Apfelrotkohl

Stand
KOCH/KÖCHIN
Eva Eppard
SWR4 Kochexpertin Eva Eppard

Dieser würzige Rotkohl schmeckt sehr lecker zu Rinderbraten, passt aber auch gut zu einer festlichen Gänsekeule. Besonders fein wird er, wenn Sie ihn mit Apfelsaft abschmecken.

Rezept für Rotkohl verfeinert mit Apfelsaft und Apfel: in einer Schüssel ist Rotkohl mit Apfelstücken
Rezept für Rotkohl verfeinert mit Apfelsaft und Apfel.

Zutaten für das Rezept

1 kg Rotkohl, frisch, in feine Streifen gehobelt
2 Äpfel (z.B. Boskoop) geschält, entkernt und geachtelt
1 EL Salz
2 EL Zucker
8 EL Essig (Johannisbeer- oder Himbeeressig)
2 Lorbeerblätter
Kubenenpfeffer
langer Pfeffer
Zimtblüte und Zimt
etwas Nelke
Wasser und Rotwein
etwas Apfelsaft

Zubereitung mit Apfelsaft

Den Essig, das Wasser und den Rotwein in einen Topf geben, dazu das Salz, den Zucker, die Lorbeerblätter und die restlichen Gewürze (Menge nach Geschmack) mischen und das Ganze aufkochen.

Dieses Gemisch in einer Schüssel über den Rotkohl gießen. Den Rotkohl etwa 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Dann mit etwas Schweineschmalz im Topf ansetzen und mindestens eine Stunde köcheln lassen. Etwas Apfelsaft dazugeben. Rühren, damit es nicht anbrennt.

Nochmal gut durchmischen und mit den Apfelschnitzen dekorieren. Der Apfelrotkohl passt wunderbar zu einem Schmorbraten vom Rind.

Das SWR4 Weihnachtsmenü von Eva Eppard

Vorspeise

Suppe

Hauptgang

Dessert