Ein großer Haufen Müll liegt im Hemshof in Ludwigshafen vor einem Spielplatz (Foto: SWR)

Lieferschwierigkeiten

Illegaler Müll in Ludwigshafen: Videoüberwachung verzögert sich

STAND

Die Stadt Ludwigshafen will mit Videoüberwachung dafür sorgen, dass zukünftig weniger wilde Müllhaufen auf der Straße landen. Der Start war urspünglich für vergangenen September geplant - und verzögert sich nun erneut.

Grund für die Verzögerung seien Lieferschwierigkeiten, sagte ein Sprecher der Stadt Ludwigshafen. Man warte noch auf die Kamera, mit der dann die neuralgischen Punkte im Stadtgebiet überwacht werden sollen. Die beauftragte Firma habe jetzt mitgeteilt, dass die Kamera bis März geliefert werden soll.

Nach den nötigen Schulungen für die städtischen Mitarbeiter soll das Projekt dann im zweiten Quartal dieses Jahres starten.

Illegal abgeladener Sperrmüll in Ludwigshafen Hemshof  (Foto: SWR)
Ein großer Haufen illegal abgeladener Sperrmüll liegt am Rand einer Straße im Hemshof

Ludwigshafen: Müllsünder sollen per Kamera überführt werden

Geplant sei, die Kamera in einem Auto anzubringen, das dann an vier unterschiedlichen Standorten mobil eingesetzt werden könne. Welche Standorte das sind, werde aus taktischen Gründen nicht öffentlich bekannt gegeben, so der Sprecher.

Allerdings muss aus Datenschutzgründen vor Ort mit einem Schild auf die Videoüberwachung hingewiesen werden.

Die Stadt Ludwigshafen plant eine Kameraüberwachung im öffentlichen Raum um weniger illegalen Müll entsorgen zu müssen (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Paul Zinken)
Aus Datenschutzgründen muss im öffentlichen Raum mit Schildern auf Kameraüberwachung hingewiesen werden. picture alliance/dpa | Paul Zinken

Müllproblem in Südstadt und Hemshof zuletzt etwas besser

Ursprünglich war der Start des Pilotprojekts im vergangenen September geplant. 2021 waren in der Stadt Ludwigshafen 4.800 illegale Müllkippen gezählt worden. Im vergangenen Jahr waren es nach Angaben der Stadt mehrere hundert weniger. Damit ist das Ludwigshafener Müllproblem zuletzt etwas besser geworden, was die Stadt auf ihre Müll-Politik zurückführt.

Beispielsweise sind seit ein paar Jahren sogenannte Müll-Sheriffs im Einsatz, die durch die Straßen fahren und jeden Verstoß sofort mit einem Bußgeld ahnden können. Betroffen von der Müllprblematik sind besonders der Hemshof und der Stadtteil Süd.

Mehr zur geplanten Videoüberwachung

Ludwigshafen

Zum ersten Mal seit 15 Jahren Weniger Müll in Ludwigshafen illegal entsorgt

Die Stadt Ludwigshafen geht mit Videoüberwachung, Kontrollen und Geldstrafen gegen illegale Müllberge und Müllsünder vor. Und das zeigt erste Erfolge.

Ludwigshafen

Datenschutz kein Hindernis Müllproblem in Ludwigshafen: Hilft jetzt nur noch Videoüberwachung?

Ludwigshafen hat ein Müllproblem: An verschiedenen Stellen in der Stadt wird Sperrmüll illegal entsorgt. Jetzt könnte eine Kameraüberwachung genehmigt werden. Was sagt der Landesdatenschutzbeauftragte dazu? Wir haben nachgefragt.

Ludwigshafen

Stadt berät über höheres Bußgeld Videoüberwachung gegen Müll in Ludwigshafen wird konkreter

Die geplante Videoüberwachung gegen illegale Müllablagerungen in Ludwigshafen nimmt offenbar konkretere Formen an. Laut einer Sprecherin arbeitet die Stadt zurzeit an einem Konzept.

STAND
AUTOR/IN
SWR