Ein Mann klettert in einer Kletterhalle. (Archivbild)

Trotz Sicherung durch Seil

Stuttgart: Kletterer in Halle tödlich verunglückt

Stand
ONLINEFASSUNG
Kerstin Rudat
Kerstin Rudat

Ein 40 Jahre alter Mann ist am Dienstagabend beim Klettern in einer Halle in Stuttgart abgestürzt und trotz Sicherung per Seil ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei mit.

Ein Kletterer ist am Dienstagabend in Stuttgart in einer Halle aus bisher noch ungeklärter Ursache aus der Wand gestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Aus 14 Metern Höhe aus der Wand gestürzt

Der Mann ist den Angaben zufolge aus einer Höhe von 14 Metern in die Tiefe gestürzt. Er sei mit einem Seil gesichert gewesen. Die Stuttgarter Kletterhalle, in der der Mann aus der Wand stürzte, gehört zum Deutschen Alpenverein.

Dort gibt es etwa 450 Kletterrouten mit bis zu 16 Metern Höhe - von Einsteiger- bis Expertenniveau. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.