Getränke

Was ist die Ursache von Weinstein? Welche Auswirkungen hat er auf den Wein?

Stand
AUTOR/IN
Werner Eckert
Werner Eckert

Audio herunterladen ( | MP3)

Kaliumhydrogentartrat entsteht, wenn Kalium mit Weinsäure reagiert

Bei Weinstein handelt es sich um kleine Kristalle, die bei Rotwein rötlich gefärbt sind. Weinstein ist kein Zeichen von schlechter Qualität. Er mag den ein oder anderen stören, stellt aber einen ganz natürlichen Vorgang dar. In der Regel handelt es sich um Kaliumhydrogentartrat. Das ist ein Salz, das entsteht, wenn Kalium – also Mineralien – mit der Weinsäure reagiert. Das geschieht in jedem Fall.

Es kann sein – letztlich zu klären ist das nur mit dem Winzer bzw. der Kellerei – dass dort früher eine Weinsteinausfällung vorgenommen wurde und in der Zwischenzeit nicht mehr, sodass es zu Unterschieden bei verschiedenen Jahrgängen kommt.

Weinstein vermeiden erfordert viel Energie

Man kann Weinstein, indem man den Wein sehr stark abkühlt – unter null – und mit Weinsäurekristallen impft, dazu bringen, vorzeitig Weinsteine zu bilden, sodass man sie vor dem Abfüllen aus dem Wein nehmen kann. Das hält eine ganze Weile vor.

Heute sagen viele Winzer wieder, dass die Bildung von Weinstein ein ganz natürlicher Vorgang ist und die Weinfreunde das als solchen akzeptieren sollten. Sie plädieren daher dafür, sich diesen Umweg zu sparen, der ja auch viel Energie kostet. Irgendwann tritt der Weinstein ohnehin auf, denn wenn man hochwertige Trockenbeerenauslesen lange liegen lässt, findet man am Korken oder auch unten in der Flasche immer diese Kristallausbildungen.

Weinstein hat weder Vorteile noch Nachteile für den Wein

Übrigens kann man diese Kristalle knabbern. Sie sehen zwar aus wie Glassplitter, schmecken aber interessant, etwas sauer. Weinstein ist somit weder ein Nachteil noch ein Vorteil.

Ernährung Ist grüner Tee "natürlicher" als schwarzer?

Heute wird oft gesagt, schwarzer Tee sei im Gegensatz zum Grünen "fermentiert", und daraus schließen manche, dass grüner Tee ursprünglicher oder eben "natürlicher" wäre. Das ist aber ein Trugschluss. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Geschichte Wer hat wann den Teebeutel erfunden?

Lange verschickten Teehändler ihre Ware in schweren, teuren Blechdosen. Die Idee, Tee in kleinen Beuteln aufzubrühen, entstand eher zufällig. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Derzeit gefragt

Ornithologie Benutzen Blaumeisen das Nest vom Vorjahr oder bauen sie neu?

Das alte Nest, so wie es ist, wird nie mehr direkt benutzt, sondern die Vögel bauen ein neues Nestchen darüber. Von Claus König

Hygiene Wie oft muss ich die Bettwäsche wechseln, um vor Milben sicher zu sein?

Gesundheitlich sind Milben nur dann ein Problem, wenn jemand tatsächlich allergisch auf die Ausscheidung dieser Tiere reagiert. Beachten Sie aber folgende Regeln der Betthygiene. Von Markus Egert | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Ornithologie In welchen Abständen legen Meisen ihre Eier?

Eine Blaumeise kann bis zu 12 Eier legen – jeden Tag eins. Trotzdem schlüpfen die Jungen alle gleichzeitig, denn gebrütet wird erst, wenn das Gelege vollständig ist. Von Hans-Heiner Bergmann

Tiere Überlebt eine Weinbergschnecke, wenn man versehentlich ihr Haus zertritt?

Das Haus einer Schnecke ist mit ihrem Körper verwachsen. Darum kann eine Weinbergschnecke nicht ohne Haus überleben. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Tiere Warum schreien Hühner, nachdem sie ein Ei gelegt haben?

Hühner haben ständig zu allen Situationen irgendwelche akustischen Kommentare abzugeben; sie sind ständig in akustischer Kommunikation. Und es sind hoch soziale Vögel. Das bedeutet, dass dieses Gegacker nach der Eiablage in diesem Zusammenhang gesehen werden muss. Von Hans-Heiner Bergmann

Ornithologie Dient das Vogelnest nur zum Brüten oder auch als Schlafplatz?

Im Allgemeinen wird das Nest nur zur Brut benutzt. Einige Arten wie etwa der Höhlenbrüter übernachten auch nach der Brut in der Höhle. Aber sonst ist das Nest nur dazu da, um zu brüten und die Jungen aufzuziehen. Von Claus König

Ernährung Warum trinken Männer viel mehr Bier als Frauen?

Deutsche Männer trinken mehr als sechsmal so viel Bier wie die Frauen. Die Gründe sind unklar. Zum einen trinken Männer grundsätzlich mehr Alkohol. Aber beim Bier sind die Unterschiede besonders auffallend. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.

Gesundheit Mit dem Rauchen aufhören: Wann ist der Körper wieder auf Nichtraucherniveau?

Das Rauchen hat viele Auswirkungen auf den Körper. Manche verschwinden, wenn man aufhört, schneller, andere brauchen länger. Recht schnell verschwinden die unmittelbaren Symptome, also der Raucherhusten und die Kurzatmigkeit. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.