Live-Blog zu Corona in Baden-Württemberg (Foto: SWR)

Das Coronavirus und die Folgen für das Land

Live-Blog zum Coronavirus in BW: Dienstag, 25. Oktober 2022

STAND

In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser, unser Live-Blog ist umgezogen. Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg finden Sie künftig hier:

Baden-Württemberg

Coronavirus und die Folgen für BW Spielehersteller spürt Ende des Pandemie-Booms

Corona-Regeln, Infektionszahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.

Das war der Dienstag in Baden-Württemberg

US-Präsident Biden bekommt dritte Auffrischungsimpfung

22:55 Uhr

US-Präsident Joe Biden hat seine dritte Corona-Auffrischungsimpfung erhalten. "Wenn Sie vollständig geimpft sind, lassen Sie sich einmal im Jahr eine weitere Covid-Impfung geben", appellierte der 79-Jährige an die Menschen in den USA, bevor er sich am Dienstag vor laufender Kamera im Gebäudekomplex des Weißen Hauses impfen ließ. Für die meisten Amerikaner reiche eine Covid-Impfung pro Jahr aus - einige Risikopatienten benötigten aber möglicherweise mehr als eine Impfung. "Noch immer sterben in diesem Land jeden Tag Hunderte von Menschen an Covid. Diese Zahl wird in diesem Winter wahrscheinlich noch steigen", warnte Biden. Fast jeder Tod sei vermeidbar. Biden war im Sommer selbst an Covid-19 erkrankt. Er wurde damals auch mit dem Covid-Medikament Paxlovid behandelt.

Omikron könnte sich in Mäusen entwickelt haben

18:25 Uhr

Omikron ist aktuell die in Baden-Württemberg dominierende Corona-Variante. Jetzt verdichten sich die Hinweise darauf, dass die entscheidende Mutation des Virus hin zu Omikron in Mäusen entstanden sein könnte. Forschende untersuchten, wie gut der Virus-Typ an Wirtszellen andocken kann. Gleich vier zentrale Mutationen sind dabei perfekt an die Nager angepasst.

Forschung zur Entstehung von Corona-Variante Hat sich Omikron in Mäusen entwickelt?

Omikron ist der bei uns dominierende Corona-Virustyp. Laut einer aktuellen Studie verdichten sich die Hinweise, dass die entscheidenden Mutationen vermutlich in Mäusen entstanden sind.

BW: 34 weitere Menschen an oder mit Corona gestorben

17:55 Uhr

Seit gestern sind 34 weitere Menschen in Baden-Württemberg an oder mit dem Coronavirus gestorben. Das geht aus dem Tagesbericht des Landesgesundheitsamts (Stand 16:00 Uhr) hervor. Aktuell befinden sich 180 Patientinnen und Patienten mit Covid-19 auf den Intensivstationen in BW, zwei Personen mehr als gestern. Auf den Normalstationen sind 2.014 Patientinnen und Patienten mit Corona infiziert, 76 weniger als gestern. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist um 55,9 gefallen und liegt jetzt bei 485,9. 8.047 Personen mehr haben seit gestern in Baden-Württemberg ihre zweite Auffrischungsimpfung und damit ihre vierte Impfung gegen das Coronavirus erhalten.

Dritte Corona-Welle: Arbeitnehmer klagen über doppelt so hohe psychische Belastung

10:56 Uhr

Die Sorge, sich bei der Arbeit mit dem Coronavirus anzustecken, hat im Laufe der Pandemie auch bei Beschäftigten außerhalb des Gesundheitswesens zu höheren psychischen Belastungen geführt. Diese zeigten sich vor allem in Form von schwereren Angst- und Depressionssymptomen, heißt es in einer am Dienstag in Berlin veröffentlichten Studie der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Sechs Prozent der Befragten gaben dort an, in der ersten Welle der Pandemie unter schweren Symptomen von Depression oder Angst gelitten zu haben. Bei 16 Prozent waren die Symptome beträchtlich. In der zweiten und dritten Corona-Welle verdoppelten sich der Studie zufolge diese Anteile.

Mehr Krankschreibungen wegen Atemwegserkrankungen

8:14 Uhr

In Deutschland ist die Zahl der Krankschreibungen wegen Atemwegserkrankungen wie Covid oder Grippe stark angestiegen. In der ersten Oktoberwoche kamen auf 10.000 Beschäftigte rund 410 Krankschreibungen, wie eine Auswertung der Barmer-Krankenkasse zeigt. Damit verdoppelte sich der Krankenstand wegen Atemwegserkrankungen im Vergleich zu Anfang September. Da lag der Wert noch bei rund 200 Krankgeschriebenen je 10.000 Beschäftigte.

Inzidenz laut RKI bundesweit bei 570,2

4:50 Uhr

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Dienstag 115.534 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Das sind knapp 35.000 weniger als vor einer Woche. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bundesweit bei 570,2. Das RKI hat 273 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verzeichnet.

FDP-Gesundheitsexperte für Ende der Impfpflicht

4:02 Uhr

Der FDP-Gesundheitsexperte Andrew Ullmann ist gegen eine Verlängerung der Corona-Impfpflicht im Gesundheitswesen über das Jahresende hinaus. Nach heutigem Wissensstand sehe er keinen Sinn in einer Verlängerung, sagte Ullmann der Deutschen Presse-Agentur. Die einrichtungsbezogene Impfpflicht gilt seit Mitte März. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte zuletzt offen gelassen, ob es eine Verlängerung der Regelung über das Jahresende hinaus geben könnte. Das Land Baden-Württemberg hatte sich vergangene Woche der Forderung nach einem Ende der Impfpflicht für das Personal in Gesundheit und Pflege angeschlossen.

Baden-Württemberg

Brief mehrerer Bundesländer an Lauterbach BW will Ende der Corona-Impfpflicht im Gesundheitsbereich

Baden-Württemberg schließt sich drei weiteren Bundesländern an, die ein Ende der einrichtungsbezogenen Corona-Impfpflicht fordern. Diese läuft ohne Verlängerung zum Jahresende aus.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Dienstag, 25. Oktober 2022

Weitere Infos finden Sie hier:

Das Virus und die Folgen Archiv Live-Blog zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Seit dem 10. März 2020 begleitet SWR Aktuell Baden-Württemberg für Sie die Lage im Land rund um das Coronavirus in einem Live-Blog. In unserem Archiv können Sie die Ereignisse multimedial nachverfolgen.

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Nachrichten, Zahlen, wissenschaftliche Erkenntnisse und Hintergründe zu Corona

STAND
AUTOR/IN
SWR