Drei vermummte Ultra-Fans in einem roten DB-Regionalzug, die Bengalo-Feuer entzündet haben und aus dem Fenster gucken. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / Andreas Rosar/dpa | Andreas Rosar)

Eine leicht verletze Person

KSC-Ultras prügeln auf FCK-Fans ein

STAND
AUTOR/IN
Martin Besinger
ein Bild von Martin Besinger (Foto: SWR)

Vor dem Spiel des KSC gegen den 1. FCK auf dem Betzenberg haben am Dienstagnachmittag laut Polizei drei KSC-Ultras am Speyerer Bahnhof eine Gruppe von zehn Kaiserslauterer Fans angegriffen.

Nach Angaben der Bundespolizei sind gut 100 Ultra-Fans des Karlsruher SC in einem Zug zum Fußball-Zweitliga-Spiel KSC gegen den 1. FC Kaiserslautern gefahren. Beim Halt in Speyer sollen drei Personen aus dem Zug gestürmt sein und auf eine Gruppe von circa zehn wartenden FCK-Anhängern eingeschlagen haben.

Verletzungen im Gesicht

Dabei hat laut Bundespolizei ein FCK-Fan Verletzungen im Gesicht davongetragen. Er musste allerdings nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden. Da die KSC-Fans vermummt waren, konnten sie nach der Tat unerkannt wieder in den Zug einsteigen und weiterfahren. Nach den drei Angreifern wird nun gefahndet.

Karlsruhe

Fußball | 2. Bundesliga KSC verliert beim FCK: Trainer-Diskussion um Christian Eichner?

Das 0:2 des Karlsruher SC beim 1. FC Kaiserslautern war die sechste Niederlage in Folge. Trotz guter Spielkritiken wird sich die übliche Trainer-Diskussion nicht vermeiden lassen.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 2. Bundesliga FCK nach Derby-Sieg gegen den KSC in Party-Stimmung

Nach dem Derby-Sieg gegen den KSC war der 1. FC Kaiserslautern in Feierlaune. Mit 26 Punkten stehen die Pfälzer als Aufsteiger in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen.  mehr...

SWR Aktuell am Morgen SWR Aktuell