S-Bahn RheinNeckar

S-Bahn-Ausfälle vorprogrammiert

Personalmangel im Stellwerk Neckargemünd sorgt für Probleme

Stand
AUTOR/IN
Julian Maier
Julian Maier
Philipp Behrens

Das Stellwerk in Neckargemünd ist 60 Jahre alt und muss noch weitgehend von Hand betrieben werden. Weil dort Personalnotstand herrscht, gibt es seit Wochen immer wieder Probleme.

Auch wenn die Digitalisierung immer weiter voran schreitet: Etliche Stellwerke der Bahn werden nach wie vor weitgehend von Hand gesteuert – so auch in Neckargemünd. Das sorgte in den vergangenen Monaten immer wieder für Probleme, denn nur wenige Mitarbeiter können das 60 Jahre alte Stellwerk bedienen – und zuletzt hat es viele krankheitsbedingte Ausfälle gegeben. Aus diesem Grund fallen immer wieder S-Bahnen im Rhein-Neckar-Kreis aus.

Umbau des Stellwerks dauert

Die Umstellung auf ein digitales Stellwerk könnte Abhilfe schaffen, denn dadurch könnte es auch zentral einem anderen Ort aus gesteuert werden. Laut Bahn ist geplant, das Stellwerk in Neckargemünd zu einem elektronischen Stellwerk umzubauen, aber das ist aufwändig und nimmt viel Zeit in Anspruch.

Kritiker werfen der Bahn vor, dass am falschen Ende gespart wurde und man schon vor Jahren Geld hätte investieren müssen. Jetzt fehle es an Technik und Personal.

Die Vorschläge werden nicht in dem richtigen Maß aufgegriffen, nicht in dem notwendigen Umfang. Und deswegen dauert dieses Desaster weiter an.

Deutsche Bahn sucht nach Lösung

Eine kurzfristige Lösung der Probleme scheint nicht in Sicht zu sein. Auf SWR-Anfrage teilte die Deutsche Bahn mit, man sei dabei, Personal für den Einsatz im Stellwerk Neckargemünd auszubilden.

Der Konzern setzt dabei auch auf Quereinsteiger*innen, die umgeschult werden. Diese Umschulungen dauern etwa ein Jahr.

Stellwerker aus anderen Standorten abzuziehen, wäre eine naheliegende Idee - ist offenbar nicht ohne Weiteres möglich. Bahnverkehrsexperte Werner Schreiner aus Neustadt an der Weinstraße sagte dem SWR, Stellwerk-Mitarbeiter seien Spezialisten, die die lokalen Verhältnisse genau kennen müssten. Es ist also gut möglich, dass die Nerven der Pendler auch in den kommenden Wochen und Monaten weiter strapaziert werden.

Mehr zur S-Bahn Rhein-Neckar

Heidelberg

Wegen vieler Personalausfälle bei der Bahn Nachts vorerst keine S-Bahnen von Heidelberg durch's Neckartal

Weil aktuell viele Mitarbeiter im Stellwerk Neckargemünd krank sind, fahren für den Rest der Woche nachts keine S-Bahnen von Heidelberg aus in Richtung Eberbach und Meckesheim.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Ludwigshafen

Auch Schulbusse betroffen Warnstreiks in der Pfalz: Viele Busse und Stadtbahnen standen still

Von den Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr sind heute auch weite Teile der Vorder- und Südpfalz betroffen. In Ludwigshafen fahren keine Busse und Bahnen der Rhein-Neckar-Verkehrsgesellschaft (rnv).

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz