Schlossplatz in Stuttgart: Wo normalerweise ist,

Platten, Zelte und Bühne statt Gras

Warum der Rasen auf dem Schlossplatz in Stuttgart für die EURO 2024 entfernt wurde

Stand
AUTOR/IN
Fabian Ziehe
Fabian Ziehe

Bis zu zwei Millionen Fans werden während der Fußball-EM auf dem Stuttgarter Schlossplatz und rundum die Spiele beim Public Viewing verfolgen können. Deswegen musste bereits der Rasen weichen - damit es am Ende nicht wieder müffelt.

Bevor der Fußball rollt, muss der Rasen weg. Klingt paradox, aber: Auf dem Schlossplatz in Stuttgart ist genau das in den vergangene zwei Wochen passiert. "Wir wollen hier ja kein Woodstock", sagt Marcus Christen von der stadteigenen Stuttgarter Veranstaltungsgesellschaft in.Stuttgart. Der Platz rüstet sich fürs Public Viewing zur EURO 2024. Wenn der Fußball zum Eröffnungsspiel in einer Woche rollt und Deutschland gegen Schottland antritt, soll auch in der Stuttgarter City alles bereit sein.

Marcus Christen erklärt, warum der Rasen auf dem Schlossplatz in Stuttgart weichen musste.

Rasen lieber gleich abtragen - und später wieder ausrollen

Ende Mai bereits musste das frische Grün in Stuttgarts "Wohnzimmer" weichen. Der Grund: Bei der ersten Public-Viewing-Auflage 2006, dem "Sommermärchen" zur WM in Deutschland, schimmelte den Veranstaltern der mit Platten abgedeckte Rasen buchstäblich weg. "Der Rasen hat nach 14 Tagen gestunken ohne Ende."

Stuttgart

Fußball-Europameisterschaft Das bietet Stuttgart während der EURO 2024

Stuttgart ist eine der Austragungsstädte der Fußball-Europameisterschaft. Welche Events gibt es im Vorfeld? Was läuft während der EM in der Stadt? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

SWR4 am Abend SWR4

Damals musste am Ende der modrige Rest-Rasen mühsam entfernt werden. Das sollte dieses Mal verhindert werden, erklärt Chef-Organisator Marcus Christen. Zumal den Grünflächen nach dem Megaevent ohnehin frisches Grün spendiert werden wird. Der Plan: Rollt der Ball nach dem Fußballfest nicht mehr auf dem Rasen, rollt der Rasen wieder auf dem Schlossplatz aus.

Großer logistischer Aufwand für Public Viewing

"Die größte Herausforderung war das Wetter", sagt Christen. Denn ausgerechnet dann, als der Rasen abgetragen werden sollte, ging viele Stunden lang Starkregen auf den Schlossplatz nieder. "Der Boden wurde weich, wir konnten den Rasen nicht mehr abtragen", sagt Christen. Das bescherte den Machern einige Verzögerung. Doch die anschließende, gnädigere Witterung glich das Malheur wieder aus - mittlerweile liege man sogar vor dem Zeitplan.

Video herunterladen (79,8 MB | MP4)

So liegen längst Sand, Planen und Platten über den früheren Rasenflächen. Darauf stehen wiederum Zelte und dir Bühne. Die 174 Quadratmeter große Leinwand wird nun installiert. Wenn es für Marcus Christen und seine insgesamt 250 Mitstreiter weiter so gut läuft, hat man auf dem Schlossplatz noch gut zwei Tage Zeit für die Feinjustierung. "Das ist ein wahnsinniger logistischer Aufwand", sagt Marcus Christen. Seit zwei Jahren planen er und sein Team das Public Viewing. Eine Doppelbelastung für Christen, der zudem auch für den Wasen zuständig ist. Den Stress aber nehme er für so eine Ausnahme-Veranstaltung gerne auf sich.

Bis zu 30.000 Zuschauer pro EM-Spiel auf dem Schlossplatz

Am Ende sollen hier pro Spiel bis zu 30.000 Fans die Spiele der Fußball-EM erleben dürfen, zwei Millionen Gäste könnten es die ganze Turnierzeit über werden. "Wir haben eine große internationale Gemeinde hier in Baden-Württemberg - und die sind alle herzlich willkommen, hier her zu kommen", sagt Christen. Der Public-Viewing-Standort mitten in der Stadt sei deutschlandweit einzigartig.

"Das ist eine ganz tolle Geschichte."

Einige Probleme von 2006 haben zudem beseitigt. So stehen nicht nur Wasser- und Sonnencreme-Spender sowie ganze Batterien an Toilettenhäuschen parat. Gerade werden auch dicke Rohre verlegt, um das Bier aus einem Mega-Fass an alle Schankhähne zu verteilen. "Wir wollen, dass die Leute das hier genießen können und keinen Schaden davontragen", sagt Christen. Und man denke auch an die Nachhaltigkeit: Statt in Plastik gebe es das Essen nur in Servietten oder Maisschalen.

Die Bühne für das Public Viewing zur EURO 2024 auf dem Schlossplatz Stuttgart steht mitten auf dem Ehrenhof des Neuen Schlosses. Dort wird nun noch die 174 Quadratmeter große Leinwand installiert.
Die Bühne für das Public Viewing zur EURO 2024 auf dem Schlossplatz Stuttgart steht mitten auf dem Ehrenhof des Neuen Schlosses. Dort wird nun noch die 174 Quadratmeter große Leinwand installiert.

Hoffen auf Sommermärchen in Stuttgart und der Republik

Für ein Sommermärchen sei man also vorbereitet, sagt Marcus Christen. Aber ob es eine Neuauflage des deutschlandweiten Fußballfestes von 2006 kommt? Christen ist guter Hoffnung. Klar ist aber, dass auch er manches nur bedingt beeinflussen kann: "Das liegt nun an der Nationalmannschaft."

Mehr zum Puclic Viewing zur EURO 2024 in Stuttgart

Stuttgart

Fußball-Europameisterschaft Das bietet Stuttgart während der EURO 2024

Stuttgart ist eine der Austragungsstädte der Fußball-Europameisterschaft. Welche Events gibt es im Vorfeld? Was läuft während der EM in der Stadt? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

SWR4 am Abend SWR4

Stuttgart

Konzerte in Stuttgart werden wegen EM-Fanfest verschoben Streit um EM-Public Viewing am Schlossplatz: "Jazz Open" weichen aus

Im Streit um die Nutzung des Schlossplatzes in Stuttgart während der Fußball-EM 2024 zeichnet sich eine Lösung ab. Der Veranstalter der "Jazz Open" will das Musik-Festival verschieben.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Stuttgart

Streit um Belegung des Schlossplatzes - Noch keine Einigung Stuttgart: Fanfest zur Fußball-EM 2024 kollidiert mit den Jazz Open

Wer darf auf dem Schlossplatz und dem Ehrenhof des Neuen Schlosses feiern? Die Fans des Fußballs oder die Jazz Open-Fans? Auch am Freitag gab es noch keine Einigung.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

EURO 2024: Die Fußball-EM