Logo Thilmann Brot GmbH (Foto: SWR) (Foto: SWR)

Teure Energie und Rohstoffe

Bäckereikette Thilmann Brot ist insolvent

STAND

Die Bäckereikette Thilmann Brot aus Wolken im Kreis Mayen-Koblenz ist wegen der hohen Energiepreise zahlungsunfähig. Der Betrieb soll laut Insolvenzverwalter aber weitergehen.

Die Kette Thilmann Brot sei unverschuldet in die Insolvenz gerutscht, teilte der Insolvenzverwalter Jens Lieser mit. Die hohen Preise für Energie und Rohstoffe in den vergangenen Monaten hätten dazu geführt, dass die Bäckerei ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen könne.

Die Gehälter der über 90 Mitarbeiter seien bis Ende November durch das Insolvenzgeld gesichert, sagte Lieser. Der Geschäftsbetrieb in den 20 noch offenen Filialen soll nach seinen Angaben uneingeschränkt weitergehen. Der Insolvenzverwalter sieht demnach gute Chancen, dass sich die Bäckerei im Rahmen der Insolvenz sanieren lasse.

Bäckerei Thilmann meldet Insolvenz an. Filiale in Koblenz hat geschlossen. (Foto: SWR)
Eine Filiale der Thilmann Bäckerei in Koblenz ist seit gut zwei Wochen nicht mehr geöffnet.

Hohe Energiepreise setzen Bäckereien unter Druck

Auch andere Bäckereien haben unter den hohen Energiepreisen zu leiden. Das zeigt auch eine aktuelle Umfrage der Handwerkskammer Koblenz. Die Unternehmen gaben bei der Befragung an, dass sich die Kosten für Energie um das zwei- bis dreifache erhöht hätten.

Nach Angaben von Insolvenzanwalt Lieser haben die Bäckereien auch das Problem, dass sie die höheren Ausgaben nicht komplett an die Kunden weitergeben können. Denn viele Verbraucher reagierten in Zeiten hoher Inflation ohnehin sehr empfindlich auf Preiserhöhungen und würden im Zweifel zur günstigeren Konkurrenz wechseln.

Video herunterladen (8,7 MB | MP4)

Insolvenz-Anwalt: Es wird noch weitere Unternehmen treffen

Der Koblenzer Experte für Firmeninsolvenzen geht davon aus, dass noch weitere Unternehmen in die Zahlungsunfähigkeit rutschen. Allerdings sei das nach einer langen Phase mit günstigen Krediten auch zu erwarten gewesen.

Deutschland sei bei der Zahl der Firmeninsolvenzen noch lange nicht auf dem Niveau vor Corona. Daher sei eine weitere Selbstreinigung des Marktes zu erwarten, sagte Lieser.

Mülheim-Kärlich

Unternehmen KTS aus Mülheim-Kärlich Industrie in RLP kämpft mit hohen Energiekosten

Inflation und Energiekrise verursachen in der Industrie Probleme. Das Unternehmen KTS aus Mülheim-Kärlich verarbeitet und veredelt Ton seit mehr als 150 Jahren. Diese Krise trifft es besonders hart.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

Energiekrise zwingt zum Sparen Bleiben Hallenbäder in Rheinland-Pfalz im Winter zu?

Energie wird immer teurer und Schwimmbäder sind für Kommunen ohnehin ein Zuschuss-Geschäft. Wenn sparen nicht mehr hilft, bleibt manchen im Winter nur die Schließung.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Hohe Energiekosten Ofen aus? Pleitewelle bei Unternehmen in RLP befürchtet

Überall steigen die Preise wegen der hohen Energiekosten. Für die Verbraucher wird es teurer, aber auch für die Unternehmen in Rheinland-Pfalz. Viele bangen um ihre Existenz.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN
SWR