Kurz gemeldet

  1. Fessenheim Wegen defekter Brandmelder vom Netz

    Der französische Kraftwerksbetreiber EdF hat Block zwei des Atomkraftwerks Fessenheim in der vergangenen Woche zwei Tage vom Netz genommen. Grund waren nach eigenen Angaben Wartungsarbeiten im nuklearen Bereich der Anlage. Demnach mussten dort zwei Brandmelder ausgetauscht werden. Fessenheim ist das älteste AKW in Frankreich und gilt als besonders störanfällig. Ende 2018 sollte der Meiler endgültig vom Netz gehen, der Termin wurde inzwischen auf Mitte 2019 verschoben.  mehr...

  2. Freiburg-Hochdorf Bis Mitternacht kein Trinkwasser

    Der Energieversorger Badenova meldet im Freiburger Ortsteil Hochdorf einen größeren Wasserrohrbruch. Die Ursache für das Leck an der Hauptversorgungsleitung ist derzeit noch nicht bekannt. Bis das Rohr mit einem Durchmesser von 30 Zentimetern repariert ist, muss das Wasser abgeschaltet werden, so Badenova-Sprecher Roland Weiss. Nach derzeitigem Stand dauern die Arbeiten noch bis Mitternacht. Solange muss die Bevölkerung von Hochdorf und Benzhausen ohne Trinkwasser aus der Leitung auskommen.  mehr...

  3. Bad Peterstal Jugendliche Schläger gefasst

    Die Polizei hat zwei Jugendliche ermittelt, die am Dienstag in Bad Peterstal einen Mann angegriffen haben sollen. Zuvor hatte der 57-Jährige Zivilcourage gezeigt und eine Frau vor den Pöbeleien der beiden in Schutz genommen.
    Dank mehrerer Zeugenhinweise ist es der Polizei gelungen, die bislang unbekannten Jugendlichen auszumachen. Die beiden sollen in einem Zug zwischen Oppenau und Bad Peterstal eine junge Frau beleidigt und bespuckt haben. Als ein 57-jähriger Passagier helfend eingeschritten sei, sollen sich die Aggressionen der Jugendlichen gegen ihn gerichtet haben. Am Bahnhof Bad Peterstal eskalierte der Streit offenbar. Der Polizei zufolge haben die Jugendlichen auf den Mann eingetreten und ihn geschlagen. Gegen das aggressive Duo hat die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.  mehr...

  4. Lahr/Ettenheim Halbzeit auf A5-Baustelle

    An der A5-Baustelle zwischen Lahr und Ettenheim ist Halbzeit. Die Westseite der Autobahn ist fertig. In den kommenden zwei Nächten wird nun der Verkehr für die restlichen Arbeiten verlagert.
    Ab kommender Woche soll die Ostseite des vier Kilometer langen Abschnitts saniert werden. Dazu muss aber zuerst der Verkehr umgeleitet werden – und das geschieht ab heute Abend, 19 Uhr. Bis morgen früh steht deshalb in Richtung Süden nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Tagsüber passiert dann nichts, morgen Abend aber dasselbe wie in der Nacht zuvor – nur in Richtung Norden. In den zwei Nächten werden jeweils auch Betonschutzwände umgesetzt. Samstagmorgen soll dann alles wieder normal laufen. Komplett fertig sein werden die Bauarbeiten Ende November.  mehr...

Dreiland Aktuell

Audios und Videos