Finanzbürgermeister Roland Wintzen (parteilos) eröffnet die "Stadtputzete" um 10 Uhr am Glashaus in der Pomologie. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten dort auch Müllsäcke, Handschuhe und Sammelgeräte. Es gibt aber noch weitere Treffpunkte: am Eingang des Kreuzeichestadions, an der Eishalle in der Rommelsbacher Straße, an der Gutenbergschule in Orschel Hagen und am Scheibengipfelparkplatz auf der Achalm. Weitere Treffpunkte der Stadtteile können beim Bezirksamt angefragt werden.

Im Anschluss an die Aktionen ab 12 Uhr sind alle Helfenden zum Fest auf dem Betriebsgelände der Technischen Betriebsdienste eingeladen. Die Stadt Reutlingen organisiert außerdem einen Fotowettbewerb. Die drei besten Fotos werden mit Preisgeldern in Höhe von 50, 75 und 100 Euro prämiert.

Kreis Rottweil:

In Oberndorf treffen sich freiwillige Helferinnen und Helfer um 10 Uhr am Festplatz. Die Aktion geht bis 13 Uhr.

Stadt Sigmaringen:

Die Stadt Sigmaringen ruft auch zum gemeinsamen Putzen auf - allerdings zum Stadtputzen. Die "Stadtputzete" ist in Sigmaringen schon lange Tradition und soll in diesem Jahr am 31. März und 1. April stattfinden. Auch hier gibt es einen Fotowettbewerb für die besten oder lustigsten Schnappschüsse. Die drei Gewinnerfotos werden mit jeweils 100 Euro prämiert.

Mehr als 10 Tonnen Müll beim Waldputztag 2022

Im vergangenen Jahr wurden beim Waldputztag mehr als zehn Tonnen Müll gesammelt, allein im Landkreis Tübingen waren es vier Tonnen Müll.

Mehr zum Müllsammeln

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Suche nach dem Besitzer Müllsammeln an der Ahr: Helfer finden verlorene Schätze

Im Ahrtal sammeln freiwillige Helfer regelmäßig Müll. Manchmal finden sie auch persönliche Dinge, die nach der Flut angeschwemmt wurden. Dann beginnt die Suche nach den Besitzern.