Kostenloser Haarschnitt

Vesperkirche in Ulm - neue Frisur inbegriffen

STAND
AUTOR/IN
Frank Polifke
Frank Polifke (Foto: SWR, SWR - Alexander Kluge)
Hannah Schulze
Hannah Schulze (Foto: SWR)

Bei der Ulmer Vesperkirche gibt es in diesen Tagen nicht nur warmes Essen, sondern auch eine neue Frisur. Seit 20 Jahren schneidet Maria Hartmann den Menschen dort kostenlos die Haare.

Am 19. Januar hat die Ulmer Vesperkirche wieder begonnen. Vier Wochen gibt es in der Pauluskirche außer einem warmen Essen für wenig Geld, auch eine neue Frisur. Und zwar kostenlos.

Dafür sorgt Friseurmeisterin Maria Hartmann: Sie gehört seit 20 Jahren zum Team der Ulmer Vesperkirche und schneidet den Menschen dort kostenlos die Haare.

"Mein Anliegen war: Ich möchte es eins zu eins weitergeben. Dann sehe ich, dass es bei den Menschen ankommt."

Bis zu 15 Kundinnen und Kunden hat die Friseurmeisterin an einem Vesperkirchentag. Sie freut sich auf neue und altbekannte Gesichter. Manche Menschen kämen seit 15 Jahren zu ihr, erzählt sie. Und manche warteten ein Jahr lang auf ihren neuen Haarschnitt.

Fast ein Drittel mehr bedürftige Menschen bei Ulmer Vesperkirche

Der neue Haarschnitt wird ebenso gut angenommen, wie das warme Essen (Speiseplan der Vesperkirche in Ulm) und die Gesellschaft. Viele Menschen hätten wegen Corona ihre Arbeit verloren, berichtet Pfarrer Peter Heiter. Menschen, die zuvor zur Mittelschicht gehört haben, leben jetzt auf der Straße, sind obdachlos. Der Pfarrer beobachtet eine Steigerung von 20 bis 30 Prozent der bedürftigen Menschen, die die Angebote der Ulmer Vesperkirche nutzen.

Daher hat die Vesperkirche aufgestockt: Bis zu 450 Essen können an einem Tag ausgegeben werden. "Wir haben im Vorfeld öffentlich kommuniziert, dass wir mit deutlich mehr bedürftigen Menschen rechnen", so Peter Heiter. So seien aber all die Menschen weggeblieben, die sich das Essen leisten könnten. Aus einer vornehmen Zurückhaltung heraus, mutmaßt der Pfarrer. Es sollen aber Menschen aus der ganzen Gesellschaft kommen. Das sei das Ziel der Vesperkirche.

"Es sind alle willkommen! Wir haben Platz und Essen für alle!"

In diesem Jahr wird zum ersten Mal direkt am Tisch bedient. Zudem gibt es 20 Seelsorgerinnen und Seelsorgern, die sich um die Menschen kümmern. Vielleicht herrscht auch dadurch eine ruhige und warme Stimmung in der Pauluskirche. Zwei Damen seien in Tränen ausgebrochen, erzählt der Pfarrer. Bedient zu werden und ein offenes Ohr zu finden - so eine Wertschätzung würden sie sonst nirgends erfahren. "Die Sehnsucht nach einem würdigen Leben ist enorm", sagt Pfarrer Heiter.

Und Maria Hartmann trägt ihren Teil dazu bei: Bis zum Ende der Vesperkirche, also bis Mitte Februar, kommt die Friseurmeisterin zwei Mal die Woche und gibt den Menschen mit einem neuen, schicken Haarschnitt auch ein Stück Selbstbewusstsein mit auf den Weg.

Mehr zu Vesperkirchen in der Region

Ulm

Mahlzeiten in Gotteshaus Vesperkirche in Ulm: Organisatoren erwarten viele Gäste

In Ulm hat am Donnerstag die diesjährige Vesperkirche begonnen. Vier Wochen lang gibt es täglich ein günstiges warmes Essen. Die Verantwortlichen rechnen mit einem großen Zulauf.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Ulm

Diakonie und Ulmer Pauluskirche Nach Vesperkirche in Ulm kommt "Vesperkirche Plus"

In Ulm beginnt am Donnerstag die diesjährige Vesperkirche in Ulm. Langfristig soll es das ganze Jahr über Angebote für Bedürftige geben, die Aktion heißt "Vesperkirche Plus".

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Schwäbisch Gmünd

Weitere Angebote für Bedürftige Nach Vesperkirche jetzt auch warme Stube in Schwäbisch Gmünd

Aufwärmen und dazu eine warme Mahlzeit: Ab 25. November können Bedürftige immer freitags in die Franziskanerkirche nach Schwäbisch Gmünd kommen. Das ist ein weiteres Angebot in der Stadt.