Ein Waldrapp fliegt über eine Wiese.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Felix Kästle (Archivbild))

Zoppo und Urmel sind die ersten

Erste Waldrappe zurück am Bodensee

Stand
AUTOR/IN
Martin Hattenberger
SWR-Redakteur Martin Hattenberger Autor Bild (Foto: SWR)

Die ersten Waldrappe sind zurück am Bodensee. Sie sind aus ihrem Winterquartier in Orbetello in der Toskana nach Überlingen zurückgekehrt.

Urmel und Zoppo heißen die beiden Waldrappe, die als erste in ihr Brutgebiet bei Überlingen (Bodenseekreis) zurückgekehrt sind. Ihre erste Nacht haben sie vermutlich auf einem Baukran bei Überlingen verbracht, so Anne-Gabriela Schmalstieg vom Waldrappteam. Nun werde es spannend zu sehen, ob die Tiere in eine Felsnische am Bodensee einziehen, in die man die Vögel mit zwei Waldrapp-Attrappen aus dem 3D-Drucker locken will. Doch das werde erst geschehen, wenn weitere Waldrappe zurückkehren. Erst dann finden sich Paare zusammen und suchen einen geeigneten Brutplatz.

Brutwand ist abgehängt

Die hölzerne Brutwand, in der die Vögel in den vergangenen Jahren gebrütet haben, hat das Waldrapp-Team derzeit abgehängt. Damit sollen die Tiere zunächst kein Zuhause finden und gezwungen werden, sich anderweitig umzuschauen. Das Ziel ist es, dass die Tiere die Felsnische am Bodenseeufer annehmen. Bereits in den vergangenen zwei Jahren wurde mit viel Aufwand versucht, zwei Brutpaare dort anzusiedeln, was nur teilweise gelang.

Überlingen

Neuer Versuch an Felswand Attrappen aus 3D-Drucker sollen Überlinger Waldrappe anlocken

Das Waldrapp-Team geht einen neuen Weg, um die Waldrappe zum Nisten an eine Felswand bei Überlingen zu locken. Waldrapp-Attrappen aus dem 3D-Drucker sollen helfen.

Was macht das Weibchen aus der Schweiz?

Eine weitere spannende Entwicklung im vergangenen Jahr war das erste Brutpaar in der Schweiz. Zwei Waldrappe aus der Überlinger Kolonie zogen selbstständig nach Rümlang und bauten dort in einer Fensternische einer eines Motorradhändlers ein Nest und zogen ihre Küken groß. Doch kürzlich kam die traurige Nachricht, dass das Männchen Enea in Italien gestorben ist. Nun wird es spannend, ob das Weibchen Rupert wieder nach Überlingen zurückkehrt oder wieder in die Schweiz fliegt.

Mehr über die Waldrappe

Überlingen

Vogel in Italien gestorben Waldrapp Enea aus Überlinger Kolonie tot aufgefunden

Ein Waldrapp aus der Überlinger Brutkolonie ist in Italien tot aufgefunden worden. Wie das Waldrappteam mitteilte, befand sich der Vogel auf dem Heimflug aus seinem Winterquartier.

Biologie Der Waldrapp am Bodensee – Umstrittene Wiederansiedlung eines Zugvogels

Vor 400 Jahren wurde der Waldrapp in Deutschland ausgerottet. Damit die Wiederansiedlung des Zugvogels gelingt, müssen Menschen ihm den Weg ins Winterquartier zeigen.

SWR2 Wissen SWR2

SWR2 Tandem Lotse der Waldrappen - Johannes Fritz lehrt Zugvögel ihre Flugroute

Als junger Mann forscht Johannes Fritz an Raben und Graugänsen, heute siedelt er den ehemals ausgestorbenen Waldrapp durch menschengeführte Migration wieder in Europa an.

SWR2 Tandem SWR2