Zeitgenossen

Michael Triegel: „Wir dürfen das Abendland nicht den Brandstiftern überlassen“

Stand
AUTOR/IN
Dietrich Brants

Audio herunterladen (42,3 MB | MP3)

„Sie sind also jetzt mein Raphael“. Sagte Papst Benedikt XVI., als er Michael Triegel begegnete, bevor dieser ihn 2010 porträtierte. Der Leipziger Maler war schon damals der wichtigste Künstler in Deutschland, der religiöse Motive in altmeisterlicher Manier darstellt. Und christliche Themen dabei neu interpretiert, oft mit drastischer Symbolik. Etwa wenn er Jesus beim Abendmahl gesichtslos zeigt – vereinsamt und verlassen. Oder das Lamm Gottes als gehäutete Kreatur. Fast immer malt er im Glauben auch den Zweifel. Bewusst in der Tradition des Abendlandes. 2014 ließ er sich katholisch taufen.

Weitere Informationen zum Thema

Zeitgenossen Michael Triegel: „Wir dürfen das Abendland nicht den Brandstiftern überlassen“

Der Leipziger Maler Michael Triegel interpretiert christliche Themen neu, oft mit drastischer Symbolik. Etwa wenn er Jesus beim Abendmahl gesichtslos zeigt – vereinsamt und verlassen.

SWR2 Zeitgenossen SWR2

Stand
AUTOR/IN
Dietrich Brants