Ausgebranntes Kartonlager in der Innenstadt von Reutlingen (Foto: Feuerwehr Reutlingen)

Vielerorts kleine Brände durch Silvesterfeuerwerk

Kartonlager in der Innenstadt von Reutlingen brannte

STAND

In der Reutlinger Innenstadt hat am Neujahrsmorgen ein Lager mit Kartons gebrannt. Ein Großaufgebot der Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen auf Nachbargebäude übergriffen.

Am Neujahrstag um 0:38 Uhr kam laut Reutlinger Feuerwehr die Meldung: Ein Kartonlager in der Innenstadt stand in Vollbrand. Die Flammen drohten auf das gesamte Gebäude und die Nachbarhäuser überzugreifen. Die Feuerwehr rückte zum Großeinsatz aus.

Insgesamt waren rund 55 Feuerwehrleute im Einsatz. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Ursache und Schadenshöhe stehen noch nicht fest.

Wohnhaus in Pfullendorf brennt

In Pfullendorf (Kreis Sigmaringen) setzte am Neujahrsmorgen ein brennender Carport ein Haus in Flammen. Nach Angaben der Polizei entstand Schaden in Höhe von 400.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Ob der Brand durch eine Silvester-Rakete oder durch einen technischen Defekt ausgelöst wurde, ist noch nicht klar. Trotz eines Großeinsatzes der Feuerwehr ist das Haus aktuell nicht mehr bewohnbar und teilweise einsturzgefährdet.

Zahlreiche kleine Brände durch Böller und Feuerwerkskörper

Neben diesen beiden großen Bränden mussten die Feuerwehren in der Region aber auch zu zahlreichen kleineren Einsätzen fahren: In Freudenstadt steckten Unbekannte einen Silvesterböller in einen Briefkasten. Der explodierte und sorgte für ein Feuer, bei dem etwa 15.000 Euro Schaden entstand. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. Außerdem standen vielerorts Mülltonnen, Altkleidercontainer oder Hecken in Flammen. Allein in den Kreisen Tübingen, Reutlingen, Esslingen und Zollernalb gab es 49 kleinere Brände.

Stuttgart

Gewerkschaft fordert höhere Strafen Silvester: Angriffe auf Polizisten auch im Raum Stuttgart

Auch im Raum Stuttgart hat es zu Silvester Angriffe auf Polizisten gegeben. Wegen Attacken vor allem in Berlin bringt die Gewerkschaft der Polizei höhere Strafen ins Spiel.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Rakete explodiert bei Polizist in Tübingen

In Tübingen wurde ein Polizist durch eine Silvester-Rakete leicht verletzt. Die Rakete sei in der Nähe des Beamten explodiert, so die Polizei. Er kam mit Verdacht auf ein Knalltrauma ins Krankenhaus. Er sei aber wieder dienstfähig. 

Alarm in B27-Tunnel in Dußlingen

Dicke Luft in der Silvesternacht sorgte für eine Sperrung des B27-Tunnels in Dußlingen (Kreis Tübingen). Wie die Polizei mitteilte, war Rauch von abgebranntem Feuerwerk in den Tunnel geströmt und hatte einen Feueralarm ausgelöst. Eine Stunde lang war der Tunnel deshalb in der Nacht gesperrt.

Mehr zur Silvesternacht

Baden-Württemberg

Die Nacht auf das neue Jahr 2023 Silvester in BW: Brände, Böller und verletzte Einsatzkräfte

Nach zwei Corona-Wintern haben die Menschen in Baden-Württemberg das neue Jahr mit Böllern begrüßt. Aus Sicht der Polizei "ein normales Silvester" - mit Bränden und Verletzten.

Sonntagmorgen SWR1

Friedrichshafen

Bilanz der Silvesternacht Brände, Unfälle und Streitigkeiten in Region Bodensee-Oberschwaben

Mehrere Brände und ein schwerer Verkehrsunfall - das ist die Bilanz der Silvesternacht in der Region Bodensee-Oberschwaben. Stellenweise schritt die Polizei bei Streitigkeiten ein.

SWR4 an Neujahr SWR4

Stuttgart

Erste Bilanz von Feuerwehr und Polizei Brände, Einbruch, Rettungen: Die Silvesternacht im Raum Stuttgart

In der Silvesternacht hatten die Einsatzkräfte viel Arbeit. Ein Mann wurde in Stuttgart aus dem Neckar gerettet, in Hildrizhausen ist ein Gebäude nach einem Brand unbewohnbar.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR