Flüchtlingsfamilie spaziert auf der Straße.

Erstaufnahmeeinrichtung und dann?

So werden Flüchtlinge in Kaiserslautern verteilt

Stand
AUTOR/IN
Viktoria Machleidt

Wer teilt sich mit wem ein Zimmer? Wo sind Familie am besten aufgehoben? Und überhaupt: Wo ist noch Platz? Fragen, mit denen sich Johannes Walther täglich beschäftigt. Er arbeitet beim Arbeits- und sozialpädagogischen Zentrum in Kaiserslautern und ist für die Verteilung von Geflüchteten in Kaiserslautern zuständig.

Als Koordinator beim ASZ kümmert er sich um die Belegung von asylsuchenden Menschen in verschiedenen Flüchtlingsunterkünften in Kaiserslautern. Für bis zu 15 Flüchtlinge pro Woche gilt es ein neues temporäres Zuhause zu finden, nachdem sie ihre erste Zeit in Deutschland in einer Erstaufnahmeeinrichtung gelebt haben. Die Verteilung auf Flüchtlingsunterkünfte erfolgt nach bestimmten Kriterien, wie Geschlecht, Familienstand und Herkunft.

Flüchtlingsunterkunft im Asternweg in Kaiserslautern
Flüchtlingsunterkunft im Asternweg in Kaiserslautern

Herkunft der Flüchtlinge bei Verteilung in Kaiserslautern entscheidend

Wenn es die Kapazitäten erlauben, wird bei der Verteilung der Menschen auf die Unterkünfte die Abstammung berücksichtigt, wie Johannes Walther erklärt. Es macht Sinn, Geflüchtete, die die gleiche Sprache sprechen oder Glaubensrichtung haben, gemeinsam unterzubringen. Auf diese Weise können sie sich gegenseitig als Bezugspersonen unterstützen. Weil die Flüchtlingsunterkünfte in Kaiserslautern aber bereits an der Belastungsgrenze sind, können die Nationalitäten bei der Verteilung immer seltener berücksichtigt werden.

Eine Ausnahme gibt es nur bei ukrainischen Flüchtlingen. Da aus der Ukraine fast nur Frauen und Kinder nach Deutschland geflohen sind, leben sie in separaten Heimen.  

„Den Luxus von Privatsphäre gibt es nicht.“

Kaum noch Plätze in Flüchtlingsunterkünften frei

Weil der Platz in den Flüchtlingsunterkünften immer weniger wird, sind die Koordinatoren schon seit einiger Zeit auf Verdichtungskurs. Das bedeutet: Mittlerweile leben die Asylsuchenden teilweise zu dritt in einem Zimmer, teilen sich ein Gemeinschaftsbad mit einer ganzen Etage und das über Jahre hinweg, so Walther. Laut ihm birgt die fehlende Privatsphäre Konfliktpotenzial. Hinzu kommt, dass die geflüchteten Menschen oft an posttraumatischen Belastungsstörungen leiden und sowieso schon psychisch labil sind, beobachtet Walther.

Flüchtlingsheim Colosseum in Kaiserslautern
Flüchtlingsheim Colosseum in Kaiserslautern

Acht Unterkünfte für Flüchtlinge in Kaiserslautern

Insgesamt gibt es verteilt im Stadtkreis Kaiserslautern acht Flüchtlingsunterkünfte. In einigen leben überwiegend Familien, andere sind hauptsächlich für Single-Personen vorgesehen, sagt Walther. Die größte Flüchtlingsunterkunft bietet Platz für bis zu 350 Personen.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen

Noch vor dem Frühstück auf Stand sein? Mit dem neuen Newsletter "SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz" landen die Top-News und alles Wichtige für den Tag im Mailpostfach.

Kusel

Menschen fühlen sich respektvoll behandelt Wie Flüchtlinge die Situation in Kusel sehen

Die Flüchtlingssituation in Kusel bewegt viele Menschen. Doch wie geht es den Flüchtlingen damit? Wir haben mit einigen gesprochen.

Der Tag in RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Kusel

Wenig Konkretes bei Treffen von Politikern Termin für Bürgerversammlung zur Flüchtlingssituation in Kusel steht fest

In Kusel haben sich am Montag Landes- und Kommunalpolitiker getroffen, um über die aktuelle Flüchtlingssituation in der Stadt zu reden. Schnelle Lösungen sind nicht in Sicht.

SWR4 RP am Montag SWR4 Rheinland-Pfalz

Pirmasens

Kommunen suchen händeringend Wohnungen Nicht genügend Wohnungen für Flüchtlinge im Westen der Pfalz

Die Kommunen in der Westpfalz suchen händeringend nach Wohnraum für Geflüchtete. Das zeigt eine Umfrage unter den Kreisen und Städten in der Region.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Kusel

Zweiter Protestmarsch 450 Menschen fordern bei Demo weniger Flüchtlinge in Kusel

In Kusel sind erneut hunderte Menschen auf die Straße gegangen. Sie finden, dass es in der Kleinstadt zu viele Flüchtlinge gibt.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Kaiserslautern

Flüchtlinge sollen in Wohnungen unterkommen Kommunen im Westen der Pfalz lehnen Wohncontainer für Geflüchtete ab

Das Land kündigt an, dass die Kreise und Städte wohl doppelt so viele Geflüchtete aufnehmen müssen wie bislang. Die Kommunen in der Westpfalz fürchten, an ihre Grenzen zu stoßen.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Situation dennoch weiterhin angespannt In Kaiserslautern werden zwei Flüchtlingsunterkünfte aufgelöst

Die Stadt Kaiserslautern benötigt zwei ihrer Flüchtlingsunterkünfte nicht mehr. Dafür ziehen bald Geflüchtete in der Vogelwoogstraße ein.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
Viktoria Machleidt