Symbolbild sexueller Kindesmissbrauch (Foto: dpa Bildfunk, (c) dpa)

Körperliche und seelische Misshandlung

Gewalt in Kitas: Immer mehr Verdachtsfälle in Baden-Württemberg

STAND

Fälle von Gewalt in Kitas durch Erzieherinnen und Erzieher nehmen zu. 14 Beschäftigten wurde 2021 deshalb in BW gekündigt. Experten sehen vor allem eine Ursache.

In Baden-Württemberg gibt es immer mehr Verdachtsmeldungen im Zusammenhang mit Gewalt gegen Kinder in Kitas. Das berichten "Stuttgarter Zeitung" und "Stuttgarter Nachrichten" (Montagsausgabe) und berufen sich auf Angaben des Kommunalverbands Jugend und Soziales.

2021 wurden der Aufsichtsbehörde demnach 330 Fälle gemeldet. Das sei ein Anstieg von 20 Prozent gegenüber dem Jahr 2020 (275 Fälle). Die Vorwürfe betreffen Fälle von körperlicher, seelischer oder sexueller Gewalt durch Erzieherinnen und Erzieher sowie eine mögliche Verletzung der Aufsichtspflicht. 14 Beschäftigten sei deshalb im Jahr 2021 gekündigt worden.

Die Auswertung für das vergangene Jahr liege zwar noch nicht vor, hieß es von der Aufsichtsbehörde. Es sei allerdings von einem weiteren Anstieg der Zahlen auszugehen.

Seelische und körperliche Gewalt gegen Kinder

Unter seelische Gewalt fällt laut Kommunalverband Jugend und Soziales, wenn Kinder abgewertet, ausgegrenzt oder beschämt werden. Körperliche Gewalt beinhalte, wenn Kinder etwa gegen ihren Willen festgehalten oder zum Essen gezwungen werden.

"Kinder müssen bei ersten Anzeichen einer Kindeswohlgefährdung Hilfe erhalten", sagte ein Sprecher des baden-württembergischen Kultusministeriums. Derzeit arbeiteten Träger an einrichtungsbezogenen Kinderschutzkonzepten. Dafür habe das Ministerium mit Träger- und Erzieherverbänden Eckpunkte zur Orientierung erarbeitet. Der Bund hat 2021 per Gesetz solche Konzepte für Kitas verpflichtend gemacht. Für die Fertigstellung gibt es aber noch keine Frist.

Fachverbände sehen bundesweites Problem in Kitas

Nicht nur in Baden-Württemberg, sondern auch in Bayern wurden zuletzt mehr Verdachtsfälle der Aufsichtspflicht gemeldet. Fachverbände gehen deshalb von einem bundesweiten Anstieg aus. Ursache sei vor allem der Fachkräftemangel.

"In den Kitas gibt es immer weniger Fachkräfte und mehr Hilfskräfte," sagte Claudia Theobald, Vorsitzende des Kitafachkräfteverbandes Rheinland-Pfalz, im Dezember dem BR. Deshalb seien viele Kolleginnen und Kollegen überfordert.

Mehr zum Personalmangel in Kitas in BW

Baden-Württemberg

Platz- und Fachkräftemangel in Kitas Verband schlägt Alarm: Kita-Personal in BW am Anschlag

In den Kitas in BW fehlt Personal. Das wird sich so schnell nicht ändern, warnt der Verband VBE und fordert: Die Kommunen müssen mehr Geld in die Betreuung investieren.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Akuter Personalmangel Widerstand gegen BW-Pläne für größere Kita-Gruppen

BW will wegen des Personalmangels vorrübergehend größere Kita-Gruppen zulassen. Betroffene fürchten, dass dadurch bald noch mehr Fachkräfte ausfallen und die Betreuung leidet.

Baden-Württemberg

Ausnahmen wegen Personalknappheit erlaubt BW will zwei Kinder mehr pro Kita-Gruppe zulassen

In den Kitas in Baden-Württemberg herrscht akuter Personalmangel. Deshalb will das Land nun mit einer Ausnahmeregelung bis zu zwei Kinder mehr pro Kita-Gruppe erlauben.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Fälle von Gewalt gegen Kindern in BW

Fellbach/Stuttgart

Urteil des Landgerichts Stuttgart Wegen sexuellen Missbrauchs: Ex-Handballtrainer aus Fellbach muss mehr als fünf Jahre in Haft

Jahrelang soll ein ehemaliger Handballtrainer Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht haben. Jetzt muss er für mehr als fünf Jahre ins Gefängnis.

Friedrichshafen

Steigende Fallzahlen Kinder in Vereinen am Bodensee vor sexueller Gewalt schützen

Um Kinder vor sexueller Gewalt zu schützen, sollten sich Vereine am Bodensee verstärkt mit dem Thema befassen. Das fordert der Kreis. Die Zahl der gemeldeten Fälle ist zuletzt gestiegen.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Freiburg

Hinweise auf Vorfälle in den 90er Jahren Missbrauch in Freiburger Kinderheim? - Verein will aufklären

In einem früheren Kinderheim in Freiburg hat es womöglich sexuellen Missbrauch gegeben. Die Verantwortlichen wollen Hinweise untersuchen lassen. Noch liegt vieles im Dunkeln.

STAND
AUTOR/IN
SWR