Drei Personen halten ein Schild mit der Aufschrift "Ehrenamt"

Mit neuer Idee neue Helfer finden

Künzelsau: Ehrenamtliche dringend gesucht

Stand

Auch in Künzelsau haben Vereine und Institutionen Probleme, neue Ehrenamtliche zu finden. Die Stadt versucht seit 2017 mehr Menschen zu motivieren, jetzt mit einem neuen Weg.

Gemeinsam frühstücken und dabei über ehrenamtliche Arbeit sprechen - das ist die Idee beim Event "Faires Frühstück meets Ehrenamt". 19 Vereine und Institutionen aus der Umgebung sind am Samstag in Künzelsau (Hohenlohekreis) dabei. Sie sollen Interessierte direkt ansprechen und sie über ehrenamtliche Arbeit informieren können. Denn die lokalen Vereine und Gruppen haben es immer schwerer, neue Ehrenamtliche zu finden, die sich engagieren wollen.

Stadt hat schon viel versucht

In Künzelsau hat die Verwaltung schon viel versucht, damit die Vereine neue Ehrenamtliche gewinnen können. Seit 2017 gibt es bereits eine Ehrenamtsbörse, bei der beide Seiten zusammenfinden sollen. 2018 organisierte die Stadt einen Ehrenamtstag im Rathaus. Jetzt soll sich das Ehrenamt beim sogenannten Fairen Frühstück präsentieren dürfen. Die Hoffnung: viele Interessierte, die Lust haben, sich zu engagieren.

Faires Frühstück in der Fairtraide-Stadt

Seit 2015 ist Künzelsau "Fairtraide-Stadt" und seitdem gibt es auch das Faire Frühstück in der Innenstadt. Hier bringt jeder sein Essen und Geschirr selbst mit. Die Stadt steuert kostenlosen Fairtrade-Kaffee und Tee bei. Darüber hinaus gibt es Marmeladen zum Probieren. Das Frühstück soll den Künzelsauern die Möglichkeit geben, zusammenzukommen und sich auszutauschen. Die Kombination dabei auch über das Ehrenamt zu informieren und den Menschen ein Engagement schmackhaft zu machen, gibt es in diesem Jahr so zum ersten Mal.

Stand
Autor/in
SWR