Patienten warten im Wartezimmer einer Arztpraxis.

Das war der BW-Newsticker am Mittwoch

BW-Newsticker am Morgen: Acht Notfallpraxen ab sofort geschlossen, Diskussion über neue Kita-Regeln

Stand
AUTOR/IN
Nils Kraft
Foto von Nils Kraft

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker, heute von Nils Kraft.

Tschau und einen schönen Mittwoch

Es ist 10 Uhr und damit geht der heutige BW-Newsticker zu Ende. Fazit zum heutigen Vormittag: Es ist Ende Oktober und so langsam nehmen Weihnachten und Silvester Einzug in die Berichterstattung. Ich hoffe, ihr seid morgen wieder dabei - dann ist ab 6 Uhr mein Kollege Jens Fischer mit dem Ticker am Donnerstag für euch da. Bis dahin findet ihr alle Nachrichten aus Baden-Württemberg wie gewohnt auf SWRAktuell.de/bw, in der SWR Aktuell App, in unserem Newsletter am Morgen, bei Instagram, Facebook und X, früher Twitter, und natürlich auch im Radio und Fernsehen.

Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Verbot von privatem Silvesterfeuerwerk

Im ersten Beitrag dieses Morgentickers ging es heute früh bereits darum, dass in zwei Monaten Weihnachten ist. Natürlich steht dann auch Silvester an. Nun zeigt eine Umfrage: Eine Mehrheit der Deutschen ist für ein Verbot von privaten Feuerwerken an Silvester. 59 Prozent sprachen sich entweder für ein generelles Verbot aus oder dafür, ausschließlich professionelles Feuerwerk zuzulassen, teilte die Verbraucherzentrale Brandenburg unter Berufung auf eine von ihr in Auftrag gegebene deutschlandweite Forsa-Befragung mit. 39 Prozent wünschten sich demnach ausschließlich Feuerwerke von ausgebildeten Pyrotechnikern. Für ein generelles Verbot sprachen sich 20 Prozent der Befragten aus. Bis auf die Gruppe der 35- bis 49-Jährigen überwiegt in allen Altersgruppen der Wunsch nach Beschränkungen. 70 Prozent der Frauen sind für Änderungen der derzeit geltenden Regeln, bei den Männern sind es hingegen 46 Prozent. Für die Erhebung wurden zwischen dem 30. August und dem 1. September bundesweit 1.006 Menschen ab 18 Jahren telefonisch befragt.

S-Bahn steckte fest: Bahn entschuldigt sich bei Fahrgästen

Rund 100 Fahrgäste sind Mitte Oktober bei Ludwigsburg stundenlang in einer S-Bahn eingesperrt gewesen, nachdem diese ein E-Bike erfasst hatte. Um kurz vor 21 Uhr hatte eine S-Bahn zwischen den Haltestellen Favoritepark und Freiberg (Kreis Ludwigsburg) ein E-Bike überrollt. Der Zug war daraufhin fahruntüchtig und rund hundert Fahrgäste mussten an diesem Mittwochabend stundenlang auf ihre Evakuierung warten. Nun hat sich die Deutsche Bahn zu der langen Wartezeit geäußert und sich auf SWR-Anfrage ausdrücklich bei den betroffenen Fahrgästen für entstandene Unannehmlichkeiten entschuldigt. Ein Sprecher teilte mit, dass die Deutsche Bahn um Verständnis bitte. Aus Sicherheitsgründen sei keine schnellere Lösung möglich gewesen. Man habe nur die Option gehabt, die Passagiere in einen Ersatzzug auf dem Nachbargleis umsteigen zu lassen. "Das Gelände, in dem der Zug im Dunkeln zum Halten kam, war mit einer steilen Böschung unwegsam und auch eine Anfahrt von Bussen war ausgeschlossen", heißt es. Über zweieinhalb Stunden mussten die Fahrgäste an diesem Abend warten, bis sie in einen Ersatzzug evakukiert werden konnten.

Ludwigsburg

Zwischen Favoritepark und Freiberg Stundenlang in S-Bahn festgesteckt: Bahn entschuldigt sich bei Fahrgästen

Rund 100 Fahrgäste sind Mitte Oktober bei Ludwigsburg stundenlang in einer S-Bahn eingesperrt gewesen, nachdem diese ein E-Bike erfasst hatte. Die Bahn hat sich nun entschuldigt.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR BW

Neuer Mietspiegel für Heidelberg

Die Stadt Heidelberg hat einen neuen Mietspiegel. Er gilt für zwei Jahre. Die Mieten für modernisierte Wohnungen steigen. Je zentraler die Lage, desto teurer ist die Miete. Die durchschnittliche Miete liegt in Heidelberg bei rund 15 Euro pro Quadratmeter. Sie ist im Vergleich zu 2021 um 13,5 Prozent gestiegen. Der neue Mietspiegel ist zwei Jahre gültig und auf der Internetseite der Stadt Heidelberg einzusehen.

Heidelberg

Durchschnittlicher Anstieg um 13,5 Prozent Neuer Mietspiegel für Heidelberg

Die Stadt Heidelberg hat einen neuen Mietspiegel. Er gilt für zwei Jahre. Die Mieten für modernisierte Wohnungen steigen. Je zentraler die Lage, desto teurer ist die Miete.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Schüler lassen Termine für Praktika platzen

Für die bundesweiten Praktikumswochen sind die Anmeldezahlen in der Region Heilbronn-Franken höher denn je. Doch viele Betriebe sind frustriert, weil Schülerinnen und Schüler einfach nicht erscheinen. Um die 40 Anfragen hatte etwa Zahnarzt Lars Wettstein aus Bönnigheim (Kreis Ludwigsburg). Keinen einzigen davon haben die Schülerinnen und Schüler wahrgenommen, hat er dem SWR gesagt. Erhofft habe er sich durch die Praktikumswochen eine neue Ausbildungsstelle vergeben zu können. Doch so sei es für ihn nur ein großer Aufwand für nichts. Viel Hoffnung setzt er nicht mehr in das Projekt. Er tendiere eher dazu, seine Praxis aus dem System für das Projekt zu nehmen. An fünf Tagen haben die Schülerinnen und Schüler eigentlich die Möglichkeit, fünf unterschiedliche Betriebe kennenzulernen. Von ihren Schulen werden sie auf die Praktikumswochen aufmerksam gemacht und für die Tage von der Schule freigestellt. Über eine Internetseite können sich Schülerinnen und Schüler anmelden. Mithilfe von Angaben ihrer Interessen sollen dann die passenden Betriebe zugeteilt werden. Im SWR äußert Dr. Wettstein seinen Frust:

Kabinett soll Regelungen für schnellere Abschiebungen verabschieden

An dieser Stelle ein kurzer Blick in die Bundespolitik, denn dieses Thema wird auch Auswirkungen in Baden-Württemberg haben: Das Bundeskabinett will heute Regelungen für mehr und schnellere Abschiebungen beschließen. Der Gesetzentwurf von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) sieht insbesondere verlängerte Haftmöglichkeiten für Abschiebepflichtige und mehr Rechte der Polizei bei Durchsuchungen vor. Ziel ist auch eine beschleunigte Abschiebung von Schleusern. Ausländische Mitglieder krimineller Vereinigungen sollen zudem künftig auch unabhängig von einer Verurteilung ausgewiesen werden können. Die Bundesregierung reagiert mit dem Gesetz auf die deutlich gestiegenen Asylbewerberzahlen in Deutschland und knapp werdende Unterbringungsmöglichkeiten für Geflüchtete in vielen Kommunen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte am Wochenende angekündigt, es müssten "endlich im großen Stil" Menschen ohne Bleibeperspektive abgeschoben werden. Bevor das sogenannte Rückführungsverbesserungsgesetz in Kraft treten kann, muss sich der Bundestag damit befassen, der in der Regel noch Änderungen beschließt.

Mann wird von Hackschnitzeln verschüttet und stirbt

Ein Mann ist in Wolfegg (Kreis Ravensburg) von Hackschnitzeln verschüttet worden und gestorben. Polizeiangaben zufolge hatte der 53-Jährige gestern auf dem Gelände eines Holzverarbeitungsbetriebs Hackschnitzel auf seinen Sattelzug laden sollen. Der Mann hatte sich, wohl um die Plane zu entfernen, im Bereich seiner Ladefläche befunden, als ein Radlader die tonnenschwere Ladung Holzschnitzel anlieferte. Der genaue Unfallhergang war zunächst unklar.

Abonniert unseren Newsletter!

Hier mal was in eigener Sache: Einen Nachrichtenüberblick aus unserer Redaktion könnt ihr euch jetzt auch einfach per Mail zuschicken lassen. Hier geht es zum Abo für unseren Newsletter:

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Badischer Taubenzüchter bekommt Millionen Euro für eine Taube

Wie kann man reich werden? Kaum einer wird bei dieser Frage an Tauben denken. Doch Andreas Drapa aus Königsbach-Stein (Enzkreis) ist mit ihnen reich geworden. Der gelernte Fliesenleger gehört zu den erfolgreichsten Züchtern von Renntauben und verkauft sie ins Ausland. Der 58-Jährige geht bei Scheichs in Dubai ein und aus. Aber auch in China ist die Kundschaft ganz verrückt nach den Formel 1-Tauben des badischen Züchters. Für eines seiner Zuchttiere liegt ihm ein Millionenangebot aus China vor. Maverick heißt die Wundertaube. Mit gerade mal 14 Monaten hat sie schon neun Rennen gewonnen. Jeweils gegen mehrere Tausend andere Tauben. Ein Weg, wie die besonders wertvollen Vögel aus Königsbach-Stein in die weite Welt der wohlhabenden Taubenbegeisterten kommen, ist eine Online-Renntaubenversteigerung nur für China.

Sport-Clubs aus BW in Europa erfolgreich

Der gestrige Sport-Abend war aus baden-württembergischer Sicht durchaus erfolgreich. So haben etwa die Basketballer der MHP Riesen Ludwigsburg dank einer Aufholjagd im Schlussviertel den ersten Sieg in dieser Champions-League-Saison eingefahren. Am Ende stand es 82:78 (45:47) gegen den polnischen Meister King Szczecin. Bereits den zweiten Sieg im zweiten Spiel eingefahren haben die Handballer der Rhein-Neckar Löwen in der European League. Am Ende hieß es 36:32 (19:17) gegen den französischen Spitzenclub HBC Nantes. Nationalspieler Juri Knorr war mit acht Treffern der beste Torschütze für den deutschen Pokalsieger.

Juri Knorr war mit den Rhein-Neckar Löwen gegen den HBC Nates in der European League erfolgreich.
Juri Knorr war mit den Rhein-Neckar Löwen gegen den HBC Nates in der European League erfolgreich.

Komplette Ladung Äpfel auf Bundesstraße verteilt

Kurioser Unfall auf der B297 bei Pliezhausen (Kreis Reutlingen): Eine komplette Ladung Äpfel ist gestern Abend auf die Bundesstraße gekippt. Nach dem Zusammenstoß des Traktors, der die Äpfel geladen hatte, mit einem Auto, war die Straße über Stunden gesperrt. Der Traktor war laut Polizei in Fahrtrichtung Tübingen unterwegs, als ein 35-jähriger Autofahrer nach links auf ein Grundstück abbiegen wollte. Dabei sei es zur Kollision gekommen. Der Traktor habe sich dabei um 180 Grad gedreht - und einen entgegenkommenden weiteren Wagen touchiert, der von einer 23-Jährigen gefahren wurde. Ein hinter diesem Wagen fahrendes Auto wurde den Angaben zufolge von den zu Boden fallenden Äpfeln getroffen. Die 23-Jährige wurde leicht verletzt, ansonsten blieb es bei Sachschaden.

Äpfel liegen auf der Straße, nachdem ein Traktoranhänger auf der B297 im Landkreis Reutlingen durch einen Zusammenstoß umgekippt ist.

Verkehrslage: Viel Stau auf A8 und B29 gesperrt

Auf der A8 Stuttgart Richtung Karlsruhe zwischen Kreuz Stuttgart und Dreieck Leonberg wird auf der linken Spur ein Unfall aufgenommen. Hier staut es sich aktuell auf sechs Kilometern - bedeutet eine Verzögerung von bis zu 30 Minuten. In der Gegenrichtung zwischen Pforzheim-West und Pforzheim-Ost gibt es eine Baustelle - hier fünf Kilometer stockender Verkehr. Ihr müsst euch auf eine Verzögerung von bis zu einer Viertelstunde einstellen. Und die B29 Stuttgart - Aalen ist zwischen Schwäbisch Gmünd-Herlikofen und Iggingen in beiden Richtungen nach einem Lkw-Unfall blockiert, jeweils zwei Kilometer Stau. Die Ausweichstrecken sind mittlerweile überlastet. Wer sich auskennt, sollte das Gebiet meiden.

Wie es auf eurer Strecke aussieht, erfahrt ihr hier:

Mäusekot in der Produktion: Chef von Bäckerei-Kette tritt zurück

Erst im Juli mussten Filialen geschlossen werden, nachdem Hygienemängel in der Produktion festgestellt worden waren - jetzt hat ein neuer Vorfall weitreichende Folgen: Nachdem das Landratsamt der Bäckerei-Kette Gehri untersagt hatte, Backwaren aus ihrer Produktionsanlage in Titisee-Neustadt (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) zu verkaufen, ist gestern der Geschäftsführer der Bäckerei zurückgetreten. Bei einer Kontrolle hatten die Prüfer "starken Schädlingsbefall" entdeckt. Das bestätigte ein Sprecher des Landratsamts auf SWR-Anfrage. Die Bäckerei könne sich die Verunreinigungen, bei denen es sich vor allem um Mäusekot handelte, nicht erklären, hieß es in einer Pressemitteilung. Ziel sei es nun, aus Gehri wieder "eine handwerkliche Großbäckerei mit bestem Ruf und hoher Qualität" zu machen, so die neuen Geschäftsführer. Dabei hoffe man auf die Treue der Kunden. Gehri betreibt außer in Titisee-Neustadt noch Filialen in Bonndorf, Löffingen, Hinterzarten und Feldberg-Altglashütten.

Titisee-Neustadt

Mäusekot in der Produktionsanlage Hygienemängel: Chef von Bäckerei-Kette im Hochschwarzwald tritt zurück

Nachdem Lebensmittelkontrolleure erneut Mängel bei der Hygiene festgestellt haben, ist der Geschäftsführer der Bäckerei-Kette Gehri in Titisee-Neustadt zurückgetreten.

SWR4 BW am Dienstag SWR4 Baden-Württemberg

Traditioneller Cannstatter Volksfestumzug gerettet

Wegen gestiegener Kosten stand der Cannstatter Volksfestumzug 2024 auf der Kippe. Doch jetzt hat die Stadt Stuttgart zugesichert, dass der Volksfestverein mehr Fördergelder erhält. Nach Angaben des Vorsitzenden Wulf Wager hatte der Verein einen Antrag auf institutionelle Förderung bei der Stadt Stuttgart eingereicht. Von Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) kam nun die Zusage, die Finanzierungslücke zu schließen. Das zusätzliche Geld soll aber nicht aus dem städtischen Haushalt kommen, "sondern aus dem Etat der städtischen Veranstaltungsgesellschaft in.Stuttgart", so Nopper in einer schriftlichen Mitteilung.

Suche nach vier vermissten Seeleuten auf der Nordsee eingestellt

Wir blicken in unserem BW-Newsticker jeden Morgen auch über die baden-württembergischen Landesgrenzen hinaus. Vor wenigen Minuten kam eine Eilmeldung zu dem gestrigen Zusammenstoß von zwei Frachtschiffen in der Nordsee bei Helgoland. Demnach ist die Suche nach den vier vermissten Seeleuten eingestellt worden. Das sagte ein Sprecher des Havariekommandos in Cuxhaven heute Morgen. Indes bleibt weiter unklar, warum das Massengutschiff "Polesie" und das Küstenmotorschiff "Verity" bei völliger Dunkelheit in der Deutschen Bucht zusammenstießen. Am Dienstag gegen 5:20 Uhr ging das Signal der "Verity" verloren. Mehr als 20 Stunden lang suchten Rettungskräfte mit mehreren Schiffen, Tauchern und Hubschraubern nach den Schiffbrüchigen. Teils kräftiger Wind, Wellen mit bis zu drei Metern Höhe, Strömungen und schlechte Sicht erschwerten die Suche. Zwei Seeleute der "Verity" waren nach dem Zusammenstoß gerettet worden. Ein Seemann konnte nur noch tot geborgen werden. Die 22 Besatzungsmitglieder der "Polesie" blieben unverletzt. Mögliche Umweltschäden nach der Kollision der beiden Frachter auf der Nordsee vor Helgoland wird das Havariekommando heute prüfen.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 25. Oktober 2023 um 7 Uhr.

Spahn fordert Bürgergeld-Kürzung für Arbeitsverweigerer

Der Vizevorsitzende der Unionsfraktion, Jens Spahn (CDU), fordert deutliche Kürzungen für arbeitsunwillige Bürgergeld-Bezieher. So müssten Arbeitssuchende, die zumutbare Arbeit nicht annehmen, mit "Kürzungen deutlich über 50 Prozent rechnen", sagte Spahn am Dienstag in Stuttgart bei einem Besuch der baden-württembergischen CDU-Fraktion. Der CDU-Politiker betonte, dass es bei seinen Plänen nicht um arbeitsunfähige Personen geht. "Aber wer arbeiten könne und zum zweiten oder dritten Mal nein sage, dürfe sich nicht darauf verlassen, dass andere dafür zahlten", so Spahn.

Baden-Württemberg

Gemeinsame Pressekonferenz mit BW-CDU Spahn will Bürgergeld-Kürzung um 50 Prozent für Arbeitsverweigerer

Unionsfraktionsvize Spahn macht Druck auf Bürgergeldbezieher. Wer in Zukunft zumutbare Arbeit nicht annehme, müsse mit deutlichen Kürzungen rechnen, sagte er am Dienstag in Stuttgart.

Hitparade SWR1 Baden-Württemberg

Debatte über Klimapolitik: FDP wirft Grün-Schwarz vor, gescheitert zu sein

Auf Antrag der FDP debattiert der Landtag von Baden-Württemberg heute Vormittag die Klimapolitik der Landesregierung. Die Liberalen werfen der Regierung aus Grünen und CDU vor, bei ihren Klimazielen gescheitert zu sein. Der Vorwurf: Die Handlungen seien nichts weiter als Symbolpolitik - diese schade der Wirtschaft und habe keinen Nutzen für das Klima. Baden-Württemberg hinke bei der Reduktion der Treibhausgase hinterher, das habe schließlich auch der von der Landesregierung einberufene Klimasachverständigenrat selbst attestiert. Das Ziel der Klimaneutralität bis 2040 werde absehbar scheitern, so die FDP. Baden-Württemberg müsse sich als Innovations- und Technologiestandort besser aufstellen, um die Klimaschutztechnologien in den Umlauf zu bringen. Aus Sicht der FDP hat sie in diesem Bereich mehr Gestaltungsmöglichkeiten als im Verkehrssektor.

So beurteilte der Klimasachverständigenrat vor rund zwei Wochen die Klimapolitik der Landesregierung:

Video herunterladen (52,1 MB | MP4)

Heilbronn bietet Schülern und Lehrern eigenes Tablet

Eine positive Nachricht des Morgens kommt aus Heilbronn: Die Stadt bietet rund 20.000 Schülerinnen und Schülern städtischer Schulen sowie deren Lehrkräften ein eigenes Tablet an. Das Projekt für mehr Chancengerechtigkeit sei einmalig in einer deutschen Stadt dieser Größe, hat die Stadtverwaltung mitgeteilt. Finanziert wird es von der Dieter-Schwarz-Stiftung. Alle städtischen Grundschulen bis zu den beruflichen Schulen können ab sofort mobile Geräte wie Tablets für die gesamte Schule beantragen. Damit sollen abwechselnd genutzte Tablets an Heilbronner Schulen der Vergangenheit angehören und Kinder aus benachteiligten Haushalten moderne Technik an die Hand bekommen. Lehrerinnen und Lehrer erhalten umfassende freiwillige Schulungsmöglichkeiten für besseren Unterricht mit digitalen Medien. Die Stadt will sich zudem künftig zunehmend um die technische Unterstützung der Endgeräte und Infrastruktur kümmern, damit Lehrerinnen und Lehrer sich ganz auf den Unterricht konzentrieren können.

Über dieses Thema berichtete SWR1 BW am 25. Oktober 2023 um 6 Uhr.

Wetter in Baden-Württemberg: Ab dem Mittag zieht Regen auf

Der heutige Tag startet in Baden-Württemberg mit viel Nebel und milden Temperaturen bis 8 Grad - später am Vormittag scheint kurz die Sonne. Ab dem Mittag zieht eine Regenfront von Westen über das Land und es regnet vielerorts. Die Temperaturen bleiben mild bei 11 bis 16 Grad, dazu weht mäßig starker Wind.

Mehr zum Wetter seht ihr im Beitrag aus der SWR Aktuell-Sendung von gestern Abend:

Video herunterladen (31 MB | MP4)

Hitzige Diskussionen zu neuen Kita-Regeln in Heidenheim

Wer sein Kind regelmäßig zu spät abholt, muss in Heidenheim künftig mit einer Geldstrafe rechnen - 25 Euro für jede angefangene halbe Stunde, um genau zu sein. Die neuen Benutzungsbedingungen für die Kindertageseinrichtungen der Stadt sorgen in den sozialen Netzwerken für hitzige Diskussionen. "Also ab sofort lass ich die Nadel im Patienten stecken, oder mach nur einen halben Verband oder breche die Reanimation ab. Muss ja schließen pünktlich am kindi stehen", schreibt zum Beispiel eine Userin unter einem Beitrag von SWR Aktuell auf Facebook. Die Stadt wolle die neuen Maßnahmen aber nur in Einzelfällen und als letztes Mittel nutzen. Mehr zur Diskussion könnt ihr hier nachlesen:

Heidenheim

Aufregung in sozialen Medien Strengere Kindergarten-Regeln in Heidenheim sorgen für Diskussionen

Strafgebühren für verspätetes Abholen, fristlose Kündigung in heftigen Fällen: Seitdem Heidenheim die Regeln für Kindergärten verschärft hat, ist die Aufregung in den sozialen Netzwerken groß.

PUSH SWR3

Das wird heute wichtig in Baden-Württemberg

In Stuttgart kommt heute der Landtag zusammen und debattiert über einen Antrag der FDP zur Grundschulempfehlung. Außerdem soll es in der Debatte um den Luft- und Raumfahrtstandort Baden-Württemberg, den Ausbau der Schleusen am Neckar und den Aufbau der Forschungsstelle Rechtsextremismus in Tübingen gehen.

Am Heidelberger Amtsgericht geht es heute um einen Fall aus der Pandemie-Zeit. Der Tod eines Patienten in einem Karlsruher Krankenhaus, der angeblich wegen seines Impfstatus nicht behandelt worden war, hatte im Jahr 2021 auch eine Rechtsanwältin beschäftigt. Sie soll sich so über das Krankenhaus geäußert haben, dass die Staatsanwaltschaft Heidelberg einen Strafbefehl beantragte wegen übler Nachrede. Die Frau akzeptiert den Strafbefehl nicht.

Nach Gerichtsurteil: Acht Notfallpraxen ab sofort geschlossen

Wer in Baden-Württemberg in den kommenden Wochen krank wird, dürfte es schwerer haben, einen Arzt zu finden - zumindest außerhalb der Sprechzeiten und am Wochenende. Denn nach einem Gerichtsurteil läuft der ärztliche Notdienst im Notfallmodus. Das bestehende System kann in der bisherigen Form nicht weitergeführt werden, wie die Kassenärztliche Vereinigung (KVBW) gestern mitteilte. Von heute an gelte ein Notfallplan. Dieser sieht vor, dass die Notfallpraxen in Geislingen (Kreis Göppingen), Buchen (Neckar-Odenwald-Kreis), Schorndorf (Rems-Murr-Kreis), Möckmühl (Kreis Heilbronn), Waghäusel-Kirrlach (Kreis Karlsruhe), Künzelsau (Hohenlohekreis), Bad Säckingen (Kreis Waldshut) und Schopfheim (Kreis Lörrach) geschlossen werden. Darüber hinaus kommt es zu Einschränkungen in den Praxen in Mühlacker (Enzkreis), Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg), Rastatt, Singen, Herrenberg (Kreis Böblingen) und Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis). In vielen weiteren Notfallpraxen werden der KVBW zufolge außerdem die Öffnungszeiten verkürzt. Insgesamt gibt es in Baden-Württemberg 115 Notfallpraxen.

Baden-Württemberg

Nach Gerichtsurteil greift Notfallplan in BW Notfallpraxen geschlossen - scharfe Kritik vom Gesundheitsminister

Wer in BW in den Randzeiten einen Notfall hat, dürfte es künftig schwerer haben einen Arzt zu finden. Grund ist ein Gerichtsurteil. Für Manfred Lucha (Grüne) war das vermeidbar.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Guten Morgen am Mittwoch

Guten Morgen Baden-Württemberg! Welches Thema lag in Small Talks gestern besonders im Trend? Ich würde wetten, es war: "In zwei Monaten ist Weihnachten". Deshalb wollte ich heute Morgen darauf aufmerksam machen, dass wir aber bereits in einem Monat auf Weihnachtsmärkten unterwegs sind. Das macht weniger Druck, weil für das Zusammentreffen am Glühweinstand ja immerhin keine Geschenke besorgt werden müssen. Somit wünsche ich mit dieser Aussicht einen entspannten Start in den Tag. Mein Name ist Nils Kraft und ich begleite euch in unserem BW-Morgenticker bis 10 Uhr mit den wichtigsten Nachrichten aus Baden-Württemberg. Bei Fragen oder Anregungen könnt ihr mir gerne eine E-Mail an newsticker-bw@SWR.de schicken.

Foto von Nils Kraft
Nils Kraft ist Multimedia-Redakteur bei SWR Aktuell Baden-Württemberg.

Der Ticker vom Dienstag zum Nachlesen

Baden-Württemberg

Das war der BW-Newsticker am Dienstagmorgen ++ GEMA-Gebühren: Keine Musik mehr auf dem Weihnachtsmarkt? ++ Unis sollen mehr Hilfe bekommen ++

Kurz und informativ - das Wichtigste für den Morgen und den Tag. Aktuelle Nachrichten für Baden-Württemberg live in unserem SWR Aktuell Newsticker.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

Mehr von SWR Aktuell

Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt hier abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens direkt auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in RLP". Die News aus Ihrem Bundesland - bequem in Ihrem Mailpostfach.