Lena Burth (parteilos) und Lukas von Berg (AfD)

Jung und konservativ

Kommunalwahlen: Junge Kandidaten holen Stimmen für Kreistag

Stand
AUTOR/IN
Julia Klebitz
Julia Klebitz Reporterin SWR Aktuell Studio Tübingen Regionalbüro Albstadt
Nathalie Waldenspuhl
Nathalie Waldenspuhl ist Reporterin für Hörfunk, Online und Fernsehen beim SWR im Studio Tübingen.

Sie sind beide unter dreißig: Lena Burth hat für die CDU im Sigmaringer Kreistag rund 10.000 Stimmen geholt. Im Zollernalbkreis ist Lukas von Berg der erfolgreichste AfD-Kandidat.

Im Kreis Sigmaringen ist eine junge Frau durchgestartet. Die Ostracher Bürgermeisterin Lena Burth (parteilos) ist bei den Kreistagswahlen für die CDU angetreten und hat auf Anhieb 10.066 Stimmen geholt. Damit ist die 27-Jährige mit Abstand die erfolgreichste Kandidatin der CDU-Liste und hat im gesamten Kreistag die zweitmeisten Stimmen bekommen.

Gründe für ihren Erfolg gibt es wohl mehrere. "Ich versuche, den Bezug zum Bürger nicht zu verlieren" sagte Burth im SWR-Interview. Im vergangenen Jahr wurde Lena Burth zur Bürgermeisterin in Ostrach gewählt. Zu diesem Zeitpunkt war sie die jüngste hauptamtliche Bürgermeisterin in Baden-Württemberg. Sie ist tief mit ihrer Heimat verwurzelt. Bis heute spielt Lena Burth im örtlichen Musikverein. Zweimal in der Woche besucht sie ihr Pferd im Reitstall.

CDU im Kreis Sigmaringen besonders erfolgreich

Bodenständig, so habe sich auch die CDU im Kreistagswahlkampf verkauft, sagte Burth. Und das sieht sie als Grund für ihren großen Erfolg im Kreis Sigmaringen. Mit fast 50 Prozentpunkten hat die CDU die meisten Stimmen bei der Kreistagswahl bekommen. Zweitstärkste Kraft sind die Freien Wähler mit nur rund halb so vielen Stimmen. Die AfD ist im Kreis Sigmaringen nicht angetreten.

Lena Burth: Viele Perspektiven sind wichtig

Mit 27 Jahren ist Lena Burth die jüngste gewählte Kandidatin im Sigmaringer Kreistag. In dieser Position sei es ihr wichtig, ihre Ansichten einzubringen. Denn das Besondere an der Arbeit im Gremium sei, dass dort Menschen mit verschiedenen Hintergründen und Altersgruppen zusammenarbeiten.

Engagiert für Menschen auf dem Land

Als frisch gewähltes Mitglied im Kreistag will Lena Burth viele Themen angehen. Sie will sich für die Menschen auf dem Land engagieren, das wird im Gespräch deutlich. Wichtig sind ihr zum Beispiel ein Regiobus, das Kreiskrankenhaus in Sigmaringen und ein flächendeckendes Bildungsangebot.

Wir sind ja hier im ländlichsten Raum überhaupt. Von Ostrach aus braucht man mindestens eine Stunde Fahrzeit, bis man überhaupt mal eine Autobahn sieht.

Politikneuling hängt AfD-Landtagsabgeordnete ab

Völlig überraschend kam der Wahlerfolg für Lukas von Berg (AfD) im Zollernalbkreis. Der 29-jährige Politikneuling ist zur Kreistagswahl angetreten. Er bekam 7.220 Stimmen. Damit hat er alle seine künftig wohl acht Parteikollegen der Alternative für Deutschland im Kreistag abgehängt. Darunter sind auch die AfD-Landtagsabgeordneten Hans-Peter Hörner (5.678 Stimmen) und Joachim Steyer (4.131 Stimmen), der seiner Heimatstadt Burladingen zu einem guten Ergebnis für die Partei verholfen hat.

Durch Bauernproteste bekannt geworden

Lukas von Berg erzählte im Gespräch am Dienstag mit dem SWR, dass ihn sein Wahlerfolg positiv überrascht. Er glaubt, dass die Bauernproteste Anfang des Jahres damit zusammenhängen. "Ich habe mir da einen Namen gemacht", sagte er. Von Berg ist Angestellter in der Land- und Forstwirtschaft und war während der Proteste "mit anderen ganz vorne in der Planung dabei".

Noch unerfahren aber bodenständig

Auch von Berg betont, dass er bodenständig sei. Das spiele sicher eine Rolle. Sein Alter allerdings hält er nicht für entscheidend. Der 29-Jährige ist der Meinung, dass ihm ältere Kommunalpolitiker einiges voraus hätten. Erfahrung sei oft entscheidend.

AfD profitiere von allgemeiner Unzufriedenheit

Lukas von Berg wolle Politik für den Mittelstand im Zollernalbkreis machen. Die AfD hält er dafür für die geeignete Partei. Der 29-Jährige betont, dass er nicht "rechts" sei. Er bezeichnet sich als "einfachen, normalen Mittelständler aus dem schwäbischen Ländle". SPD und CDU hätten einen Scherbenhaufen angerichtet und "leider hat die Ampel in den letzten zwei Jahren richtig Blödsinn gebaut", sagte der AfD-Politiker. Dadurch erklärt sich seiner Meinung nach auch der Erfolg für die Alternative für Deutschland. Im Wahlergebnis zeige sich eine "allgemeine Unzufriedenheit".

Einarbeiten in Politik

Im Kreistag in Balingen will sich Lukas von Berg vor allem für landwirtschaftliche und waldbauliche Projekte einsetzen, sagte er. Als Politikneuling müsse er sich jetzt erst einmal einarbeiten und sich viel intensiver mit allem befassen, als er es die letzten Monate getan habe. Den Kreistag hält er für einen guten Einstieg in die Politik.

Baden-Württemberg

So hat BW gewählt Das war der Ticker zur Kommunal- und Europawahl 2024 in BW: Ergebnisse, Analysen und Reaktionen zum Nachlesen

Alle Infos rund um die Europawahl und die Kommunalwahl 2024 in BW: Ergebnisse, Reaktionen und Analysen - in unserem Ticker zum Nachlesen.

Baden-Württemberg wählt - Die Ergebnisse SWR BW

Mehr zu den Kommunalwahlen

Baden-Württemberg

So hat BW gewählt Das war der Ticker zur Kommunal- und Europawahl 2024 in BW: Ergebnisse, Analysen und Reaktionen zum Nachlesen

Alle Infos rund um die Europawahl und die Kommunalwahl 2024 in BW: Ergebnisse, Reaktionen und Analysen - in unserem Ticker zum Nachlesen.

Baden-Württemberg wählt - Die Ergebnisse SWR BW

Balingen, Tübingen

Hoher Andrang und fehlende Briefumschläge Europa- und Kommunalwahlen: Kurioses in Tübingen und Balingen

Wer am Sonntag in Balingen seine Stimmen abgeben wollte, musste zeitweise lange Schlange stehen. Der Grund: In einem Wahllokal sind die Briefumschläge ausgegangen.

SWR4 am Montag SWR4

Burladingen

Eindeutige Richtung bei Europawahl Fast 40 Prozent für AfD in Ortsteil von Burladingen

Zwei Teilorte der Stadt Burladingen (Zollernalbkreis) haben für die Europawahl fast 40 Prozent ihrer Stimmen an die AfD vergeben.

SWR4 am Abend SWR4

Baden-Württemberg

Ergebnisse der Gemeinderatswahl Kommunalwahl in BW: CDU in Stuttgart und Mannheim vorne, AfD in Pforzheim stärkste Kraft, ein Drittel der Stimmen in Tübingen für Grüne

Bis alle Ergebnisse der Kommunalwahl in BW vorliegen, könnte es noch vereinzelt bis Mittwoch dauern. Für die größten Städte im Land fasst der SWR die Ergebnisse zusammen.

Baden-Württemberg wählt - Die Ergebnisse SWR BW