Geschäftsleitung

Clemens Bratzler, Programmdirektor Information, Sport, Fiktion, Service und Unterhaltung

STAND

„Wir sorgen für Top-Informationen aus dem In- und Ausland und machen den SWR zu einem starken Player in der ARD – mit spannenden Filmen und Serien, exzellenten Dokus und innovativen Digital-Formaten.“

Clemens Bratzler, SWR Programmdirektor Information © SWRAlexander Kluge (Foto: SWR, Alexander Kluge)
Clemens Bratzler, SWR Programmdirektor Information Alexander Kluge

In der Direktion entstehen Inhalte aus den Bereichen Information, Sport, Fiktion, Service und Unterhaltung – für Fernsehen und Radio genauso wie für die ARD Mediathek, die ARD Audiothek und die Online-Angebote von SWR und ARD. Dazu gehören die „Tatorte“ des SWR, „Verstehen Sie Spaß?“, das „ARD-Buffet“ oder „Die Fallers“. Größter Bereich der Programmdirektion Information ist die Multimediale Chefredaktion, die unter anderem für alle Inlands- und Auslandskorrespondent:innen des SWR, für das Investigativ-Magazin „Report Mainz“ sowie für das Info-Radio SWR Aktuell zuständig ist. Darüber hinaus liegt in dieser Programmdirektion ein besonderer Schwerpunkt auf dem Genre Doku. Im Rahmen des digitalen Umbauprozesses des SWR wurde hierfür eigens eine Hauptabteilung geschaffen. Ein weiterer Bereich ist das Programm-Management. Dieses steuert die Entwicklung neuer Formate und steuert das SWR Fernsehen sowie die Zulieferungen des SWR für die ARD Mediathek, Das Erste sowie die Sparten- und Digitalkanälen 3sat, KiKA, Arte, Phoenix, ARD-alpha, tagesschau24 und ONE.

Clemens Bratzler vertritt den SWR in der Videoprogrammkonferenz der ARD. Gemeinsam mit Anke Mai leitet Clemens Bratzler die ARD Koordination Junge Angebote, die senderübergreifend Formate für die Generation der 25- bis 39-Jährigen entwickeln soll.

Biografische Angaben

1972 geboren in Wiesbaden
1991 Abitur in Frankfurt am Main, anschl. Zivildienst
1992 – 1998 Studium der Mathematik und Physik in Mainz und Münster, Abschluss mit dem Diplom in Mathematik und dem Ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
1997 – 1999 freie Mitarbeit beim WDR
1999 – 2000 Multimediales Volontariat beim SWR
2000 – 2009 Redakteur, Reporter und Moderator in verschiedenen aktuellen Redaktionen
2008 – 2019 Moderator des SWR Politikmagazins „Zur Sache Baden-Württemberg“, Moderation von Wahl- und Sondersendungen und ARD-„Brennpunkten“
2009 – 2017 Leiter der Abteilung Wirtschaft und Umwelt, Kommentator in den ARD-„Tagesthemen“
2014 – 2017 stellvertretender Chefredakteur des SWR
2017 – 2019 Leiter der Hauptabteilung Multimediale Aktualität Baden-Württemberg und stellvertretender Direktor des Landessenders Baden-Württemberg
seit 2019 Programmdirektor Information des SWR, ARD-Koordinator Junge Angebote

Zur Person

Clemens Bratzler ist am 2. Juli 1972 geboren. Nach seinem Studium der Mathematik, Physik und Pädagogik in Mainz und Münster begann er seine journalistische Laufbahn 1997 als freier Mitarbeiter beim WDR.1999/2000 absolvierte Bratzler ein multimediales Volontariat im SWR und arbeitete anschließend als Redakteur und Autor in der Chefredaktion. Von 2002 bis 2008 moderierte er die Nachrichtensendung „Baden-Württemberg aktuell“ und ist seither eines der prägenden Gesichter des SWR. Den Zuschauerinnen und Zuschauern ist Clemens Bratzler als „Tagesthemen"-Kommentator sowie als Moderator unter anderem des ARD-Wirtschaftsmagazins „Plusminus“, des landespolitischen Magazins „Zur Sache Baden-Württemberg!“ wie auch vieler „Brennpunkte“, Wahl- und Sondersendungen im Ersten und im SWR Fernsehen bekannt. 2009 übernahm er die Leitung der Abteilung Wirtschaft, wurde stellvertretender Chefredakteur und 2017 Hauptabteilungsleiter Multimediale Aktualität sowie stellvertretender Landessenderdirektor Baden-Württemberg.

Weitere Mitglieder der Geschäftsleitung

Prof. Dr. Kai Gniffke – Intendant

Stefanie Schneider – Landessenderdirektorin BW

Ulla Fiebig – Landessenderdirektorin RP

Dr. Alexandra Köth und Dr. Katrin Neukamm – Juristische Direktorinnen

Thomas Dauser – Chef Innovationsmanagement und Digitale Transformation

Jan Büttner – Verwaltungsdirektor

Michael Eberhard – Direktor Technik und Produktion

Anke Mai – Programmdirektorin Kultur, Wissen, Junge Formate

STAND
AUTOR/IN