Kanu-Stafette ist zur Umrundung des Bodensees gestartet.

Starker Wind vor Schweizer Ufer

Bodensee-Umrundung in Paddelbooten gescheitert

Stand
Autor/in
Thomas Wagner
SWR-Redakteur Thomas Wagner Autor Bild
Tina Löschner
SWR-Redakteurin Tina Löschner Autorin Bild

Sechs Vereine des internationalen Bodensee-Kanu-Rings wollten am vergangenen Wochenende den Bodensee in einer Stafette in 24 Stunden umrunden. Doch der Versuch ist gescheitert.

Bei Sonnenschein waren sie am Samstagmorgen vor Kreuzlingen am Bodensee gestartet: Die sechs Vereine des Bodensee-Kanu-Rings aus Kreuzlingen in der Schweiz, Höchst und Bregenz in Vorarlberg sowie Friedrichshafen, Fischbach und Überlingen im Bodenseekreis, die in einer Stafette erstmals den Bodensee ganz umrunden wollten. Doch der Versuch gelang nicht. Schuld daran sei das Wetter gewesen, heißt es von den Veranstaltern auf SWR-Anfrage.

Stafette wegen starkem Wind unterbrochen

Nach dem Start vor Kreuzlingen sei es entlang des Schweizer Ufers immer windiger geworden. Ein Weiterpaddeln sei ab Altenrhein nicht mehr möglich gewesen, so die Veranstalter. Die Stafette wurde unterbrochen und später in Bregenz wieder aufgenommen.

Geplant war, die gesamte Strecke von knapp 150 Kilometern in sechs Teilstücke mit insgesamt 15 Etappen innerhalb von 24 Stunden zurückzulegen. Durch die Unterbrechung zwischen Altenrhein und Bregenz fehlten 15 Kilometer und damit 10 Prozent der Gesamtstrecke. Am Sonntagmorgen kamen die Paddlerinnen und Paddler dann nach 23 Stunden wieder in Kreuzlingen an.

Das Ziel habe man nicht erreicht, aber man sei um eine Erkenntnis reicher, so die Veranstalter. Man wisse nun, wenn die Bedingungen stimmten, sei es möglich, in 24 Stunden rund um den Bodensee in einer Stafette zu paddeln.

Kanu-Stafette ist zur Umrundung des Bodensees gestartet.
Paddler in rund 30 Booten nahmen an der versuchten Bodensee-Umrundung teil.

Paddelboote jeder Art dabei

Insgesamt waren 30 Boote dabei. In unterschiedlichen Kajaks, Kanus und Tourenbooten legten die Paddlerinnen und Paddler die 4 bis 20 Kilometer langen Etappen zurück. Als Staffelstab fungierte ein GPS-Tracker.

Pro Etappe waren jeweils mindestens zwei Boote unterwegs, aus Sicherheitsgründen. Auf Begleitboote habe man der Umwelt zuliebe verzichtet, hieß es.

Mehr zum Thema Wassersport in der Region

Bodman

30 Stunden Nonstop Rekord: Iris Ashman hat Bodensee längs durchschwommen

Von Sonntagmittag bis Montagabend ist Iris Ashman durch den Bodensee gekrault. Die 60-Jährige schwamm von Bodman nach Bregenz. Sie hat das als erste Frau nach strengen Regeln geschafft.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Laupheim

Wassersportsaison gestartet Wingfoilen: Neuer Trend auf dem Baggersee in Laupheim

Scheinbar schwebende Menschen lassen sich seit Kurzem auf dem Baggersee in Laupheim beobachten. Hier ist die Wassersportsaison mit einem neuen Trend gestartet: dem Wingfoilen.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Konstanz

Segelregatten und Wassershows Internationale Bodenseewoche in Konstanz

In Konstanz ist am Sonntag die Internationale Bodenseewoche zu Ende gegangen. Es gab das Wochenende über Segelregatten, Einbaum-Rennen, Shows auf dem Wasser und einen maritimen Markt.

SWR4 BW am Donnerstag SWR4 Baden-Württemberg