zerstörter Heizkörper nach der Hochwasserkatastrophe in Dernau im Ahrtal (Foto: SWR)

Sehnsucht nach Normalität

Ein Dorf baut auf - Folge 4: Alltag zwischen Ruinen

STAND

Acht Wochen nach der Flut ist in Dernau sowas wie ein neuer Alltag eingekehrt. Waschen, duschen oder kochen im eigenen Haus ist für die meisten aber immer noch unmöglich.

Die Reportage-Reihe "Ein Dorf baut auf" begleitet die Menschen in Dernau im Kreis Ahrweiler auf ihrem Weg zum Wiederaufbau. In der vierten Folge "Alltag zwischen Ruinen" erobern sich Alexandra Baltes, Winzer Markus Bertram und Hotelier-Familie Schnitzler ein kleines Stück Normalität zurück - jeder auf seine eigene Weise.

Dernauer Kinder können wieder in den Kindergarten

Für Franziska Schnitzler ist es ein guter Tag, denn ihr fünfjähriger Sohn Theo kann endlich wieder in den Kindergarten gehen. Nicht in Dernau - denn dort ist noch immer alles zerstört - sondern im sechs Kilometer entfernten Holzweiler. Dort wurde ein provisorischer Flutkindergarten eröffnet. Für die Kinder von Dernau ein wichtiges Stück Normalität. "Für mich ist das auch super schön, dass er jetzt seine Freunde wieder trifft und ein bisschen abschalten kann von dem ganzen Stress, den wir hier hatten", sagt Franziska Schnitzler.

Rückkehr ins entkernte Haus

Auch Alexandra Baltes und ihr Mann Heiko haben ein Stück Normalität wiedergewonnen: Sie sind zurück in ihrem Haus. Zwar sind nur ein Zimmer und ein kleines Bad noch bewohn- und nutzbar, trotzdem ist es für Alexandra Baltes wichtig, wieder in Dernau zu sein. "Ich fühle mich hier geborgen und hier kann ich meine Probleme, die ich habe, mit meinem Nachbarn teilen. Es ist was ganz anderes, als in einer wohlbehaltenen Blase zu sitzen und deshalb nehme ich das hier - auch wenn es beschwerlich ist im Moment - gern in Kauf."

Dernau

Abschied vom Zuhause Ein Dorf baut auf - Folge 3: Abriss ... und was jetzt?

In Dernau wird der Kölner Hof abgerissen. Das 350 Jahre alte Gebäude hat die Flut nicht überlebt. Hotelbesitzer Peter Schnitzler und seine Familie trauern.  mehr...

Denn das Leben in Dernau ist nach wie vor nicht einfach: Noch immer gibt es in den meisten Häusern kein Trinkwasser aus der Leitung. Zum Duschen oder Wäschewaschen müssen die Dernauer zur einstigen Grundschule laufen, die nach der Flut umfunktioniert wurde. Auch Kochen ist für den Großteil der Einwohner nach wie vor unmöglich. Die meisten Küchen wurden durch das Hochwasser zerstört. Essen gibt es deshalb jeden Tag beispielsweise vom Deutschen Roten Kreuz oder einer weiteren Feldküche.

Die Weinlese rückt immer näher

Bei Winzer Markus Bertram laufen indes die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. Die Weinlese steht kurz bevor, bis dahin müssen Tanks sauber gespritzt und neu bestellte Geräte aufgebaut werden. Nebenbei verschickt er den Wein, der von den Wassermassen verschont geblieben ist. "So richtig zur Ruhe kommst du nicht. Man schläft mal ein paar Stunden, aber so richtig durchgeschlafen habe ich seit dem Unwetter noch nicht."

Dernauer Schnitzel für die Dorfgemeinschaft

Peter Schnitzler, dem der Kölner Hof gehörte, ist nach Wochen endlich zurück am Herd: In der Feldküche auf dem Schulhof der Grundschule bereitet er alles für sein beliebtes Dernauer Schnitzel vor. Mehr als 300 wird er am Abend davon ausgegeben haben und für einen kurzen Moment fühlt es sich inmitten der entkernten Häuser und staubigen Straßen fast an wie früher vor der Flut, als die Dernauer noch ohne Sorgen unbeschwert Feste feierten. "Das Leben geht weiter", sagt Schnitzler. Aufgeben sei schließlich keine Option, ergänzt seine Tochter.

Mehr im SWR

Dernau

Angst vor der Ahr Ein Dorf baut auf - Folge 1: Wie Dernau die Flutnacht erlebte

In der Reportage-Reihe "Ein Dorf baut auf" begleitet der SWR die Menschen im vom Hochwasser zerstörten Ort Dernau beim Wiederaufbau. In der ersten Folge erzählen fünf Dernauer, wie sie die Flut-Nacht erlebt haben.  mehr...

Dernau

Schwere Entscheidungen Ein Dorf baut auf - Folge 2: Erste Tage nach der Flut

Abriss oder Sanierung? Viele Menschen im Ahrtal müssen sich entscheiden, was sie aus ihren vom Hochwasser zerstörten Häusern machen. Die schlimmen Ereignisse der Flutnacht lassen viele dabei nicht mehr los.  mehr...

Aktuelle Berichte, Videos und Reportagen Dossier: Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz

Unvorstellbare Wassermassen haben in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 die Region Trier und das Ahrtal in der Eifel getroffen. Die Folgen: Viele Tote und Verletzte und Schäden in Milliardenhöhe.  mehr...

STAND
AUTOR/IN