Trauerflor an den Stadtfahnen von Überlingen (Foto: Pressestelle, Stadt Überlingen)

Erfinder der Zweitwohnungssteuer wurde 85 Jahre alt

Überlinger Alt-OB Reinhard Ebersbach ist gestorben

Stand

Reinhard Ebersbach ist tot. Der frühere Oberbürgermeister von Überlingen ist am Karfreitag im Alter von 85 Jahren verstorben. Er regierte in der Stadt von 1969 bis 1993.

Der ehemalige Überlinger Oberbürgermeister, Reinhard Ebersbach, ist am Karfreitag mit 85 Jahren gestorben. Er war von 1969 bis 1993 Bürgermeister sowie Oberbürgermeister der Stadt. Ebersbach habe sich mit außergewöhnlicher Hingabe für Überlingen eingesetzt und hinterlasse eine große Lücke, sagte der amtierende Oberbürgermeister Jan Zeitler auf SWR-Anfrage.

Porträtfoto von Reinhard Ebersbach (Foto: Pressestelle, Foto Lauterwasser)
Reinhard Ebersbach war von 1969 bis 1993 Stadtoberhaupt von Überlingen.

Sein unermüdliches Engagement und seine visionäre Führung haben maßgeblich dazu beigetragen, unsere Stadt zu dem zu machen, was sie heute ist.

Ebersbach führte deutschlandweit die erste Zweitwohnungssteuer ein

Als Zeichen der Trauer seien umgehend am Rathaus auf Halbmast gesetzt worden, so Zeitler. Reinhard Ebersbach gilt als Erfinder der Zweitwohnungssteuer. Überlingen war 1973 die erste Stadt deutschlandweit, die diese Steuer einführte. Andere Kommunen, auch am Bodensee, folgten. Der SPD-Ortsverein Überlingen, dem Ebersbach lange Jahre angehörte, trauert ebenfalls um einen "großen Bürger der Stadt Überlingen und um einen großen Sozialdemokraten", heißt es im Nachruf der SPD.

Über die Einführung der Zweitwohnsitzsteuer in Überlingen unter dem damaligen Oberbürgermeister Reinhard Ebersbach berichtete das Abendjournal 1973 so:

Mehr aus Überlingen

Überlingen

Kundgebung für Demokratie 1.500 Menschen demonstrieren in Überlingen gegen rechts

Unter dem Motto "Nie wieder ist jetzt. Vereint für unsere Demokratie" haben am Samstag rund 1.500 Bürgerinnen und Bürger in Überlingen demonstriert. Aufgerufen hatte ein breites Bündnis gegen rechts.

Überlingen

Schatztruhe geht an das "Tauchteam Bodensee" So kalt war es beim Dreikönigstauchen im Bodensee

Mehr als 150 Taucherinnen und Taucher sind am Samstag beim traditionellen Dreikönigstauchen vor Überlingen in den sechs Grad kalten Bodensee gestiegen. Die im See versenkte Schatztruhe war schnell gehoben.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Dreiland Aktuell SWR BW

Stand
AUTOR/IN
SWR