In Schuld ist das Ufer an der Ahr im Juni 2022 aufgeräumt, vor der Flut standen dort Häuser. (Foto: SWR)

Streit über den Wiederaufbau nach der Flut

Sechs Gemeinderäte treten in Schuld an der Ahr zurück

Stand

Heftiger Streit im Ahrtal: Sechs Gemeinderäte sind in Schuld zurückgetreten. Sie sagen, Bürgermeister Lussi habe eigenmächtig Entscheidungen getroffen. Helmut Lussi wehrt sich.

In Schuld an der Ahr ist fast der halbe Gemeinderat zurückgetreten. Von 13 Mitgliedern haben sechs ihr Amt niedergelegt. Sie werfen Ortsbürgermeister Helmut Lussi (parteilos) vor, er habe dem Gemeinderat Informationen zum Wiederaufbau des Dorfes vorenthalten und eigenmächtig Entscheidungen getroffen.

In einem offenen Brief der zurückgetretenen Gemeinderatsmitglieder heißt es: "Informationen wurden gefiltert, verspätet oder gar nicht zur Verfügung gestellt. Entscheidungen im Alleingang getroffen, bis hin zu beschlusswidrigen Unterschriften."

Rheinland-Pfalz

Der Hochwasser-Blog für RLP Staatsanwaltschaft informiert am 18. April über Ermittlungen wegen Flutkatastrophe

In den von der Flutkatastrophe zerstörten Regionen in Rheinland-Pfalz läuft der Wiederaufbau. Viel ist geschafft, viel ist noch zu tun. Hier die aktuelle Lage.

Verärgert über einen Vergleich der Dörfer Schuld und Insul

Besonders sauer sind die zurückgetretenen Gemeinderäte über einen Artikel von Focus Online. Darin werden die von der Flutkatastrophe zerstörten Orte Schuld und Insul gegenüberstellt. Während in Insul alles wieder aufgebaut ist, hat sich in Schuld kaum etwas getan, heißt es in dem Artikel.

Bürgermeister Lussi soll laut dem Artikel gesagt haben, in Schuld herrsche Neid und Missgunst. Deshalb komme der Wiederaufbau nicht voran.

Die Vorwürfe treffen nicht zu. Es ist eine Hetzkampagne. Man will mich diffamieren.

Ortsbürgermeister weist die Vorwürfe zurück

Helmut Lussi, der seit 2004 ehrenamtlicher Ortsbürgermeister in Schuld ist, weist die Vorwürfe zurück. Er spricht von einem gezielten Vorgehen gegen ihn: "Die Vorwürfe treffen nicht zu. Es ist eine Hetzkampagne. Man will mich diffamieren."

Eigentlich wollte der 68-Jährige bei der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 nicht mehr antreten. Doch viele Bürger hätten ihn angesichts der aktuelle Entwicklung bestärkt, sich einer Wiederwahl zu stellen, sagte Lussi dem SWR. Das werde er nun auch tun.

Bürgermeister Helmut Lussi aus Schuld an der Ahr (Foto: SWR)
Ortsbürgermeister Helmut Lussi (parteilos) aus Schuld an der Ahr fühlt sich diffamiert.

Trotz der Rücktritte ist der Gemeinderat beschlussfähig

Trotz der sechs Rücktritte ist der Ortsgemeinderat noch beschlussfähig, sagte Guido Nisius (CDU). Er ist Bürgermeister der Verbandsgemeinde Adenau, zu der die Ortsgemeinde Schuld gehört.

Bei der Gemeinderatsitzung am Dienstag seien drei Nachrücker verpflichtet worden, teilte Ortsbürgermeister Helmut Lussi dem SWR mit. Um die drei noch offenen Posten zu besetzen, werde die Verbandsgemeinde Adenau weitere Bürger aus Schuld anschreiben, die auf der Nachrücker-Liste stehen.

Die Flutkatastrophe in Schuld

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Nach der Flutkatastrophe im Ahrtal 2021 Wiederaufbau im Ahrtal 2024: Bürgermeister erwarten viele Baustellen

2024 soll der Wiederaufbau im Ahrtal endlich richtig durchstarten. Das sagen die Bürgermeister.

SWR4 am Mittwoch SWR4

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Stimmung nach der Flut an der Ahr Umfrage: Menschen im Ahrtal kritisieren langsamen Wiederaufbau

Die Menschen in Bad Neuenahr-Ahrweiler sind hin- und hergerissen: Sie sehen den Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe als große Chance, kritisieren aber das langsame Tempo. Das ergab eine Umfrage.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
SWR