Mitarbeiter des Ordnungsamtes Bernkastel-Kues werden immer häufiger im Dienst angefeindet.  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Staatsanwaltschaft Trier ermittelt

Betroffener von der Mosel erzählt: Ordnungspolizisten werden immer öfter bedroht

STAND
AUTOR/IN
Christian Altmayer
Foto von Christian Altmayer, Redakteur bei SWR Aktuell im Studio Trier (Foto: SWR)

Bürger haben in den vergangenen Monaten mehrfach die Mitarbeiter des Ordnungsamtes Bernkastel-Kues bedroht und beleidigt. Das komme immer häufiger vor, sagt ein Betroffener.

Wenn Andreas T. (* Name von der Redaktion geändert) seinen Dienst beim Ordnungsamt Bernkastel-Kues antritt, hat er öfter ein mulmiges Gefühl. Und das hat mit einem Vorfall vor wenigen Monaten zu tun.

"Ich weiß ja nicht, ob mir nicht jemand im Dunkeln auflauert oder meiner Familie etwas tun will."

Im Juni hatte ein Kollege einen Autofahrer verwarnt, weil der seinen Wagen auf einem Gehweg geparkt hatte. Eigentlich Routine. Doch das Knöllchen hatte ein Nachspiel, wie die Beamten etwas später durch Zufall erfuhren.

Hasskommentare auf Facebook

Offenbar hatte der Autofahrer sich ungerecht behandelt gefühlt und auf Facebook seinem Ärger über die Behörde Luft gemacht. Daraufhin kommentierten weitere Nutzer des sozialen Netzwerks unter dem Beitrag.

"Denen würde ich das Ticket zum Fressen geben."

Sie forderten darin dazu auf, die Mitarbeiter des Amtes anzugreifen. Einen Auszug aus den Kommentaren hat die Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues dem SWR zur Verfügung gestellt.

"Den sollte man nachts mal erwischen."

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Beleidigung

Inzwischen ist der Beitrag gelöscht. Dennoch beschäftigen die Äußerungen die Staatsanwaltschaft Trier. Denn die Betroffenen haben Anzeige erstattet.

Landkreis Birkenfeld

Landkreis Birkenfeld Mordaufruf gegen Polizisten: Mann festgenommen

Im Netz tauchten Videos auf, wie man Polizisten in eine Falle lockt - nur Tage nach dem tödlichen Angriff bei Kusel.  mehr...

Der Leitende Oberstaatsanwalt Peter Fritzen sieht eine Beleidigung und eine "ehrverletzende Äußerung".

Ordnungsamt: Anfeindungen nehmen zu

Beruhigt ist Andreas T. dennoch nicht. Denn es sei nicht das erste Mal, dass er im Dienst verbal angegriffen oder bedroht wurde: "Solche Vorfälle haben überproportional zugenommen."

Karlsruhe

Gewalt gegen Rettungskräfte Beleidigt, angefeindet, bedroht - eine Rettungssanitäterin erzählt aus dem Alltag

Gewalt gegen Rettungskräfte oder Droh-Mails an Behördenmitarbeiter - die Hemmschwelle zu pöbeln ist offenbar gesunken. Was das mit einem macht, das berichten mehrere Betroffene.  mehr...

Neulich habe ein Kollege eine Frau verwarnt, die an einer Bushaltestelle geparkt hatte. Sie habe daraufhin gesagt, sie wünsche den Beamten, dass sie angegriffen werden.

Mehrere Ordnungsämter betroffen

Schweich

Vorfall in Supermarkt Wegen Maskenpflicht: Mann droht Kassiererin in Schweich

Ein Mann hat eine Angestellte in einem Supermarkt in Schweich bedroht. Der Mann sagte laut Polizei, er könne die Kassiererin auch erschießen.  mehr...

Auch Oberstaatsanwalt Fritzen bestätigt, dass Beleidigung und Bedrohung von Ordnungshütern in der Region Trier immer wieder Gegenstand von Ermittlungsverfahren sind - etwa auch in Wittlich oder Trier.

Zunehmend überschritten die Bürger "die Grenze zum Privatleben", sagt Andreas T. vom Ordnungsamt.

"Die Menschen sind extrem dünnhäutig geworden. Die lassen keine Verwarnung stehen, sondern fangen sofort an zu diskutieren und ausfällig zu werden."

Gründe für Anfeindungen unklar

Woran das liegt? Vielleicht an den aufgehitzten Debatten in den sozialen Medien, an der Pandemie, die für viele anstrengend war. Andreas T. kann es nicht mit Sicherheit sagen: "In letzter Zeit eskaliert die Lage jedenfalls oft schon wegen Kleinigkeiten."

Wiesloch

Bedroht und beleidigt Postzusteller in Wiesloch beklagen Anfeindungen

Die Zusteller berichten von aggressiven Kunden, von Beleidigungen und sogar von Gewaltandrohung. Meist geht es wohl um die verspätete Zustellung von Briefen und Paketen.  mehr...

"Mittlerweile besteht ein gesellschaftliches Problem, negative Entscheidungen von Behörden zu akzeptieren", heißt es bei der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues.

Verfahren werden oft eingestellt

Auf die leichte Schulter wird T. das Thema jedenfalls nicht nehmen. "Dafür ist schon zu viel passiert", sagt er und meint zum Beispiel die Polizistenmorde bei Kusel und den Tankstellenmord in Idar-Oberstein.

Video herunterladen (5 MB | MP4)

Nun hofft er, dass die Strafanzeige Wirkung zeigt und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Zu oft würden solche Verfahren eingestellt.

Kaiserslautern

Ladendiebstahl in Kaiserslautern? 16-Jähriger droht Polizei: "Ich mach' euch alle platt!"

Ein 16-Jähriger hat sich in Kaiserslautern vehement gegen die Polizei zur Wehr gesetzt. Zeugen hatten den Jugendlichen festgehalten, weil er etwas gestohlen haben soll.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Horb am Neckar

Horb am Neckar Mutmaßlicher Ladendieb wird rabiat

Ein Mann soll einen Sicherheitsbediensteten der Deutschen Bahn in Horb (Kreis Freudenstadt) mit einem Messer bedroht haben. Laut Polizei hatte er zuvor Schuhe gestohlen.  mehr...

Worms

Wegen ehrenamtlichen Engagements? Ukraine-Helferin in Worms von Unbekannten schwer verletzt

Eine Frau aus Worms-Heppenheim engagiert sich für Menschen in der Ukraine. Das ist ihr jetzt zum Verhängnis geworden.  mehr...

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Trier

Lange Schlangen und viel Frust Bespuckt, bepöbelt, bedroht: So geht es vor Teststationen in Trier zu

Seit vergangenem Freitag gilt die neue Corona-Landesverordnung. Durch die neue 2G-Plus Regel kam es am Wochenende vor vielen Teststationen in Trier zu langen Wartezeiten.  mehr...

Schweich

Vorfall in Supermarkt Wegen Maskenpflicht: Mann droht Kassiererin in Schweich

Ein Mann hat eine Angestellte in einem Supermarkt in Schweich bedroht. Der Mann sagte laut Polizei, er könne die Kassiererin auch erschießen.  mehr...

Mehlingen

Mehlingen im Kreis Kaiserslautern Wegen Maske: Mann bedroht Kassiererin mit Messer

Ein Mann hat in einem Supermarkt in Mehlingen (Kreis Kaiserslautern) eine Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht. Grund: Die Frau hatte den Mann darum gebeten, seinen Mund-Nasenschutz richtig zu tragen.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Landkreis Birkenfeld

Landkreis Birkenfeld Mordaufruf gegen Polizisten: Mann festgenommen

Im Netz tauchten Videos auf, wie man Polizisten in eine Falle lockt - nur Tage nach dem tödlichen Angriff bei Kusel.  mehr...

Pleisweiler-Oberhofen

Was ist los in Pleisweiler-Oberhofen? Hass und Hetze: Bürgermeister aus Südpfalz bekommt Drohmails

Roland Gruschinski (CDU) wird bedroht, anonym, per E-Mail. Der ehrenamtliche Bürgermeister solle sein Amt niederlegen – sonst drohe ihm schwerer Schaden.  mehr...

Kaiserslautern

Mann aus Kaiserslautern bezeichnet Andreas S. als Helden "Abstoßend und primitiv": Ermittler veröffentlichen Details zur Festnahme wegen Hatespeech

Nachdem ein Mann in Kaiserslautern wegen Hatespeech festgenommen wurde, hat die Generalstaatsanwaltschaft bekannt gegeben, was der 35-Jährige gepostet hat. Unter anderem bezeichnete er den mutmaßlichen Polizistenmörder von Kusel als "Helden".  mehr...

Karlsruhe

Gewalt gegen Rettungskräfte Beleidigt, angefeindet, bedroht - eine Rettungssanitäterin erzählt aus dem Alltag

Gewalt gegen Rettungskräfte oder Droh-Mails an Behördenmitarbeiter - die Hemmschwelle zu pöbeln ist offenbar gesunken. Was das mit einem macht, das berichten mehrere Betroffene.  mehr...