Ein Regionalzug steht im Bahnhof des Ortes im Wasser (Aufnahme mit einer Drohne). Der Strom viel aus und die Bahn blieb am Mittwoch (14.07.2021) liegen. Der Ort ist vom Hochwasser der Kyll überflute (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Sebastian Schmitt)

Hochwasser in Rheinland-Pfalz

Flutkatastrophe 2021: Kordel (Kreis Trier-Saarburg)

STAND

Der 2.000-Einwohner-Ort Kordel war während der Hochwasserkatastrophe schwer getroffen. Hier trat die Kyll über die Ufer und beschädigte viele Häuser.

Der Fluss Kyll stieg in Kordel von 70 Zentimetern auf etwa acht Meter an. Nach Angaben der Hochwasserhilfe Kordel mussten einige Anwohner evakuiert werden. Teilweise war der Ort nach der Flut von der Außenwelt abgeschnitten, weil alle Straßen gesperrt waren. Die Trinkwasserversorgung und Stromversorgung waren ausgefallen. 225 Häuser sind vom Hochwasser beschädigt worden. Im oberen Ortsbereich gab es zudem noch einen Erdrutsch.

Hier geht es zurück zur Hochwasser-Karte.

So ist die Lage (Stand: 30.8.2021):

Das Bürgerhaus wurde fast völlig zerstört, dort wurde auch Feuerwehrgerät gelagert. Auch die örtliche Kita ist nicht mehr benutzbar. Möbel und Spielzeug mussten vollständig entsorgt werden. Die Kita Kordel zieht in die ansässige Grundschule um. Zu den 80 Schulkindern werden sich 90 Kita-Kinder gesellen. Außerdem sind nach Angaben der Hochwasserhilfe Kordel die örtliche Apotheke, die Gastronomie und viele weitere Einrichtungen geschlossen.

Eindrücke aus Kordel:

01.09.2021

Kordel

Nach der Hochwasserkatastrophe Tennisclub Kordel: Mitglieder bauen Anlage wieder auf

Auf dem Tennisplatz in Kordel stand Mitte Juli das Wasser 1,30 Meter hoch. Dass der Verein jetzt wieder auf dem Platz spielen kann, ist für die Vereinsmitglieder ein kleines Wunder.  mehr...

27.8.2021

Kordel

Schule und Kita rücken zusammen Nach der Flutkatastrophe: Kita Kordel zieht in Grundschule um

Die Kita St. Amandus in Kordel wurde vom Hochwasser Mitte Juli stark beschädigt. Dennoch kann sie in ein paar Tagen wieder öffnen, und zwar an einem neuen Standort.  mehr...

11.8.2021

10.8.2021

Video herunterladen (5,8 MB | MP4)

Kordel

Vier Wochen nach der Flut in der Region Trier Schäden in Kordel größer als angenommen

Vor vier Wochen ist die Kyll auch in der Gemeinde Kordel (Kreis Trier-Saarburg) übers Ufer getreten. Der Pegel des sonst idyllischen Flusses stieg von 70 Zentimeter auf acht Meter - mit dramatischen Folgen für den Ort. Das Ausmaß der Schäden wird jetzt während der laufenden Aufräumarbeiten immer sichtbarer - und größer.  mehr...

30.7.2021

Kordel

Nach dem Hochwasser in Kordel Kosmetikerin und Friseurin machen Garage und Container "salonfähig"

Das Hochwasser in Rheinland-Pfalz hat auch Unternehmen hart getroffen - zum Beispiel in Kordel an der Kyll. Eine Kosmetikerin und Friseurin haben sich dort etwas einfallen lassen.  mehr...

22.7.2021

Video herunterladen (3 MB | MP4)

18.7.2021

17.7.2021

16.7.2021

Video herunterladen (10,2 MB | MP4)

15.7.2021

Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz Hochwasser 2021: Alle betroffenen Orte auf einer Karte

Unvorstellbare Regenmengen haben am 14. und 15. Juli 2021 zur größten Naturkatastrophe in der Geschichte von Rheinland-Pfalz geführt. Auf unserer Karte zeigen wir die betroffenen Orte.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Die Lage im Flutgebiet Hochwasser-Live-Blog in RLP: THW baut weitere Brücken in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die Aufräumarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli kommen voran. Bis zur Normalität ist es aber noch ein langer Weg. Unterdessen ist auch die politische Aufarbeitung im Gange. Hier die aktuelle Lage:  mehr...

Ahrweiler, Antweiler, Altenahr, Schuld, Insul, Bad Neuenahr-Ahrweiler

SWR-Datenanalyse zur Flutkatastrophe an der Ahr Noch 3 Vermisste - Aktuelle Daten und Fakten

Mindestens 133 Tote, Tausende sind obdachlos. Hunderte Gebäude sind weggerissen. Satellitenbilder zeigen annähernd, wie groß die Zerstörung an der Ahr ist. Eine SWR-Datenanalyse.  mehr...

Aktuelle Berichte, Videos und Reportagen Dossier: Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz

Unvorstellbare Wassermassen haben in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 die Region Trier und das Ahrtal in der Eifel getroffen. Die Folgen: Viele Tote und Verletzte und Schäden in Milliardenhöhe.  mehr...

STAND
AUTOR/IN