Schon in München und in Köln verbreiteten die schottischen Fans - natürlich mit Dudelsäcken - ordentlich Stimmung. (Archivbild)

Vor dem Hochrisikospiel Schottland-Ungarn

EM 2024 am Sonntag in Stuttgart: Fanmassen und Straßensperrungen

Stand
Autor/in
Jennifer Mallmann
Jennifer Mallmann
Kerstin Rudat
Kerstin Rudat
Onlinefassung
Philipp Pfäfflin
Bild von Philipp Pfäfflin

Am Sonntag spielt Schottland gegen Ungarn in der Stuttgart Arena. Die Partie gilt als Hochrisikospiel. Etliche Straßen werden wieder gesperrt. Die Polizei ist mit massiven Kräften im Einsatz.

Ausverkauftes Stadion, Fanmärsche, Public Viewing auf dem Schlossplatz und insgesamt 150.000 erwartete Fans - am Sonntag müssen sich Autofahrerinnen und Autofahrer in Stuttgart erneut auf massive Verkehrsbehinderungen einstellen. Die Polizei rechnet wieder mit insgesamt 150.000 Fußball-Fans in der Stadt. Davon gehören 50.000 bis 100.000 zum schottischen und 15.000 bis 20.000 zum ungarischen Fanlager. Anpfiff ist um 21 Uhr. Was ist zu erwarten - außer top schottischer Stimmung?

Geplante und spontane Straßensperrungen am Sonntag in Stuttgart

Wie auch bei den ersten beiden Spielen der EURO 2024 in Stuttgart wird die Mercedesstraße in Stuttgart-Bad Cannstatt ab etwa 8 Uhr gesperrt. Danach besteht keine Möglichkeit mehr zur Durchfahrt von und nach Bad Cannstatt über Mercedesstraße, Benzstraße, Daimlerstraße und Alte Untertürkheimer Straße. Die Stadt lässt Umleitungen ausschildern. Allerdings ist es ratsam, das Gebiet NeckarPark weiträumig zu umfahren.

Stuttgart

Fußball | EURO 2024 "Rasen-Gate" beendet - die Schweiz trainiert wieder in ihrem EM-Basecamp

Das Hickhack um den Rasen in der EM-Trainingsstätte der Schweizer Nationalmannschaft ist vorbei. Am Freitag trainierte die "Nati" auf neuem Untergrund. Nur, wer übernimmt die Kosten für den Rasentausch?

Zudem wird die Friedrichstraße vom Arnulf-Klett-Platz kommend bis zur Börsenstraße gesperrt. Der Verkehr vom Rotebühlplatz kommend wird über die Wendemöglichkeit auf Höhe der Fürstenstraße entgegen der Fahrtrichtung auf die Theodor-Heuss-Straße in Richtung Rotebühlplatz geleitet, so ein Polizei-Sprecher. Der Verkehr aus dem Planietunnel vom Charlottenplatz kommend wird in Richtung Schloßstraße geleitet.

Des weiteren werden die Bundesstraßen 14 und 27 wieder gesperrt. Allerdings wegen des späten Spielbeginns erst gegen 16 Uhr. Betroffen ist vor allem der Bereich zwischen Bad Cannstatt und der Innenstadt. Weitere Sperrungen sind je nach Bedarf spontan möglich. Die Stadt Stuttgart empfiehlt daher dringend, auch am Sonntag auf Autofahrten in der Innenstadt und im Bereich Bad Cannstatt/NeckarPark zu verzichten und stattdessen Bus und Bahn zu nutzen.

Schlossplatz: Hier wird das Spiel Deutschland gegen die Schweiz gezeigt

Der Schlossplatz dürfte am Sonntag komplett gefüllt sein, weil dort beim Public Viewing in der Fan Zone das Spiel Deutschland gegen die Schweiz gezeigt wird. Dieses beginnt zeitgleich zu der Partie im Stuttgarter Stadion Ungarn gegen Schottland um 21 Uhr. Bereits bei den früheren Spielen mit der deutschen Nationalmannschaft war das Public Viewing mit jeweils 30.000 Menschen komplett voll. Um Warteschlangen zu vermeiden, empfiehlt die Stadt Stuttgart eine rechtzeitige Anreise.

Für die schottischen Fans wird zum Public Viewing im Stadtgarten, an ihrem Meeting Point, eine 90 Quadratmeter große LED-Leinwand aufgebaut. Zudem soll der Fanbereich in die Breitscheidstraße erweitert werden. Dort entstehen dann noch einmal zwei 30 Quadratmeter große Leinwände. Für die Ungarn gibt es Public Viewing wieder im mittleren Schlossgarten.

EM, Public Viewing Deutschland - Ungarn. Zahlreiche Fans stehen am Einlass zur Fan Zone am Schlossplatz.
EM 2024 in Stuttgart: So voll war es am Mittwoch beim Public Viewing auf dem Schlossplatz. (Archivfoto)

Fan Walks zum Stadion

Auch am Sonntag soll es wieder sogenannte Fan Walks der jeweiligen Landes-Fußball-Verbände geben. Die Meeting Points für die Fans sind dieselben wie bisher: Im Stadtgarten trifft sich die "Tartan Army", wie sich die schottischen Fans selbst nennen, im Mittleren Schlossgarten die ungarischen Fans. Die Personen, die kein Ticket für das Stadion haben, werden nach jetziger Planung von dort wieder zurück zum Mittleren Schlossgarten ziehen. Die Schottinnen und Schotten werden vom Stadtgarten über Friedrichstraße, Kronenstraße und Lautenschlagerstraße zu den ÖPNV-Anschlüssen von der Polizei geleitet.

Bis zum Freitagabend hatte die "Tartan Army" noch keinen Fan Walk bei der Polizei angemeldet, aber selbst der Polizei-Sprecher konnte sich nicht vorstellen, dass es dabei bleibt. Zumal der Dudelsack-Spieler und Liebling der deutschen Fans Bob Bell schon angekündigte, er werde auch in Stuttgart den Fanmarsch mit seinem Instrument anführen. Bell hatte bereits in Köln die schottischen Fans zum Stadion lautstark und melodisch zum Stadion geleitet - sehr zum Gefallen der Kölnerinnen und Kölner.

Wir sind für euch wieder mit dabei! Wie bisher zu den EM-Spielen in Stuttgart werden wir von Studio Stuttgart wieder auf den Straßen und am Stadion sein, wenn die Schotten auf die Ungarn treffen. Alles zu den Fanmärschen und rund ums Spiel erfahrt ihr hier im Liveticker am Sonntag ab 16 Uhr.

Mehr zur EM in Stuttgart

Stuttgart

Polizei zieht Einsatzbilanz Deutschland gegen Ungarn in Stuttgart: EM-Spieltag blieb weitgehend friedlich

Die Polizei Stuttgart zieht nach dem EM-Spiel ein positives Fazit. Insgesamt sei alles gut verlaufen - obwohl es zu einzelnen Vorfällen kam.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stuttgart

"Heimspiel" Deutschland-Ungarn - Das war der Liveticker ++ Deutschland gewinnt gegen Ungarn ++ Schlossplatz jubelt über 2:0 ++ Stimmungsvolles Fußballfest ++

Ein Höhepunkt der EURO 2024 in Stuttgart: Deutschland spielte am Mittwoch in der Stuttgart Arena gegen Ungarn. Das waren die Eindrücke aus den Fan Zones und beim Public Viewing.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Stuttgart

Besitzer müssen mit Anzeige rechnen Seit EURO 2024-Start schon fünf Drohnen in Stuttgart abgefangen

Die Polizei in Stuttgart hat seit dem Start der EM am Freitag bereits fünf Drohnen vom Himmel geholt. Über dem Stadion und den Fan Zones gilt eine Flugverbotszone.

SWR4 am Nachmittag SWR4