Von der Brandstelle in Ravensburg steigt Rauch auf

Feuerwehr war ganzen Tag im Einsatz

Feuer in Wohnhaus in Ravensburg gelöscht

Stand

Das Feuer in einem Gebäude in der Ravensburger Südstadt ist endgültig gelöscht. Laut Polizei hat die Feuerwehr in der Nacht zu Mittwoch ihre Brandwache beendet.

Am frühen Mittwochmorgen hat die Feuerwehr in Ravensburg ihre Brandwache an einem Wohnhaus in der Südstadt abgeschlossen. Das Feuer war am späten Montagabend in dem zweistöckigen Gebäude ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, war das Haus unbewohnt, aber "voll mit diversem Unrat, der die Löscharbeiten erschwerte und zu einer ungewöhnlich starken Rauchentwicklung führte". Die Löscharbeiten zogen sich am Dienstag über den ganzen Tag hin.

Ungewöhnlich lange Löscharbeiten

Es sei sehr ungewöhnlich, dass die Löscharbeiten so lange dauern, sagte Feuerwehrsprecher Christoph König am Dienstagvormittag dem SWR. "Normalerweise ist ein Brandherd diesen Ausmaßes relativ schnell gelöscht."

Das Haus war in einem dicht bebauten Gebiet in Brand geraten. Die engen baulichen Gegebenheiten vor Ort sowie der dichte Rauch erschwerten die Löscharbeiten, so der Feuerwehrsprecher. Das Gebäude sei einsturzgefährdet gewesen und daher für die Einsatzkräfte nicht begehbar. Von außen hätten sie das Dach geöffnet, um mit zwei Drehleitern von oben her zu löschen.

Der Hauseigentümer, der laut Polizei beim Ausbruch des Feuers im Gebäude war, wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der Verdacht bestätigte sich jedoch nicht, der Mann konnte die Klinik später selbstständig wieder verlassen. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Es entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro. Im Innenhof waren laut der Feuerwehr auch vier Autos beschädigt worden.

Verußte Autos stehen vor einem Feuerwehrauto auf einer Straße in Ravensburg
Einige Autos wurden durch den Brand beschädigt.

Wegen der starken Rauchentwicklung durch den Brand hatte die Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag in der Südstadt und im Ortsteil Weißenau vor einer Rauchgaswolke gewarnt. Gesundheitliche Beeinträchtigungen könnten nicht ausgeschlossen werden, hieß es.

Mehr zu Bränden in BW

Achern

Flüssiggas löst Feuer aus Gasexplosion in Achern: Drei Menschen verletzt, einer davon schwer

Bei einem Brand in einer ehemaligen Gaststätte in Achern sind am Freitagmorgen drei Menschen verletzt worden. Ursache war vermutlich eine Gasexplosion.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Pfinztal

Feuer am Morgen ausgebrochen Brand eines Hauses in Pfinztal: Kinder verletzt

Bei einem Brand in Pfinztal im Kreis Karlsruhe sind nach Angaben der Polizei vier Menschen verletzt worden, darunter drei Kinder. Das Gebäude ist einsturzgefährdet.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Graben-Neudorf

Schaden in Höhe von mehr als einer Million Euro Brand in Lackierbetrieb in Graben-Neudorf: Ursache war technischer Defekt

Der Brand am Dienstag in einer Lackiererei in Graben-Neudorf (Kreis Karlsruhe) ist auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Vier Menschen wurden dabei verletzt.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stand
Autor/in
SWR

Mehr von SWR Aktuell Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Die wichtigsten News direkt aufs Handy SWR Aktuell Baden-Württemberg ist jetzt auch auf WhatsApp

Der WhatsApp-Kanal von SWR Aktuell bietet die wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg, kompakt und abwechslungsreich. So funktioniert er - und so können Sie ihn abonnieren.

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.