Menschen stöbern nach Geschirr, Klamotten oder Deko beim Schenktag in Grünkraut

Flohmarkt ohne Geld

Schenktag in Grünkraut: Stöbern nach kleinen Schätzen

Stand
AUTOR/IN
Marlene Fuchs
SWR-Redakteurin Marlene Fuchs Autorin Bild

Herbstzeit ist Basar- und Flohmarktzeit. In Grünkraut (Kreis Ravensburg) fand an diesem Wochenende ein ganz Besonderer statt: der sogenannten Schenktag. Dort konnte man mehr als nur Schnäppchen machen.

Gut erhaltene Dinge, die ansonsten vermutlich weggeworfen würden, finden beim Schenktag in Grünkraut regelmäßig neue Besitzerinnen und Besitzer. Alles kann komplett kostenlos mitgenommen werden. Eine Stunde lang wurde am Samstagmorgen beim Herbst-Schenktag nach Geschirr, Kinderkleidung, Spielsachen oder Deko gestöbert. Die Second-Hand-Ware haben Bürgerinnen und Bürgern kurz zuvor vorbeigebracht.

Entstanden ist die Idee aus verschiedenen Gründen, so Mit-Organisatorin Barbara Weck. Zum einen, um die Umwelt durch weniger Konsum zu schonen, zum anderen, um Menschen mit weniger Geld zu ermöglichen, Passendes für ihren Haushalt zu finden. Und: der Tag mache dem Organisations-Team einfach Spaß, so Weck.

Ein Team von freiwilligen Helferinnen und Helfern organisiert den Schenktag in Grünkraut zwei Mal im Jahr. Er werde gut angenommen. In mehr als acht Jahren Schenktag habe das Team schon Kurioses gesehen, erzählt Helferin Christa Gnann: Ein gebrauchter Toilettensitz sei ihnen in Erinnerung geblieben. Er wurde entsorgt. Sie erleben aber auch viel Schönes, wenn Menschen sich über ihre Funde freuen oder Geschenke für die Familie mitnehmen, so Gnann.

Der gebrauchte Toilettensitz war wirklich eine Katastrophe. Den haben wir weggeworfen. Das Schönste war mal eine Frau, die im Herbst alle Weihnachtsgeschenke gefunden hat.

Schenk-Laden für Weingarten gewünscht

Schenktage gibt es überall am Bodensee und in Oberschwaben, zum Beispiel auch in Weingarten. Dort soll sogar ein Schenk-Laden entstehen, so die Initiatorin Barbara Baur. Sie wünscht sich einen Laden, in dem zwei Mal die Woche Menschen kostenlos gebrauchte Gegenstände abgeben und abholen können. Außerdem will sie eine Tee-Ecke im Laden einrichten, um einen Ort der Kommunikation zu schaffen, erzählt Baur.

Zwei Mal im Jahr Schenktag ist einfach zu wenig. Besser wäre ein Laden, der regelmäßig auf hat.

Nach gut einer Stunde hat die Festhalle in Grünkraut wieder geschlossen. Fast alles wurde mitgenommen, vollgepackte Autos und zufriedene Menschen verlassen den Parkplatz. Das Helfer-Team freut sich schon auf den nächsten Schenktag im Frühjahr.

Mehr zu Second-Hand und Flohmarkt

Konstanz

Grenzüberschreitender Trödel 24-Stunden-Flohmarkt von Konstanz bis Kreuzlingen

In Konstanz und im benachbarten schweizerischen Kreuzlingen hat am Wochenende der grenzüberschreitende 24-Stunden-Flohmarkt stattgefunden. Der Veranstalter rechnete mit rund 80.000 Besucherinnen und Besuchern.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Babyphone, Universalfernbedienung und mehr Alten Smartphones ein zweites Leben geben

Die Deutschen haben etliche alte Handys zu Hause. Wie man sie sinnvoll wiederverwerten kann, erklärt Alexander Winkler aus der SWR Wirtschaftsredaktion.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Freiburg

Hilfe für Bedürftige in Freiburg Wenn Menschen Kleidung spenden: Gute Tat oder Igitt?

Wer Dinge spendet, tut anderen etwas Gutes. Manche Spender verwechseln Kleiderläden aber mit einem Recyclinghof. Und das macht tonnenweise Müll. Ein Besuch vor Ort in Freiburg.

SWR4 BW aus dem Studio Freiburg SWR4 BW Südbaden