STAND

Welche Auswirkungen hat das Coronavirus auf den Alltag rund um Ulm, Neu-Ulm, Heidenheim, Aalen und Schwäbisch Gmünd? In unserem Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen zusammen.  

Das sind die aktuellen 7-Tage-Inzidenzwerte in der Region

16:16 Uhr

  • Ulm: 24 (-5)
  • Alb-Donau-Kreis: 17 (-9)
  • Landkreis Heidenheim: 32 (-2)
  • Ostalbkreis: 19 (0)
  • Landkreis Neu-Ulm: 35 (-6)
  • Landkreis Günzburg: 35 (-9)
  • Landkreis Dillingen: 21 (-2)
  • Landkreis Donau-Ries: 22 (-19)

Quelle: Landratsämter/RKI

Ulmer Volksfest wieder abgesagt

15:44 Uhr

Auch in diesem Sommer wird es in der Ulmer Friedrichsau kein Volksfest geben. Das hat der Veranstalter am Nachmittag mitgeteilt. Man sei gemeinsam mit der Stadt Ulm zu dem Entschluss gekommen, dass eine Durchführbarkeit nicht möglich ist, so der Veranstalter in einer Pressemitteilung. In der aktuellen Corona-Regelung des Landes würden Volksfeste nicht einmal erwähnt, man habe daher keinerlei Planungssicherheit. Das größte Volksfest der Region hätte knapp zweieinhalb Wochen lang im Juli in der Ulmer Friedrichsau stattfinden sollen. Auch ein Alternativkonzept mit besonders aufwändigem Hygienekonzept werde nicht verwirklicht, es sei wirtschaftlich nicht tragfähig.

Pausenhöfe im Kreis Günzburg maskenfrei

12:53 Uhr

Kinder und Jugendliche im Kreis Günzburg müssen auf dem Schulgelände im Freien keine Masken mehr tragen. Das teilte das Landratsamt am Mittwoch mit. Demnach ist beispielsweise auf dem Pausenhof, bei Wandertagen oder Exkursionen kein Mund-Nasen-Schutz mehr nötig. In den Schulgebäuden selbst besteht allerdings weiter Maskenpflicht. Laut Landratsamt liegt die Inzidenz im Kreis Günzburg aktuell bei 35,4.

Zusätzlicher Impftag in Schwäbisch Gmünd

10:28 Uhr

Ärzte aus Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis) habe erneut einen zusätzlichen Impftag in der Großsporthalle in der Katherinenstraße organisiert. Geimpft werden am Sonntag ab 9 Uhr volljährige Bürger aus Gmünd und Waldstetten mit dem Biontech Impfstoff. Dafür ist nach Angaben der Stadt eine Anmeldung im Internet erforderlich, die an diesem Mittwoch ab 12 Uhr freigeschaltet ist.

Wieder Kirchenmusik Festival in Gmünd


8:57 Uhr

Das Festival Europäische Kirchenmusik in Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis) meldet sich nach seiner letztjährigen Zwangspause zurück. Wegen der Pandemie hatte es nur eine Mini-Version gegeben, dieses Jahr findet es zu alter Größe zurück. An diesem Mittwoch beginnt der Vorverkauf. Vom 16. Juli bis zum 8. August werden sich in Schwäbisch Gmünd "Gott und die Welt" begegnen, so lautet das Motto des Festivals. Mehrere Veranstaltungen finden Corona-bedingt im Großen Saal des Congress-Centrums Stadtgarten und auf der Open-Air-Bühne im Remspark statt.

Scvhwäbisch Gmünd

Das Motto: "Gott und die Welt" Wieder ein Europäisches Kirchenmusikfestival in Schwäbisch Gmünd

Das Festival Europäische Kirchenmusik in Schwäbisch Gmünd (Ostalbkreis) meldet sich nach der Pause im vergangenen Jahr zurück. Die Konzerte beginnen am 16. Juli.  mehr...

Das war der Dienstag (15. Juni)

Zusätzlicher Impfstoff für Kreis Heidenheim

16:47 Uhr

Das Kreisimpfzentrum Heidenheim erwartet für die kommende Woche eine zusätzliche Impfstofflieferung von 4.000 Dosen des Impfstoffes Astrazeneca. Das Sozialministerium stellt diese zusätzliche Lieferung zur Verfügung. Der zusätzliche Impfstoff soll vorrangig über die Impfbrücke Heidenheim verteilt werden. Die Impfbrücke ist ein Online-Angebot für Impfwillige, über welches kurzfristig tagesaktuelle Termine für noch dringend zu verwendende Impfdosen vereinbart werden können. Eine Registrierung für eine Erstimpfung mit Astrazeneca kann ab Mittwoch, 16. Juni 2021, erfolgen.

Das sind die aktuellen 7-Tage-Inzidenzwerte in der Region

16:14 Uhr

  • Ulm: 29 (-3)
  • Alb-Donau-Kreis: 26 (-6)
  • Landkreis Heidenheim: 34 (-2)
  • Ostalbkreis: 19 (0)
  • Landkreis Neu-Ulm: 41 (0)
  • Landkreis Günzburg: 44 (-8)
  • Landkreis Dillingen: 23 (-1)
  • Landkreis Donau-Ries: 41 (-7)

Quelle: Landratsämter/RKI

Besuche in Neu-Ulmer Kreiskliniken eingeschränkt möglich

15:39 Uhr

Patienten an den Kliniken der Kreisspitalstiftung im Kreis Neu-Ulm können wieder besucht werden. Allerdings müssen die Besucherinnen und Besucher bestimmte Auflagen erfüllen und weiterhin FFP2-Masken tragen. Zudem sind die Besuchszeiten festgelegt. Grundsätzlich darf jeder Patient beziehungsweise jede Patientin pro Tag nur einen zuvor festgelegten Besuch für 30 Minuten empfangen, so die Mitteilung.

Radwanderbusse fahren wieder

13:03 Uhr

Im Alb-Donau-Kreis haben die Radwanderbusse und -bahnen wieder den Betrieb aufgenommen. Wie das Landratsamt mitteilte, ist bei diesen Freizeitlinien die Fahrradmitnahme kostenlos. So könne man beliebte Ziele wie die Höhlen des Welterbes mit dem Fahrrad erkunden, so das Amt. Ziele sind unter anderem die Laichinger Alb, das Lautertal und das Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Die Busse und Bahnen fahren bis zum 17. Oktober.

Ulrichspreis-Verleihung am 23. Juni

12:52 Uhr

Die Europäische St.-Ulrichs-Stiftung aus Dillingen zeichnet Bundesentwicklungsminister Gerd Müller nun am 23. Juni für seine Verdienste um die Einheit Europas aus. Wie die Dillinger Stiftung mitteilte, wird es von der Preisverleihung in Berlin auch einen Livestream geben. Eigentlich sollte Müller bereits im vergangenen Oktober in der Basilika in Dillingen ausgezeichnet werden. Der Festakt musste Coronabedingt aber abgesagt werden.

Das war der Montag (14.Juni)

Voller Präsenzunterricht im Kreis Heidenheim ab Mittwoch

19:26 Uhr

Im Landkreis Heidenheim können ab Mittwoch wieder alle Schülerinnen und Schüler in Präsenz unterrichtet werden. Grundlage dafür ist laut Landratsamt, dass die Inzidenz inzwischen stabil unter 50 liegt. Falls Schulen organisatorisch dazu nicht in der Lage sind, können sie den vollen Präsenzunterricht auf die kommende Woche verschieben.

Impfpass-Code vom zentralen Impfzentrum

19:14 Uhr

Wer im zentralen Impfzentrum in Ulm geimpft wird, bekommt ab dieser Woche bei seiner zweiten Spritze auch den QR-Code für den Impfpass. Das teilte das zuständige Deutsche Rote Kreuz mit. Bereits zweimal Geimpfte erhalten den Code per Post vom Land Baden-Württemberg. In dieser Woche sind wegen der hohen Zahl an Zweitimpfungen wieder beide Messehallen in Ulm geöffnet.

Aalen sagt Reichsstädter Tage ab

16:42 Uhr

Die Stadt Aalen hat die Reichsstädter Tage und das Internationale Fest abgesagt. Trotz der Lockerungen der bestehenden Corona-Auflagen werde es angesichts der noch immer bestehenden Einschränkungen in diesem Jahr keine Reichsstädter Tage am zweiten Septemberwochenende geben. Die Stadt plant jedoch ein Alternativprogramm in kleinerem Rahmen, innerhalb der bis dahin zulässigen maximalen Teilnehmerzahl pro Veranstaltung im Freien. Traditionell besuchen an den Reichsstädter Tagen Tausende die historische Innenstadt Aalens, um einen geselligen Abend mit Bühnenprogrammen und kulinarischen Genüssen zu erleben. Die in Aussicht gestellte Obergrenze von 750 Teilnehmenden pro Veranstaltung im Freien reiche dafür bei weitem nicht aus, so die Stadt weiter.

Das sind die aktuellen 7-Tage-Inzidenzwerte in der Region

16:25 Uhr

  • Ulm: 32
  • Alb-Donau-Kreis: 32
  • Landkreis Heidenheim: 36
  • Ostalbkreis: 19
  • Landkreis Neu-Ulm: 41
  • Landkreis Günzburg: 52
  • Landkreis Dillingen: 24
  • Landkreis Donau-Ries: 48

Quelle: Landratsämter/RKI

Keine weiteren Teststellen in und um Ulm

15:05 Uhr

Das Angebot an Corona-Testmöglichkeiten in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis wird nicht weiter ausgebaut. Das Landratsamt beurteilt laut einer Mitteilung die bisherigen 108 Teststellen als ausreichend – zumal die Inzidenz sinke. Das Sozialministerium hatte zuvor den Ausbau der Testzentren gestoppt, bis eine neue Bundesregelung kommt. Die örtlichen Gesundheitsämter könnten aber bei Bedarf weitere Kapazitäten schaffen.

Gottesdienst für Körperspender verschoben

10:26 Uhr

Der im Ulmer Münster für diesen Mittwoch geplante Gedenkgottesdienst für Körperspender muss erneut verschoben werden. Wie die Universität Ulm mitteilte, ist der neue Ersatztermin nun der 13. November. Der Gottesdienst soll ein würdiger Rahmen sein, um sich von den Menschen zu verabschieden, die ihren Körper der Universität Ulm für die medizinische Ausbildung vermacht haben.

Himmelsstürmer bleibt geschlossen

8:52 Uhr

Trotz allgemeiner Corona-Lockerungen bleibt der Aussichtsturm Himmelsstürmer in Schwäbisch Gmünd-Wetzgau weiterhin geschlossen. Wie die "Gmünder Tagespost" am Montag berichtet, fehlen ehrenamtliche Helfer. Der Freundeskreis Himmelsstürmer müsste eigentlich zwei Personen als Aufsichtspersonal stellen, um die Corona-Auflagen beim Einlass zu kontrollieren.

Das war der Samstag (12. Juni)

Das sind die aktuellen 7-Tage-Inzidenzwerte in der Region

16:22 Uhr

  • Ulm: 32 (-5)
  • Alb-Donau-Kreis: 33 (-1)
  • Landkreis Heidenheim: 48 (-10)
  • Ostalbkreis: 21 (+1)
  • Landkreis Neu-Ulm: 47 (-4)
  • Landkreis Günzburg: 56 (-2)
  • Landkreis Dillingen: 28 (-2)
  • Landkreis Donau-Ries: 47 (-4)

Quelle: Landratsämter/RKI

Lockerungen in Ulm in Sicht

7:49

Das RKI meldet für die Stadt Ulm heute zum fünften Mal in Folge eine Inzidenz unter 35 (34,7). Damit sind ab Sonntag weitere Corona-Lockerungen möglich. So kann die Testpflicht bei Veranstaltungen und Einrichtungen im Freien, zum Beispiel in Freibädern entfallen. Auch Wirte müssen in der Außengastronomie keine Tests mehr von ihren Gästen verlangen. Über 50 liegt die Inzidenz noch in den Landkreisen Biberach und Günzburg.

Das war der Freitag (11.Juni)

Das sind die aktuellen 7-Tage-Inzidenzwerte in der Region

16:29 Uhr

  • Ulm: 37 (+7)
  • Alb-Donau-Kreis: 34 (+2)
  • Landkreis Heidenheim: 58 (+8)
  • Ostalbkreis: 20 (-3)
  • Landkreis Neu-Ulm: 51 (+1)
  • Landkreis Günzburg: 58 (+3)
  • Landkreis Dillingen: 30 (+1)
  • Landkreis Donau-Ries: 51 (-4)

Quelle: Landratsämter/RKI

Wieder Verstärkerbusse im Schülerverkehr

12:37 Uhr

Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm setzen ab kommenden Montag wieder Verstärkerbusse im Schülerverkehr ein. Allerdings bleibt es bei den Linien zur Wissenschaftsstadt bei dem ausgedünnten Betrieb. An der Universität würden Präsenzveranstaltungen immer noch entfallen, so die Begründung der Stadtwerke.

Landkreis impft in Gemeinschaftsunterkünften

11:42 Uhr

In mehreren Gemeinschaftsunterkünften im Alb-Donau-Kreis sind in den vergangenen Tagen mehr als 100 Geflüchtete gegen das Coronavirus geimpft worden. Das Landratsamt hatte die freiwillige Impfaktion organisiert. Zwei Drittel der Bewohnerinnen und Bewohner, die für eine Impfung in Frage kommen, hätten das Angebot in Anspruch genommen. Damit sind insgesamt 122 Geflüchtete aus Unterkünften in Ehingen, Munderkingen, Laichingen, Langenau und Lonsee zum ersten Mal geimpft worden. Um darüber hinaus Zugezogene aus dem Ausland über die Corona-Impfungen zu informieren, hat das Landratsamt Informationsflyer in 17 Sprachen herausgegeben. Darin geht es um die Impfung selbst, wie sie abläuft und wer die Ansprechpartner dafür sind.

Uni-Klinik: Wieder Patientenbesuche möglich

10:56 Uhr

Am Universitätsklinikum Ulm sind wegen der sinkenden Corona-Inzidenzzahlen wieder Patientenbesuche möglich. Das sind die Regeln der Klinik:

  • Voraussetzungen: geimpft, genesen oder getestet, FFP2-Maske ohne Ventil
  • Besuchszeiten: von Montag bis Freitag 15 bis 18 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen 13 bis 18 Uhr, (letzter Einlass um 17:30 Uhr)
  • Besuchsdauer: maximal 1 Stunde
  • Anzahl Besucher*innen: 1 Besucher*in pro Patient*in pro Tag, 1 Besucher*in pro Zimmer

Für Besuche bei Kindern und in der Entbindungsstation gelten gesonderte Regelungen.
Auch in den Ostalbkliniken sind seit Anfang Juni wieder Besuche erlaubt.

Inzidenz in drei Landkreisen über 50

10:13 Uhr

In drei bayerischen Landkreisen in der Region liegt die Sieben-Tage-Inzidenz derzeit über 50 - und damit deutlich höher als im Bundesschnitt. Am höchsten ist sie zurzeit mit 58 im Kreis Günzburg. Die Stadt Nördlingen im Kreis Donau-Ries hat ihren verkaufsoffenen Sonntag übermorgen vorsichtshalber abgesagt. Im Kreis Donau-Ries liegt die Inzidenz bei 51 - genauso wie im Kreis Neu-Ulm.

Diese Public Viewing-Regeln gelten in Ulm und im Alb-Donau-Kreis

5:49 Uhr

Die Stadtverwaltung und das Polizeipräsidium Ulm sowie der Alb-Donau-Kreis haben die Regeln für das Public Viewing in Ulm bekannt gegeben. Demnach wird auf große Veranstaltungen zur Fußball-Europameisterschaft verzichtet. Gemeinsames Fußballschauen unter Corona-Regeln soll aber möglich sein, heißt in einer gemeinsamen Mitteilung von Stadt, Landkreis und Polizei. In Biergärten und Gaststätten in Ulm dürfen öffentliche Fernseh-Übertragungen stattfinden. Dabei gelten die Corona-Regelungen für die Gastronomie, also Einhaltung von Sperrzeiten, Abstands- und Hygieneregeln. Die Gäste müssen getestet, geimpft oder genesen sein, ihre Kontaktdaten hinterlassen und Masken tragen, sobald sie ihren Tisch verlassen. Spontane Autocorsos werden toleriert, sofern Dritte nicht beeinträchtigt werden. Privat dürfen bis zu zehn Personen aus drei Haushalten gemeinsam Fußball schauen, Kinder nicht mitgezählt.

Das war der Donnerstag (10. Juni)

Das sind die aktuellen 7-Tage-Inzidenzwerte in der Region

16:45 Uhr

  • Ulm: 30 (-2)
  • Alb-Donau-Kreis: 32 (-5)
  • Landkreis Heidenheim: 50 (+3)
  • Ostalbkreis: 23 (-5)
  • Landkreis Neu-Ulm: 50 (-5)
  • Landkreis Günzburg: 55 (+5)
  • Landkreis Dillingen: 29 (+2)
  • Landkreis Donau-Ries: 55 (+23)

Quelle: Landratsämter/RKI

Keine generelle Impfempfehlung für Kinder

16:33 Uhr

Die Ständige Impfkommission gibt keine generelle Impf-Empfehlung für Kinder ab. Das teilte der Ulmer Virologe und Vorsitzende der Ständigen Impfkommission dem SWR mit. Kinder sollen nur geimpft werden, wenn sie Vorerkrankungen haben.

Ulm

Impfen oder nicht Impfen? Stiko empfiehlt Corona-Impfungen nur für vorerkrankte Kinder

Die Ständige Impfkommission hat keine Impfempfehlung für gesunde Kinder und Jugendliche ausgesprochen. Was das bedeutet, erläutert der Ulmer Stiko-Vorsitzende Professor Mertens.  mehr...

Ulmer Studie zur Mischimpfung

14:28 Uhr

Forschende der Uni Ulm haben die Verträglichkeit von Corona-Mischimpfungen untersucht. Nach der Erstimpfung mit Astrazeneca bekamen Probanden als zweite Dosis Biontech. Dass diese Mischimpfung gut funktioniert, ist jetzt in einer Studie der Universität Ulm bestätigt worden.

Ulm

Wie gut ist die Verträglichkeit? Ulmer Studie zur Mischimpfung von Astrazeneca und Biontech

Forschende der Uni Ulm haben die Verträglichkeit von Corona-Mischimpfungen untersucht. Nach der Erstimpfung mit Astrazeneca bekamen Probanden als zweite Dosis Biontech.  mehr...

Weitere Lockerungen im Alb-Donau-Kreis

10:46 Uhr

Wegen einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz von unter 35 treten ab Freitag im Alb-Donau-Kreis weitere Corona-Lockerungen in Kraft. Das heißt, dass in der Außengastronomie, in Freibädern und Sportanlagen im Freien die Testpflicht wegfällt. Für Veranstaltungen draußen gelten höhere Teilnehmergrenzen. Private Feiern dürfen in Gasthäusern wieder mit bis zu 50 Personen stattfinden, wenn sie getestet, genesen oder geimpft sind. Allerdings: Die allgemeine Maskenpflicht und die privaten Kontaktbeschränkungen bleiben bestehen. Es dürfen sich weiterhin maximal zehn Personen aus drei Haushalten treffen, Geimpfte nicht mitgerechnet, so das Landratsamt in Ulm.

Viele Kinos noch geschlossen

7:04 Uhr

Obwohl Kinos in der Region wieder öffnen dürfen, bleiben die meisten geschlossen. Das liege vor allem daran, dass noch keine neuen Filme auf dem Markt seien, so ein Kinobetreiber aus Ehingen. Deshalb wurde branchenintern vereinbart, deutschlandweit am 1. Juli zu öffnen. Einzelne Kinos, wie das Dietrich Theater in Neu-Ulm zum Beispiel, haben dennoch geöffnet. Der Betreiber will damit nach eigenen Angaben unter anderem Erfahrungen sammeln, wie Coronaregeln bei einer steigenden Zahl von Besucherinnen und Besuchern umgesetzt werden können.

Lockerungen im Kreis Dillingen

6:45 Uhr

Wegen der stabilen Inzidenz unter 50 gibt es im Kreis Dillingen von heute an weitere Lockerungen. Laut den bayerischen Vorgaben darf zum Beispiel Sport jeder Art ohne Beschränkung der Personenzahl betrieben werden. Außerdem fällt in vielen Bereichen die Testpflicht weg, zum Beispiel bei Besuchen von Sport- und Kulturveranstaltungen, Saunen, Hotels und Restaurants. Diese Regelungen gelten bereits seit Montag im Kreis Donau-Ries. Die Kreise Neu-Ulm und Günzburg können wegen höherer Inzidenzwerte noch nicht lockern.

Das war der Mittwoch (9. Juni)

Das sind die aktuellen 7-Tage-Inzidenzwerte in der Region

16:36 Uhr

  • Ulm: 32 (-3)
  • Alb-Donau-Kreis: 37 (+4)
  • Landkreis Heidenheim: 47 (-3)
  • Ostalbkreis: 28 (-7)
  • Landkreis Neu-Ulm: 55 (-1)
  • Landkreis Günzburg: 50 (-12)
  • Landkreis Dillingen: 27 (-6)
  • Landkreis Donau-Ries: 32 (-8)

Quelle: Landratsämter/RKI

Spatzen kicken vor Publikum

15:03 Uhr

Zum letzten Heimspiel des SSV Ulm 1846 Fußball sind wieder Zuschauer zugelassen. Wie der Verein mitteilte, dürfen zur Regionalliga-Partie gegen Homburg am Samstag 500 Fans ins Donaustadion, wenn sie getestet, geimpft oder genesen sind. Die Tickets werden am Donnerstag nur online ab 17 Uhr verkauft.

Legoland startet mit Einschränkungen

14:24 Uhr

Das Legoland in Günzburg startet am Donnerstag um 10 Uhr in die Saison. Ein Besuch ist laut Mitteilung des Freizeitparks nur mit einem negativen Corona-Test oder für Geimpfte und Genesene möglich. In den Wartebereichen, den Attraktionen und Gebäuden gilt ab sechs Jahren Maskenpflicht. Tickets müssen vorab online gekauft werden. Zunächst ist die Besucherzahl auf ein Viertel der üblichen Anzahl begrenzt.

Wieder mehr Fluggäste

12:27 Uhr

Der Allgäu Airport bei Memmingen rechnet in den Sommerferien mit 225.000 Passagieren. Man werde im Sommer wieder durchstarten, teilte die Airport- Geschäftsführung heute mit. In den Pfingstferien habe man in Memmingen 33.000 Fluggäste gezählt, sieben Mal so viele wie in den Pfingstferien im vergangenen Jahr.

Inzidenzen immer noch über 50

10:24 Uhr

In den bayerischen Landkreisen Neu-Ulm und Günzburg liegen die Corona-Inzidenzen immer noch über 50 – wenn auch mit rückläufigem Trend. 54,8 ist der aktuelle Sieben-Tage-Wert für den Kreis Neu-Ulm. Damit ist der Kreis unter den Top drei in Bayern. Das Infektionsfälle gehen nur relativ langsam zurück. Seit dem 1. Juni nahm der Inzidenzwert um weniger als zehn ab. "Das lässt sich nicht wirklich erklären. Wir haben keinen Hotspot", sagte am Morgen eine Sprecherin des Neu-Ulmer Landratsamtes. Im Kreis Günzburg gelten erst seit heute die neuen Lockerungen für Landkreise unter hundert. Erst jetzt fällt dort die nächtliche Ausgangsbeschränkung weg.

Weitere Lockerungen in weiteren Kreisen

6:33 Uhr

Weil der Inzidenzwert stabil unter 50 liegt, treten heute im Alb-Donau-Kreis, im Kreis Biberach und im Ostalbkreis weitere Lockerungen in Kraft. Die Gastronomie darf innen wie außen wieder bis ein Uhr öffnen, Einkaufen ist wieder ohne Test und Termin möglich und es dürfen sich bis zu zehn Personen treffen aus drei Haushalten, Geimpfte und Genese nicht mitgezählt. Außerdem sind Veranstaltungen in Innenräumen mit bis zu 250 Menschen wieder erlaubt, im Freien sogar bis zu 500. Auch Wellnessbereiche, Saunen und Hallenbäder dürfen wieder öffnen - Sportstudios auch: bei einer Begrenzung von einer Person auf 10 Quadratmeter. Wettkampfveranstaltungen im Profi- wie im Amateurbereich sind ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl gestattet.

Das war der Dienstag (8. Juni)

Das sind die aktuellen 7-Tage-Inzidenzwerte in der Region

16:25 Uhr

  • Ulm: 35 (-4)
  • Alb-Donau-Kreis: 33 (-1)
  • Landkreis Heidenheim: 50 (-5)
  • Ostalbkreis: 35 (-3)
  • Landkreis Neu-Ulm: 56 (-8)
  • Landkreis Günzburg: 62 (-11)
  • Landkreis Dillingen: 33 (+1)
  • Landkreis Donau-Ries: 40 (-4)

Quelle: Landratsämter/RKI

Gartenhallenbad öffnet wieder

15:27 Uhr

Das Gartenhallenbad in Leipheim im Kreis Günzburg öffnet am Mittwoch wieder. Wegen einer stabilen Corona-Inzidenz unter 100 dürfen nach 218 Tagen Zwangspause Besucher in Schwimmbad und Sauna. Sie müssen am Eingang nachweisen, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind.

Keine Testpflicht an Kitas mehr

11:23 Uhr

In Aalen und Schwäbisch Gmünd wird die Corona-Testpflicht in Kindertagesstätten aufgehoben. Der stabile Inzidenz-Wert von unter 50 mache dies möglich, hieß es dazu. Das freiwillige Testangebot mit bis zu zwei Corona-Tests wöchentlich soll weiter zur Verfügung stehen, auch mit einem Speicheltest teilte die Stadtverwaltung Aalen mit.

Erfolgreiche Probe auf der Kapfenburg

9:14 Uhr

In der Internationalen Musikschul-Akademie Schloss Kapfenburg hat gestern Abend erstmals ein Musikverein live und trotzdem Corona-gerecht geprobt. Die Akademie bei Lauchheim im Ostalbkreis ist eines von 19 Modellprojekten des Sozialministeriums und der kommunalen Landesverbände für die Öffnung kultureller Einrichtungen. Die Querflötistinnen sitzen zwischen Plexiglasscheiben, sie stoßen besonders viele Aerosole aus. Die Musiker sitzen weit auseinander und achten darauf, Kondenswasserspuren auf dem Boden zu vermeiden. Zum Konzept gehört auch die Möglichkeit von Konzerten vor Zuschauern. Sie müssen geimpft, getestet oder genesen sein, und per Luca-App lassen sich ihre Kontakte nachverfolgen. Hat das Modellprojekt Erfolg, können es andere Kultureinrichtungen übernehmen.

Lauchheim

Modellprojekt im Ostalbkreis Wie der Musikverein im Schloss Kapfenburg coronagerecht probt

In der Internationalen Musikschulakademie Schloss Kapfenburg hat am Montagabend erstmals wieder ein Musikverein live geprobt - und das trotzdem coronagerecht.  mehr...

Weitere Infos finden Sie hier

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Live-Blog zum Coronavirus in BW: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 16,8

Das Coronavirus beeinflusst den Alltag der Menschen im Land. Im Live-Blog fassen wir die neuesten Entwicklungen rund um die Pandemie und die Beschränkungen zusammen.  mehr...

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

Jetzt runterladen! Die Themen aus unserer Region - in der SWR Aktuell App

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige aus ihrer Region, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Deutschland und der Welt auf Ihr Smartphone. Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie hier:  mehr...

STAND
AUTOR/IN