Begeistertes Publikum beim "Jewrovision" in Hannover. (Foto: Jewrovision Pressefotos 2024)

Song Contest jüdischer Jugendlicher

Stuttgarter Jugendzentrum Halev gewinnt "Jewrovision"

Stand
AUTOR/IN
Laura Cloppenburg
Porträt-Foto von Laura Cloppenburg (Foto: SWR)

Beim größten europäischen Tanz- und Gesangswettbewerb jüdischer Jugendlicher hat sich eine Stuttgarter Gruppe durchgesetzt. 2.500 Zuschauer kamen zum "Jewrovision" in Hannover.

Das jüdische Jugendzentrum Halev aus Stuttgart hat den diesjährigen "Jewrovision" in Hannover gewonnen. Es war der 21. Tanz- und Gesangswettbewerb jüdischer Jugendlicher, nach Vorbild des "Eurovision Song Contest". Der 22. dürfte damit im nächsten Jahr in Stuttgart ausgetragen werden.

Prominent besetzte Jury

Vor rund 2.500 Zuschauern im Hannover Congress Centrum performte das Jugendzentrum Halev - übersetzt "das Herz" - Stuttgart einen Song der Black Eyed Peas und setzte sich damit gegen 13 Konkurrenten aus ganz Europa durch. Eine prominent besetze Jury - unter anderem mit Mike Singer, Mateo Jaschik von Culcha Candela, Kim Gloss und Susan Sideoropolous - bewertete nach Kategorien wie Auftreten, Text, Video, Gesang und Bühnenbild der Show, die in diesem Jahr unter dem Motto "Time to Shine" stand. Am Ende ergatterte Halev Stuttgart mit 112 Punkten den Pokal.

Siegerteam Jugendzentrum Halev aus Stuttgart beim Jewrovision 2024 in Hannover. (Foto: Jewrovision Pressefotos 2024)
Das stolze Siegerteam Jugendzentrum Halev aus Stuttgart.

Zusammenhalt gegen Antisemitismus

Der Wettbewerb begann mit einer Gedenkminute für die Opfer des Angriffs der Hamas auf Israel. Der Präsident des Zentralrats der Juden, der die Veranstaltung seit 2013 ausrichtet, Josef Schuster, betonte, dass der "Jewrovision" in diesem Jahr nicht nur ein musikalisches Großereignis sei, "sondern auch kraftvolles Zeichen an die Jugendlichen, dass sie nicht alleine sind". Viele hätten nach dem Angriff auf Israel am 7. Oktober Ausgrenzung und Diskriminierung erfahren. Die Botschaft der Jugendlichen beim "Jewrovision": Wir lassen uns nicht unterkriegen und leben unsere Jüdischkeit.

Jugendzentrum Halev aus Stuttgart beim "Jewrovision" 2024. (Foto: Jewrovision 2024 Pressefotos)
Stuttgarter Jugendzentrum Halev performt "Shut Up" beim "Jewrovision" 2024.

Vorbild: Eurovision Song Contest

Der "Jewrovision" wurde nach Vorbild des Eurovision Song Contest (ESC) auf einer jüdischen Jugendfreizeit 2002 in Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen. Teilnehmen dürfen Jugendliche im Alter zwischen 10 und 19 Jahren aus ganz Europa. Seit 2013 richtet der Zentralrat der Juden die viertägige Veranstaltung aus, die in der Regel in der Stadt des Vorjahressiegers stattfindet. Damit würde der nächste Jewrovision 2025 in Stuttgart ausgetragen.

Mehr zum Thema Judentum in Stuttgart

Stuttgart

Gedenkveranstaltung in der Landeshauptstadt Stuttgart: Religiöse Vertreter erinnern an Deportation vor 80 Jahren

Vor 80 Jahren wurden mehr als 1.000 Jüdinnen und Juden von Stuttgart aus in das KZ Theresienstadt deportiert. Am Sonntag hat die Stadt der Opfer des Holocausts gedacht.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

Nach Hamas-Angriffen Große Solidaritätskundgebung für Israel in Stuttgart - Polizei bei Palästinenser-Demo

In Stuttgart demonstrierten Hunderte für das von der Hamas angegriffene Israel. Nicht weit entfernt gingen Sympathisanten der Palästinenser für ihre Sicht auf die Straße.

SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart SWR4 BW aus dem Studio Stuttgart

Stuttgart

Von Zürich nach Tel Aviv Region Stuttgart: Schülergruppen gut in Israel angekommen

Schülergruppen aus Israel, die zuletzt in der Region Stuttgart zu Gast waren, sind am Donnerstag wieder in ihrer Heimat angekommen. Ihr Rückflug ging über die Schweiz.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg