Im Fußraum eines Fahrzeugs steht eine Shisha. Um sie liegt der Beifahrergurt, der dafür sorgen soll, dass sie nicht umfällt.

Darüber spricht die Region

Wochenrückblick Stuttgart: Darf ich beim Autofahren eine Shisha rauchen?

Stand
AUTOR/IN
Thomas Fritzmann
Thomas Fritzmann

Darf ich eine Shisha rauchen während ich fahre? Wie geht es dem Gastwirt aus Kirchheim, der zwei Räuber in die Flucht geschlagen hat? Wann wird S21 fertig? Alles im Wochenrückblick.

Willkommen zum Wochenrückblick! Hier gehen wir Themen aus der Region Stuttgart nochmal nach. Mein Name ist Thomas Fritzmann, ich bin Redakteur im SWR-Studio Stuttgart. In dieser Woche:

Darf ich beim Autofahren eine Shisha rauchen?

Ein Autounfall am vergangenen Samstag in Stuttgart-Zuffenhausen hat mich etwas verdutzt zurückgelassen. Laut Polizei fuhr ein 33-Jähriger in Richtung Mühlhausen, als er von der Fahrbahn abkam und gegen eine Mauer prallte. Das Fahrzeug fing Feuer, brannte vollständig aus und der Mann wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Nach Schilderung des Unfallopfers wich er einem entgegenkommenden, schwarzen Auto aus, als er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Die Polizei mutmaßt, dass etwas anderes zu dem Unfall und dem Brand geführt haben könnte. Laut einem Sprecher der Polizei befanden sich im Fußraum des Fahrzeugs eine Shisha und Shisha-Kohle. Offenbar hatte der Mann beim Fahren Shisha geraucht. Eine Situation, die für mich gleich mehrere Fragen aufwirft. Wie schafft man es beim Autofahren, Shisha zu rauchen? Ist das legal? Zahlt die Versicherung? Und wie kommt man überhaupt auf diese Idee? Auf SWR-Anfrage nahm der Automobilclub ADAC Stellung.

SWR: Ist es legal, beim Autofahren eine Shisha zu rauchen?

ADAC: Generell ist das Rauchen im Auto erlaubt. Somit ist aus verkehrsrechtlicher Sicht auch das Rauchen einer Shisha-Wasserpfeife im Auto erlaubt.

Zahlt die Versicherung, wenn ich beim Fahren Shisha rauche?

Für den speziellen Fall können wir das nicht beurteilen, dafür sind zu viele Aspekte unbekannt. Sollte der Fahrer aber durch die Shisha-Wasserpfeife abgelenkt gewesen sein oder sollte die Kohle den Brand verursacht haben, könnte die Versicherung das als 'grobe Fahrlässigkeit' werten und Leistungen kürzen.

Es ist immer wieder bemerkenswert, auf welche Ideen manche Fahrer kommen.

Sowohl die Polizei als auch der ADAC haben nochmals deutlich auf die Gefahren des Rauchens beim Autofahren hingewiesen - auch beim Rauchen von Zigaretten. "Gerade wenn die Zigarette zum Beispiel beim Wurf aus dem Fenster wieder ins Auto fliegt und beispielsweise auf dem Rücksitz landet. Der Fahrer ist abgelenkt und das führt zu Unfällen", sagte ein Sprecher der Polizei.

Einige Politikerinnen und Politiker sprachen sich bereits in der Vergangenheit dafür aus, Rauchen im Auto zumindest teilweise einzuschränken.

Baden-Württemberg

Gesundheitsrisiken hoch BW-Gesundheitsminister für Rauchverbot in Autos mit Kindern und Schwangeren

BW-Gesundheitsminister Lucha unterstützt ein Rauchverbot in Autos zum Schutz von Kindern und Schwangeren. Lauterbach sieht ein etwaiges Verbot im Bundesnichtraucherschutzgesetz vor.

SWR2 Impuls SWR2

Auf ein ähnliches Szenario weist auch der ADAC hin. "Wenn die brennende Zigarette beispielsweise in den Fußraum des Fahrzeugs fällt und der Fahrer versucht, sie im Anschluss wiederzufinden. Es geht nicht nur um den Schutz der eigenen Person, sondern auch um den Schutz anderer Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer", erklärte ein ADAC-Sprecher.

Die Abstimmung ist bereits beendet.

Raucht ihr im Auto?

  • Ja, ich rauche im Auto. 13,1%
  • Ich rauche, aber nicht im Auto. 14,8%
  • Ich bin Nichtraucher. 72,1%
  • 0,0%

Hinweis: Das Abstimmungsergebnis zeigt ein Meinungsbild unserer Nutzer*innen und ist nicht repräsentativ.

In der vergangenen Woche haben wir euch gefragt, ob es in Ordnung ist, Verletzte zu filmen. Die meisten (98,3 Prozent) stimmten für: "Filmen am Unfallort geht gar nicht. Da sollte hart durchgegriffen werden."

Über den Unfall in Stuttgart-Zuffenhausen berichtete SWR4 am 4.3.2024.

Christos Zounzouras: Der Gastwirt, der die Räuber verprügelte

Der Gastwirt Christos Zounzouras aus Kirchheim am Neckar (Kreis Ludwigsburg) hat die Ruhe weg. Auch als zwei Räuber plötzlich seinen Laden betreten. In aller Seelenruhe erzählt Zounzouras im SWR-Interview, wie zwei bewaffnete Männer in seine Wirtschaft kamen. "Der eine hatte ein Messer, der andere einen Revolver", sagte der 72-Jährige.

"Da kam der mit dem Revolver zu mir und sagte: 'Geld her oder ich erschieße dich.' Da bin ich aufgestanden und hab gesagt: 'Erschieß' mich halt, du Arschloch.'" Kurz darauf habe er einem der Räuber eine Backpfeife gegeben. Die hat offenbar gesessen, denn beide Männer ergriffen die Flucht. Statt sich darüber zu freuen, dass die Situation so glimpflich ausging, nimmt Zounzouras die Verfolgung auf. "Ich bin direkt hinterher, aber die waren leider zu schnell für mich."

Wirt Christos Zounzouras sitzt auf einer Bank im Jägerhaus, seinem Wirtshaus und schaut entstpannt Fernsehen.
In etwa so entspannt sah Christos Zounzouras (links) laut seiner Schilderung auch Fernsehen, als die beiden Räuber seinen Laden betraten.

Sterben muss man sowieso - ob früher oder später.

"Als ich noch jung war, hätte ich das vielleicht nicht so gemacht. Aber in meinem Alter, da denk ich gar nicht drüber nach. Ob ich heute sterbe oder morgen, das ist doch egal. Das Leben geht weiter, solang es weitergeht." Auch davor, dass die Räuber zurückkehren könnten, macht er sich keine Sorgen. "Die lassen sich bestimmt nicht noch mal blicken", sagte Zounzouras lachend.

Über Christos Zounzouras berichtete die Landesschau BW am 7.3.2024.

Am meisten geklickt in dieser Woche:

Stuttgart

Finanzierung der letzten Projektphase unklar S21: Kann der Stuttgarter Tiefbahnhof bis 2025 fertig werden?

Die Finanzierung des "digitalen Knotens" im Rahmen von Stuttgart 21 steht wohl auf der Kippe. Das Landesverkehrsministerium wartet außerdem schon seit längerem auf eine Finanzierungszusage.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stuttgart

Prozess zeigte Überforderung der Polizei - Strobl begrüßt Urteil Fast vier Jahre Haft wegen Krawallen bei Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart

Nach Krawallen bei einem Treffen von Eritreern in Stuttgart steht das erste Urteil fest: Ein 29-Jähriger muss knapp vier Jahre in Haft. Er hatte Steine auf Polizisten geworfen.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Stuttgart

Notfallseelsorger vor Ort Stuttgart: Kind bei Unfall mit Stadtbahn lebensgefährlich verletzt

Ein Mädchen ist am Dienstag von einer Stadtbahn in Stuttgart-Rot erfasst worden. Laut Polizei wurde es lebensgefährlich verletzt. Nach einem zweiten Kind wurde gesucht. 

SWR4 am Nachmittag SWR4

Was hat euch in dieser Woche noch beschäftigt? Schreibt uns: online.studiostuttgart@swr.de

Die letzten Wochenrückblicke in der Region Stuttgart

Region Stuttgart

Darüber spricht die Region Wochenrückblick Stuttgart: Kriminelle Gaffer und Bären-Alarm in der Wilhelma

Fotografieren von Verletzten geht gar nicht, sagt ein Mann vom DRK und ärgert sich über Leute, die überall ihr Handy draufhalten. Beim Bären-Alarm in Stuttgart waren Handys hingegen wichtig.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Region Stuttgart

Darüber spricht die Region Wochenrückblick Stuttgart: Negative Internetkulturen und positiver Müll

Warum Welten wie die rund um den Podcast "Hoss & Hopf" kein neues Internet-Phänomen sind und warum illegaler Müll und richtige Mülltrennung uns alle angehen - hier im Wochenrückblick.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Region Stuttgart

Darüber spricht die Region Wochenrückblick Stuttgart: 200 Sittiche und gestohlene Ortsschilder

Was aus den 182 beschlagnahmten Sittichen im Kreis Esslingen wird und warum es bessere Mitbringsel als geklaute Ortsschilder gibt: alles im Wochenrückblick für die Region Stuttgart.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg