Der Wangener Kardinal Walter Kasper in seiner Wohnung im Vatikan in Rom (Foto: SWR, Thea Thomiczek (Archivbild))

Profilierter Theologe mit ökumenischer Leidenschaft

Kardinal Walter Kasper aus Wangen im Allgäu ist 90

Stand
AUTOR/IN
Tina Löschner
SWR-Redakteurin Tina Löschner Autorin Bild (Foto: SWR, Alexander Kluge)
ONLINEFASSUNG
Karin Wehrheim
SWR-Redakteurin Karin Wehrheim Autorin Bild (Foto: SWR, Alexander Kluge)

Kardinal Walter Kasper aus Wangen im Allgäu ist am Sonntag 90 Jahre alt geworden. Er lebt in Rom, ist aber durch viele persönliche Kontakte noch mit seiner Heimat verbunden.

Zum 90. Geburtstag von Kardinal Walter Kasper aus Wangen im Kreis Ravensburg würdigte der Rottenburger Bischof Gebhard Fürst seinen Amtsvorgänger als herausragenden Theologen, prägenden Bischof und als Vorreiter der Ökumene. Kasper habe für die schwäbische Diözese wichtige und nachhaltige Anstöße gegeben.

Bevor er im Juni 1989 zum Bischof geweiht wurde, lehrte Walter Kasper Theologie in Münster und Tübingen und verfasste mehrere theologische Grundlagenwerke. Nach der Bischofsweihe leitete er die Diözese Rottenburg-Stuttgart zehn Jahre.

Von Rottenburg in den Vatikan

1999 wurde Walter Kasper in den Vatikan berufen, wo er Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen war. 2001 wurde er Kardinal.

Papst Johannes Paul II. umarmt 2001 den neuen Kardinal Walter Kasper (Foto: dpa Bildfunk, picture-alliance/dpaweb/Vatican_Pool)
Papst Johannes Paul II. umarmt 2001 den neuen Kardinal Walter Kasper.

Er nahm 2005 am Konklave teil, das Kardinal Josef Ratzinger zum Papst wählte. Da Benedikt XVI. Ende Februar 2013 wenige Tage vor Kaspers 80. Geburtstag zurücktrat, war dieser auch bei der jüngsten Papstwahl beteiligt - obwohl er bei der Abstimmung selbst die Altersobergrenze bereits überschritten hatte.

Der Heimat verbunden

Walter Kasper wurde am 5. März 1933 in Heidenheim an der Brenz geboren und wuchs zunächst in Wäschenbeuren bei Göppingen auf, bevor die Familie 1946 nach Wangen im Allgäu (Kreis Ravensburg) zog. Heute ist sein Lebensmittelpunkt ist Rom, dort lebt er im Vatikan.

Der Wangener Kardinal Walter Kasper in seiner Wohnung im Vatikan in Rom (Foto: SWR, Thea Thomiczek )
Der Wangener Kardinal Kasper in seiner Wohnung im Vatikan (Archivbild).

Durch viele persönliche Kontakte ist er aber immer noch eng mit seiner Heimat Wangen im Allgäu und der dortigen Gemeinde St. Ulrich verbunden. Dort feierte er beispielsweise auch das 30-jährige Jubiläum seiner Priesterweihe. Auch ist es Tradition geworden, dass Kardinal Walter Kasper an Mariä Himmelfahrt in die Wallfahrtskirche nach Pfärrich zwischen Wangen und Amtzell (Kreis Ravensburg) kommt, um mit den Gläubigen zu feiern.

Feierlichkeiten zum 90. Geburtstag

Der offizielle Festakt zu Walter Kaspers 90. Geburtstag sollte am Sonntag in Vallendar bei Koblenz stattfinden. Dort erforscht und sichert das an die Vinzenz-Palotti-University angegliederte Kardinal-Walter-Kasper-Institut die Theologie und das ökumenische Engagement des Jubilars für die kommenden Generationen - wie in in einer Mitteilung der Diözese Rottenburg-Stuttgart heißt.

Am Freitag, dem 10. März, feiert die Stadt Rottenburg am Neckar (Kreis Tübingen) ihren Ehrenbürger mit einer Serenade der Bürgerwache auf dem Marktplatz. Beginn ist um 17 Uhr.

Am Sonntag darauf zelebriert Kardinal Kasper zusammen mit Bischof Gebhard Fürst und Weihbischof Matthäus Karrer um 10:30 Uhr ein Pontifikalamt in der Kirche St. Martin in Wangen im Allgäu mit anschließendem Empfang im Gemeindehaus.