S-Bahn im Nebel (Foto: SWR)

Verkehrsausschuss der Regionalversammlung

Scharfe Kritik am S-Bahn-Chaos in der Region Stuttgart

Stand

Krankheitsfälle, Baustellen, Störungen und rechtliche Probleme: Ständig ist der S-Bahn-Verkehr in der Region Stuttgart eingeschränkt. Der Verkehrsausschuss fordert schnelle Besserung.

Ein Viertel der S-Bahnen ist laut Verband Region Stuttgart derzeit nicht einsatzbereit. Anfang Februar musste das Fahrplanangebot deshalb reduziert werden. Das bekommen die Pendler zwischen Weil der Stadt und Stuttgart-Zuffenhausen sowie zwischen Backnang (Rems-Murr-Kreis) und Stuttgart-Vaihingen zu spüren. Die S62 wurde gestrichen und die S3 fährt auf der Strecke nur noch im Halb- statt im Viertelstunden-Takt. Bei der S3 gebe es parallel Regionalbahnen, so die Deutsche Bahn.

Video herunterladen (5,5 MB | MP4)

Bürokratie verhindert Koppelung neuer S-Bahnen

Ein Grund für den Bahnmangel: rechtliche Probleme. Der Mitteilung des Verbands Region Stuttgart nach können die neuen Bahnen derzeit nicht an alte gekoppelt werden. Von der Deutschen Bahn heißt es auf SWR-Anfrage, dass für die Koppelung technische Anpassungen nötig seien. Die seien zwar erfolgreich umgesetzt worden und die Fahrzeuge entsprechend auch schon zum Einsatz gekommen, dann sei aber ein Genehmigungsproblem aufgefallen. Die Zulassung dieser technischen Anpassungen seien noch nicht rechtlich geklärt.

Dafür hagelt es im Verkehrsausschuss der Region Kritik. "Für dieses Wirrwarr habe ich kein Verständnis", so Rainer Ganske (DCU/ÖDP). Frank Buße (Freie Wähler) fordert, dass sich die dafür zuständige Behörde, das Eisenbahnbundesamt, der Problematik stelle. Man habe im Land eine Bürokratie aufgebaut, die fast handlungsunfähig mache.

Wegen Radabnutzung immer noch in Werkstatt

Acht S-Bahnen können momentan wegen Radschäden nicht eingesetzt werden, weil sie im Sommer kurzzeitig auf der Panoramabahn gefahren waren. Der Wechsel der stark abgenutzten Räder dauere noch bis Mai, so Dirk Rothenstein, Vorsitzender der Geschäftsleitung der S-Bahn Stuttgart bei der Regionalversammlung am Mittwoch. Wolfgang Hoepfner (DIE LINKE/PIRATEN) äußerte darüber sein Unverständnis. Er könne nicht nachvollziehen, dass der Radwechsel ein halbes Jahr dauere.

Verkehrsausschuss Region Stuttgart am 15.02.23 (Foto: SWR)
Verkehrsaussschuss der Regionalversammlung in Stuttgart am 15.02.2023

In der Werkstatt stehen nach Angabe der Deutschen Bahn außerdem acht weitere Bahnen, die derzeit als Prototypen mit digitaler Technik ausgestattet werden sowie einige der neuen Fahrzeuge wegen technischer Störungen, etwa an Schiebetüren oder Trittbrettern.

Kritik kommt außerdem aus dem besonders betroffenen Rems-Murr-Kreis. Landrat Richard Sigel (parteilos) fordert "hier in der Region wieder Wagenmaterial, das fährt, im Zweifel dann auch gerne wieder älteres". Ansonsten sei zu befürchten, dass Fahrgäste von der Bahn aufs Auto umstiegen.

Mehr zu Problemen bei der S-Bahn Stuttgart

Stuttgart

Ausfälle und Verspätungen S-Bahn Stuttgart: Weichenstörung bremst morgendlichen Berufsverkehr

Fahrgäste der S-Bahn Stuttgart haben am Mittwochmorgen Geduld gebraucht: Wegen einer Weichenstörung gab es auf allen Linien Probleme. Die Störung wurde mittlerweile behoben.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Rems-Murr-Kreis

S3 fährt nur alle halbe Stunde Probleme bei der S-Bahn: Landrat im Rems-Murr-Kreis schlägt Alarm

Viele Fahrgäste im Rems-Murr-Kreis sind nach Ansicht von Landrat Sigel durch Baustellen oder Verspätungen bei der S-Bahn Stuttgart äußerst genervt - so könne es nicht weitergehen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
AUTOR/IN
SWR