Coronavirus Live-Blog Baden-Württemberg

Das Virus und die Folgen für das Land

Live-Blog zum Coronavirus in BW: Montag, 18. Mai 2020

Stand

Das Coronavirus bestimmt den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Lockerungen zusammen.

Das war der Montag in Baden-Württemberg

Corona-Ticker: Weitere Meldungen für Baden-Württemberg

20:11 Uhr

Die Polizei weißt Einkaufstouristen an der Grenzen ab, die Bahnen im Land kehren bald zum normalen Fahrplan zurück, das Landesgesundheitsamt forscht zu Corona und die Aalener Hochschule entwickelt Anti-Corona-Türkliniken - diese und weitere Meldungen aus dem Land im Corona-Ticker.

Corona-Studie: Uniklinik Freiburg sucht weitere Teilnehmer

19:43 Uhr

Die Uniklinik Freiburg sucht für eine Studie zur Verbreitung des Coronavirus weitere Familien als Teilnehmer. Es soll untersucht werden, wie das Virus in Familien mit Kindern gelangt und sich dort verbreitet. Darum sucht die Uniklinik speziell Familien, in denen sich mindestens ein Familienmitglied infiziert hatte. Im ersten Teil der Studie war es um die Frage gegangen, wie viele Kinder bereits mit dem Virus infiziert waren. Erste Ergebnisse werden in ein bis zwei Wochen erwartet.

44 weitere bestätigte Corona-Infektionen in BW

19:08 Uhr

Laut baden-württembergischem Gesundheitsministerium haben sich im Vergleich zum Vortag 44 weitere Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Damit ist die Zahl seit dem Ausbruch der Pandemie auf insgesamt 34.006 Infizierte angestiegen. Davon sind etwa 30.030 Menschen wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen - mindestens 2.312 Personen sind derzeit noch infiziert, 1.664 Menschen sind im Zusammenhang mit ihrer Coronavirus-Infektion verstorben. Im Vergleich zum Vortag haben die Gesundheitsämter somit elf weitere Todesfälle verzeichnet. Die Reproduktionszahl wird vom Robert Koch-Institut für Baden-Württemberg mit R 0,95 angegeben. Damit steckt eine Person im Schnitt knapp einen weiteren Menschen an.

Abiturprüfungen in BW beginnen mit kleineren Fächern

19:02 Uhr

Am Montag haben die ersten Abiturprüfungen mit den Fächern begonnen, die von nicht so vielen Schülern belegt werden: Mit Spanisch. Portugiesisch und Italienisch - eine Art Testlauf. Am Mittwoch folgt dann das Deutsch-Abi.

Nach Corona-Zwangspause: So verlief der Start für die 4. Klassen

18:38 Uhr

Nach acht Wochen Zwangspause hat an diesem Montag in Baden-Württemberg der Präsenzunterricht für die 4. Klassen wieder begonnen. Einige Lehrer waren sich unsicher, ob das Einhalten der Abstandsregeln bei den Grundschülern klappt. An der Backnanger Mörikeschule (Rems-Murr-Kreis) war die Sorge unbegründet.

Kita-Notbetreuung: Frust bei Eltern wegen unklarer Kriterien

18:21 Uhr

Ab heute wurde in Baden-Württemberg die Notbetreuung in Kitas ausgeweitet - eigentlich. Doch viele Kommunen müssen die Hoffnungen der Eltern enttäuschen. Denn während mancherorts noch über die Kriterien beraten wird, sind bei anderen Kommunen die Kapazitäten bereits ausgeschöpft. Der Gemeindetag hatte bereits im Vorfeld darauf hingewiesen, dass die Kitas mehr Zeit für den Übergang bräuchten.

Ist ein Corona-Bonus beim Abitur nötig?

17:53 Uhr

In Baden-Württemberg haben für tausende Schüler die Abiturprüfungen begonnen - nach einer wochenlangen Pause und unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Brauchen die Schüler unter diesen Umständen eine Art Corona-Bonus und wie könnte der aussehen?

Deutsches Knochenmarkspender-Register in Ulm: Improvisation wegen Corona

16:59 Uhr

Die Corona-Pandemie macht vielen Menschen das Leben schwer, auch den Beschäftigten beim Zentralen Knochenmarkspender-Register Deutschland (ZKRD) in Ulm. Sie vermitteln weltweit lebensrettende Stammzellenspenden an schwerkranke Patienten. Das erledigen die Angestellten mittlerweile vom Homeoffice aus. Auch neu: Was vor Corona mit dem Flugzeug transportiert wurde, muss heute auf die Straße ausweichen. Trotz einiger Schwierigkeiten, kamen laut ZKRD dennoch immer alle Spenden an ihr Ziel.

Wie entsorge ich Einweg-Masken und -Handschuhe richtig?

15:48 Uhr

Im ÖPNV und beim Einkaufen ist ein Mund-Nasen-Schutz Pflicht. Viele nutzen Einweg-Masken und auch freiwillig Einweg-Handschuhe. Doch wie werden die Masken und Handschuhe richtig entsorgt? Und gibt es keine Alternative, die weniger Müll verursacht?

Steuereinnahmen brechen Schätzungen zufolge ein

15:26 Uhr

Schätzungen zufolge muss das Land im aktuellen Haushalt mit etwa 3,3 Milliarden Euro weniger Steuereinnahmen rechnen. Das teilte das Finanzministerium am Montag mit. Für das kommende Jahr rechnen die Steuerschätzer mit einem Rückgang um 3,5 Milliarden Euro. Damit lägen die Steuereinnahmen in beiden Jahren um mehr als zehn Prozent niedriger als bei der Verabschiedung des aktuellen Doppelhaushalts im Dezember 2019 erwartet worden war. Weitere Informationen zum Thema und was die Steuerschätzer für die Kommunen prognostizieren, lesen Sie hier:

Ermittlungen wegen versuchter Tötung bei Corona-Demo in Stuttgart

14:21 Uhr

Nachdem es am Samstag bei der Demonstration gegen die Corona-Beschränkungen in Stuttgart zu einer Auseinandersetzung gekommen war, ermittelt die Polizei jetzt wegen versuchter Tötung. Auf dem Weg zum Demonstrationsgelände auf dem Cannstatter Wasen waren mindestens drei Demo-Teilnehmer von Unbekannten angegriffen und niedergeschlagen worden. Laut der Stuttgarter Polizei wurde ein Opfer dabei schwer verletzt. Wie viele Täter beteiligt waren, ist noch unklar. Weitere Informationen - auch zu anderen Vorfällen rund um die Demo - gibt es hier:

Bundespolizei stoppt Einkaufstouristen an Grenzen

14:08 Uhr

Nachdem am Samstag die gelockerten Grenzkontrollen in Kraft getreten sind, scheint bei vielen Reisenden Informationsbedarf zu bestehen. Wie eine Sprecherin der Bundespolizei in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) mitteilte, seien die neuen Regeln wohl noch nicht allen genau bekannt. An den Grenzübergängen zu Frankreich und der Schweiz mussten viele Reisende zurückgewiesen werden, die lediglich zum Einkaufen die Grenze überqueren wollten. Das sei aber nach wie vor nicht möglich, so die Sprecherin. Am Samstag waren geschlossene Grenzübergänge wieder geöffnet worden. Die Einreise in beide Richtungen ist aber nur gestattet, wenn man zum Beispiel seinen Lebenspartner oder Verwandte besuchen möchte. Das gilt laut Bundesinnenministerium voraussichtlich bis zum 15. Juni. Hier können Sie die neuen Regelungen an den Grenzübergängen noch einmal nachlesen:

Restaurantbesuche sind wieder erlaubt - darauf müssen Sie jetzt achten

14:00 Uhr

Ab heute dürfen Restaurants und Cafés in Baden-Württemberg wieder öffnen. Allerdings nur unter strengen Auflagen. Aber mit wem darf ich denn jetzt eigentlich ins Restaurant? Und muss ich eine Maske tragen? Antworten auf die meistgestellten Fragen finden Sie hier:

Bahnverkehr in Baden-Württemberg ab Mitte Juni wieder auf Normalmaß

13:00 Uhr

Die Bahnunternehmen in Baden-Württemberg fahren ihr Angebot nach den coronabedingten Einschränkungen wieder auf Normalmaß hoch. Zum Fahrplanwechsel Mitte Juni sollen im Regionalverkehr, von Ausnahmen etwa durch Baustellen abgesehen, wieder 100 Prozent der Verbindungen angeboten werden. Das teilten Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) und Vertreter der Betreiber Abellio, DB Regio, Go-Ahead und SWEG am Montag in Stuttgart mit.

Corona-Update für den Südwesten

12:27 Uhr

Jetzt dürfen auch Cafés und Restaurants in Baden-Württemberg öffnen - in Rheinland-Pfalz geht das schon seit Mittwoch. Freut Ihr Euch darauf? Oder verzichtet Ihr auf den Besuch wegen der strengen Hygieneregeln? Das und weitere Themen in unserem Corona-Update auf Facebook:

Tourismusminister Guido Wolf läutet Freiluft-Tourismus ein

10:40 Uhr

Ab heute dürfen die Freiluft-Ausflugsziele im Land wieder öffnen - natürlich nur mit einem entsprechenden Hygienekonzept. Als einer der ersten Gäste wird der baden-württembergische Tourismusminister Guido Wolf (CDU) auf dem Sommerberg in Bad Wildbad (Kreis Calw) erwartet.

Ballweg will keine weiteren Corona-Demos mehr organisieren

10:15 Uhr

Am Samstag wurde in Stuttgart auf dem Gelände des Cannstatter Wasen gegen die Corona-Beschränkungen demonstriert. Doch Michael Ballweg, Gründer der Initiative "Querdenken", der die Stuttgarter Demonstrationen ins Leben gerufen hat, will selbst keine Proteste mehr organisieren. Das gab er nach der Kundgebung am Samstag bekannt. Die Teilnehmer der Bewegung müssten nun eigenverantwortlich für die Grundrechte einstehen, so Ballweg. Auch, ob ein anderes Mitglied der Initiative weitere Demonstrationen organisieren werde, konnte der Initiator nicht sagen.

Landesgesundheitsamt startet Corona-Antikörperstudie

9:45 Uhr

Das baden-württembergische Landesgesundheitsamt will gemeinsam mit dem Klinikum Stuttgart und dem Robert-Bosch-Krankenhaus erforschen, wie das menschliche Immunsystem auf eine Covid-19-Erkrankung reagiert. Die Studie soll zeigen, wie schnell Antikörper entstehen und wie lange die Immunität anhält. Dafür sollen Patienten-Proben ein Jahr lang immer wieder auf Antikörper untersucht werden. Der dafür benötigte Test findet im Labor des Landesgesundheitsamts statt.

GEW-Vorsitzende gegen Kürzung der Ferien

9:00 Uhr

Die Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wirtschaft (GEW), Marlis Tepe, ist dagegen, dass Lehrer aufgrund der Corona-Krise auf einen Teil der Ferien verzichten müssen. Im SWR-Tagesgespräch sagte Tepe, die Ferien sollen nicht angetastet werden, da die meisten Lehrer stark beansprucht wären und auch viele Eltern Wert auf Ferien legen würden. Sie hält es außerdem für unnötig, Schuljahre oder Schulhalbjahre zu wiederholen. "Ich glaube, dass man einfach weitergehen muss im Geschäft und dann stärker individualisiert voranschreiten muss." Im kommenden Schuljahr gelte es, die Lernstände der jeweiligen Klassen genauestens anzuschauen. Die Lehrer müssten dann "Stoff runternehmen und sich auf Grundlegendes konzentrieren". Dabei seien Schulen im Vorteil, die sich schon stark auf individualisiertes Lernen eingestellt hätten.

#GEW #BaWü-Vorsitzende Doro Moritz: "Die Entscheidung des Landesverfassungsgerichts ändert nichts an der Notwendigkeit, mehr in Kitas zu investieren. In zehn Monaten ist Landtagswahl. Diese wird unser Volksbegehren für bessere Bildung in Baden-Württemberg.“ https://t.co/QVMsg2gLSB

Innenminister Strobl warnt vor Extremismus bei Corona-Demonstrationen

8:20 Uhr

Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) warnt davor, dass Extremisten die Corona-Demonstrationen für ihre Zwecke nutzen könnten. Es würden bei den Demonstrationen gegen die Corona-Beschränkungen zwar auch viele "normale Leute" teilnehmen, so Strobl im ZDF-Morgenmagazin. Er sagt aber auch: "Es sind schon auch Leute aus dem extremistischen politischen Bereich dort, die versuchen, ihr eigenes Süppchen zu kochen und die versuchen, diese Veranstaltung für ihre extremistischen Zwecke zu instrumentalisieren". Laut dem Innenminister müsse man darauf vorbereitet sein, verschiedenste Gruppierungen von Menschen anzutreffen. Denn auf den Demonstrationen würden sich laut Strobl unter anderem Linksextremisten, Rechtsextremisten, Verschwörungstheoretiker und Antisemiten versammeln. "Es ist im Grunde genommen nahezu alles dabei, das muss man wissen, wenn man auf eine solche Demonstration geht".

Maas berät mit Außenministern über Sommerurlaub

6:51 Uhr

Ein Sommerurlaub in Europa könnte auch in diesem Jahr möglich sein. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) berät heute mit seinen Kollegen. Zu der Videokonferenz sind unter anderem Spanien, Italien, Österreich, Griechenland und Portugal eingeladen. Maas sagte im Vorfeld, es werde trotzdem ein Urlaub mit Einschränkungen bleiben.

Weitere Corona-Lockerung ab heute

6:46 Uhr

In Baden-Württemberg werden die Corona-Beschränkungen weiter gelockert. Ab heute öffnen Gaststätten unter strengen Hygienevorgaben. Auch Kitas im Land öffnen teilweise wieder. Außerdem dürfen Krankenhauspatienten und Bewohner von Pflegeheimen wieder Besuche bekommen - unter gewissen Bedingungen.

Busse zwischen Pfalz und Elsass fahren wieder

6:43 Uhr

Der öffentliche Busverkehr zwischen der Südpfalz und dem französischen Elsass wird heute wieder aufgenommen. Das hat der zuständige Zweckverband mitgeteilt. Ende März war diese Verbindung wegen der Corona-Krise eingestellt worden. Die Busse fuhren in dieser Zeit nur bis an die Grenze bei Berg (Kreis Germersheim) und dem rheinland-pfälzischen Schweighofen (Kreis Südliche Weinstraße).

Montag, 18.5.2020

Weitere Infos finden Sie hier:

Das Virus und die Folgen Archiv Live-Blog zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Seit dem 10. März 2020 begleitet SWR Aktuell Baden-Württemberg für Sie die Lage im Land rund um das Coronavirus in einem Live-Blog. In unserem Archiv können Sie die Ereignisse multimedial nachverfolgen.

Stand
Autor/in
SWR