Drei vermummte Ultra-Fans in einem roten DB-Regionalzug, die Bengalo-Feuer entzündet haben und aus dem Fenster gucken. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / Andreas Rosar/dpa | Andreas Rosar)

Prügel-Attacke am Bahngleis

Nach Südwestderby - Bundespolizei ermittelt weiter gegen KSC-Fans

STAND
AUTOR/IN
Rebekka Plies
Ein Bild von Rebekka Plies (Foto: SWR, Patricia Neligan)
Mathias Zurawski
Mathias Zurawski (Foto: SWR)

Nach dem Fußball-Derby zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Kaiserslautern Anfang November ermittelt die Polizei wegen weiteren Fan-Ausschreitungen. KSC-Fans sollen FCK-Fans angegriffen haben.

Vier Wochen nach dem Derby geht die Bundespolizei in Kaiserslautern weiteren Hinweisen nach. Demnach sollen Karlsruher Fans bei der Anreise zum Betzenberg wartende Fans des 1. FC Kaiserslautern am Bahngleis angegriffen haben. 

Polizei: KSC-Ultras aus S-Bahn gestürmt

Bereits am Tag nach dem Spiel hatte die Polizei mitgeteilt, dass KSC-Ultras gesucht würden, die am Speyerer Bahnhof eine Gruppe von zehn Kaiserslauterer Fans angegriffen und verletzt haben sollen. Nach den drei Angreifenden wird weiter gefahndet.

Nun sucht die Bundespolizei nach Geschädigten, die an einem weiteren Halt auf ähnliche Weise von vermummten KSC-Fans attackiert worden sein sollen. Am Nachmittag des Spieltags seien mehrere schwarz gekleidete und vermummte Anhänger des Karlsruher SC aus einer S-Bahn gestürmt und hätten eine fünfköpfige Gruppe von FCK-Fans attackiert, heißt es in einer Mitteilung.

Erster Tatverdächtiger ermittelt

Als Tatort kommen laut Bundespolizei die Bahnhöfe Lingenfeld, Heiligenstein oder Berghausen in Frage. Die Bahnhöfe liegen zwischen Wörth und Speyer in Rheinland-Pfalz. Ein Zeuge hatte den Vorfall gemeldet. Durch seine Hinweise konnte auch ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Die Suche nach Geschädigten blieb bislang erfolglos.

Eine leicht verletze Person KSC-Ultras prügeln auf FCK-Fans ein

Am Dienstagnachmittag haben drei KSC „Ultras“ am Speyerer Bahnhof eine Gruppe von zehn Kaiserslauterer Fans angegriffen.

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe