Frau mit Handy in der Hand.

Neues Handy-Warnsystem aktiv 

Cell Broadcast für Feuerwehr in Kaiserslautern sinnvoll

Stand
AUTOR/IN
Helen Roth
Porträt von SWR Redakteurin Helen Roth

Es ist schriller Handy-Ton, der Leben retten könnte: Das Handy-Warnsystem Cell Broadcast ist ab sofort bundesweit aktiv. Der Einsatzleiter der Feuerwehr Kaiserslautern sieht darin eine sinnvolle Ergänzung zu bestehenden Warnsystemen.  

Das Warnmeldesystem für Mobiltelefone soll Menschen mit einem schrillen Handysignal vor Katastrophen wie Hochwasser oder Waldbrände warnen. Im Dezember vergangenen Jahres hatte es beim bundesweiten Warntag einen Probedurchlauf mit dem neuen System in der Westpfalz gegeben.  

 Anlass für die Einführung ist die Flutkatastrophe im Ahrtal 

Cell Broadcast sei aufgrund der Flutkatastrophe im Ahrtal im Sommer 2021 eingeführt worden, sagt der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Kaiserslautern, Stephan Moritz. Damals wurden viele Menschen durch die bestehenden Warnsysteme, zu denen Sirenen, Radiodurchsagen und die Handy-Warnapps wie Katwarn und NINA gehören, nicht erreicht.  

Bei dem neuen Warnsystem Cell Broadcast werden Nachrichten wie Rundfunksignale an alle kompatiblen Geräte geschickt, die in einer Funkzelle eingebucht sind – daher der Name Cell Broadcast (zu deutsch: Übertragungszelle). Ausgelöst werden die Warnmeldungen von den für Katastrophenfälle zuständigen Landesbehörden. 

 Keine Extra-App auf dem Smartphone erforderlich   

Ein klarer Vorteil von Cell Broadcast sei, sagt Moritz, dass Handybesitzer keine zusätzliche App auf ihrem Gerät installieren müssten. Das wiederum sei bei NINA und KATWARN der Fall. Zudem erklinge der schrille Warnton auch, wenn das Handy stumm geschaltet sei. Allerdings funktioniert das Cell Broadcasting nicht, wenn der Flugmodus eingeschaltet sei. Dadurch sei das Handy nicht mit dem Mobilfunknetz verbunden und könne daher auch keine Warnsignale empfangen, so Moritz.

Außerdem können nicht alles Smartphones Cell-Broadcast-Nachrichten empfangen. Das gilt besonders für ältere Modelle. Dennoch bewertet das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe das neue Warnsystem als einen "weiteren wichtigen Schritt zur Stärkung des Bevölkerungsschutzes".  

Mehr zu Cell Broadcast und Warnapps

Test für Katastrophenschutz Warntag: Cell Broadcast - viele Handynutzer bekamen eine Nachricht

Das neue Warnsystem Cell Broadcast wurde am 8. Dezember bundesweit getestet. Alle Besitzer eines Smartphones sollten eine kurze Textnachricht vom Katastrophenschutz erhalten.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Bundesweiter Warntag: Cell Broadcast-Technologie

Warnung auf das Handy über die sogenannte Cell Broadcast-Technologie. Rund 50 Prozent der Smartphone-Besitzer können auf diese Weise im Katastrophen-Fall erreicht werden.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Stuttgart

Google Maps für neue Software Mercedes-Benz kooperiert mit Google für Navigationssystem

Der Stuttgarter Autobauer Mercedes will künftig für die Navigation in seinen Fahrzeugen mit Google kooperieren. Die Zusammenarbeit ist nach Angaben der beiden Konzerne bisher einmalig.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Cell Broadcast: Wie funktioniert das bundesweite Warnsystem?

Am bundesweiten Warntag soll das System erstmals getestet werden. Andreas Reinhardt erklärt, was das System kann und wie es funktioniert.

ARD-Buffet Das Erste

Stand
AUTOR/IN
Helen Roth
Porträt von SWR Redakteurin Helen Roth