Nach dem Messerangriff in Wiesloch sichert die Polizei Spuren.

Staatsanwaltschaft schließt Ermittlungen ab

Messerattacke in Wiesloch: Staatsanwaltschaft will Unterbringung in Psychiatrie

Stand
ONLINEFASSUNG
Janina Hecht

Nach dem tödlichen Messerangriff in Wiesloch hat die Staatsanwaltschaft die Unterbringung des mutmaßlichen Täters in einem psychiatrischen Krankenhaus wegen Mordes beantragt.

Anfang September hatte ein Insasse der Psychiatrie in Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) eine Frau erstochen - jetzt hat die Staatsanwaltschaft Heidelberg die Ermittlungen abgeschlossen. Sie wirft dem Mann vor, die Frau ermordet zu haben. In einer Mitteilung heißt es, die Staatsanwaltschaft Heidelberg strebe die Unterbringung des 33-jährigen Mannes in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

Beschuldigter leidet an schweren psychischen Erkrankung

Die Staatsanwaltschaft Heidelberg wirft dem Beschuldigten vor, der seit 2021 im Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch untergebracht war, am 8. September eine 30-Jährige heimtückisch getötet zu haben. Der Mann soll am 8. September zu Fuß aus der Maßregelvollzugsanstalt in die Wieslocher Innenstadt geflohen sein. In einem Geschäft in der Innenstadt soll er zu einem Schälmesser gegriffen und mehrfach auf die Frau eingestochen haben - mit der Absicht diese zu töten, heißt es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg.

Die Staatsanwälte gehen aber davon aus, dass der Beschuldigte an einer schweren psychischen Erkrankung leidet und deswegen nicht in der Lage gewesen ist, das Unrecht der Tat einzusehen, als er die Frau angriff und tötete. Der mutmaßliche Täter war Mitte September aus dem Psychiatrischen Zentrum Nordbaden in Wiesloch in das Zentrum für Psychiatrie in Weinsberg (Kreis Heilbronn) verlegt worden.

Das Schwurgericht am Heidelberger Landgericht muss nun entscheiden, ob und wann es zu einem Prozess kommt.

Mehr zur tödlichen Messerattacke in Wiesloch

Wiesloch

Tödlicher Messerangriff am Freitag Thema im Sozialausschuss des Landtags Aus Wiesloch: Tatverdächtiger Patient jetzt nach Weinsberg verlegt

Nach der tödlichen Messerattacke in Wiesloch ist der mutmaßliche Täter in die Psychiatrie nach Weinsberg gebracht worden.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Sport SWR Fernsehen BW

Wiesloch

Frau erlag Stichverletzungen Nach tödlichem Angriff in Wiesloch: "Unterbringungsbefehl" erlassen

In der Wieslocher Innenstadt hat am Freitagmittag ein Mann eine Frau niedergestochen. Diese erlag ihren Verletzungen. Ein Haftrichter erließ jetzt einen "Unterbringungsbefehl".

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Opposition in BW fordert Antworten Landtag befasst sich mit tödlicher Messerattacke in Wiesloch

Die Opposition im Land fordert eine Sondersitzung des Sozialausschusses. Sie will, dass die baden-württembergische Landesregierung nach dem tödlichen Messerangriff Stellung bezieht.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stand
ONLINEFASSUNG
Janina Hecht