Das haben Loona und Real Madrid gemeinsam

Hijo de la Luna (Mecano)

STAND
AUTOR/IN
Florian Rimmele

Erst die Coverversion schafft in Deutschland den Durchbruch

José Maria Cano, der Interpret des Songs, ist mittlerweile Maler, aber nicht weil er muss, sondern weil er kann.

In Spanien ein riesen Hit

Cano und seine Band Mecano landen mit dem Hit "Hijo de la luna“ in den 80ern in Spanien einen Riesen-Hit. In Deutschland wurde er erst drei Jahre später veröffentlicht, mit keiner besonderen Chartplatzierung.

Ein Jahrzehnt später, geht der Song durch die Decke, durch einen spanischen DJ und einer Tänzerin aus den Niederlanden. Ihre Version wird 1998 ein Nummer-1-Hit in Deutschland.

Original und Coverversion kaum zu unterscheiden

Was ein bisschen kurios ist: Die Cover-Version von "Loona" und das Original von "Mecano" kann man akustisch kaum unterscheiden.  

Heute ist Cano als Maler aktiv

Cano hat unter anderem auch die Stadion-Hymne für Real Madrid komponiert. Aber nach 25 Mio. verkauften Tonträgern ist er heute lieber als Maler aktiv.

SWR1 Pop und Poesie Songtexte und Geschichten

"Smoke on the Water" sollte nur ein Lückenfüller sein oder "Every Breath you take" ist kein Liebessong: SWR1 Pop & Poesie erzählt die überraschenden Geschichten hinter den Songs.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Florian Rimmele