Nach dem Großbrand in Mannheim gehen die Abrissarbeiten weiter

Brandursache noch immer unklar

Nach Großbrand in Mannheim: Abrissarbeiten fast abgeschlossen

Stand

Nach dem Großbrand des alten Industriegebäudes der früheren Kauffmannmühle in Mannheim soll ein Großteil der Abrissarbeiten bis zum Wochenende beendet sein.

Nach dem Großbrand in Mannheim gehen die Abrissarbeiten weiter
Die Brandruine an der Hafenstraße in Mannheim

Das Gebäude war durch einen am Freitag ausgebrochenen Großbrand zerstört worden. Es wurde größtenteils abgerissen, um die Einsturzgefahr zu verringern. Wie die Stadtverwaltung auf SWR-Anfrage mitteilte, könne ein Großteil des Erdgeschosses und Teile des ersten Obergeschosses aber voraussichtlich standsicher erhalten bleiben. Die Abbrucharbeiten zum Hinterhof des Gebäudes seien bereits abgeschlossen.

Weitere Abrissarbeiten für kommende Woche geplant

Als nächstes muss laut Stadt noch die Gebäudeecke an der Hafenstraße abgerissen werden. Diese grenzt allerdings an tieferliegende Gebäude und ist deshalb schwer zu erreichen. Der Abriss müsse aufwändig per Hand erfolgen. Diese Arbeiten sollen voraussichtlich bis Ende nächster Woche abgeschlossen sein.

Herabfallende Trümmer

Durch herabfallende Trümmerteile waren auch umstehende Autos beschädigt worden.

Das Industriegebäude ist so stark beschädigt, dass es nicht mehr zu retten ist
Ob Teile des Gebäudes gerettet werden können, ist zurzeit noch unklar

Das Gebäude galt schon vor dem Brand als einsturzgefährdet und war zur Sanierung vorgesehen.

Abrissarbeiten an der Kauffmannmühle dauern an
Die Abrissarbeiten mussten zeitweise unterbrochen werden

So berichtete SWR Aktuell am Samstag, 4.2.2023, über die Abrissarbeiten:

Video herunterladen (10,2 MB | MP4)

Gebäude schwankte um mehrere Zentimeter

Der am Verbindungskanal liegende Gebäudekomplex war durch die Flammen nahezu zerstört worden. Zeitweise schwankte das Gebäude um mehrere Zentimeter und drohte einzustürzen.

Großbrand über mehrere Stockwerke am Freitag

Das Feuer hatte sich über mehrere Stockwerke ausgebreitet. Auch der Dachstuhl stand in Flammen. Die Löscharbeiten erwiesen sich wegen der Einsturzgefahr als besonders schwierig, da nur über Drehleitern von außen gelöscht werden konnte. Teilweise krachten Stücke der Fassade zu Boden. Auch Funkenflug erschwerte die Löscharbeiten.

Das Gebäude ist aktut einsturtzgefährdet
Feuer in der früheren Kauffmannmühle in Mannheim

SWR-Reporterin Susanne Beßler hatte am Freitagabend vor Ort mit Thomas Näther, dem Leiter der Feuerwehr, und mit Christian Specht (CDU), dem Ersten Bürgermeister Mannheims, gesprochen:

Video herunterladen (9,6 MB | MP4)

Mehr zu Großbränden

Walldorf

Versicherung zahlt entstandenen Schaden Großbrand Bäckerei Rutz: Die Brandursache bleibt unklar

Die Ermittlungen wegen des Brandes der Großbäckerei Rutz in Walldorf sind beendet. Die Brandursache bleibt unklar. Die Bäckerei war am 25. Dezember niedergebrannt.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Walldürn

Keine Verletzten - alle Pferde gerettet Eine Million Euro Schaden nach Brand bei Gasthof in Walldürn

Rund um einen Gasthof in Walldürn (Neckar-Odenwald-Kreis) ist es am Samstag zu einem Brand gekommen. Eine größere Pferdestallung musste evakuiert werden.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR