Gärtnerin beim Gießen (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Wir haben bei Frankenthaler Gartenbesitzern nachgefragt

Experten aus der Pfalz helfen: Trockenheit im Garten - was tun?

STAND
AUTOR/IN
Sebastian Barth

Die Experten vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) in Neustadt haben derzeit viel zu tun: Viele Pfälzer Gartenbesitzer fragen dort wegen der extremen Trockenheit um Rat. Frankenthaler geben Beispiele aus ihren Gärten.

Gartenexperte Werner Ollig im Garten (Foto: SWR)
Gartenexperte Werner Ollig im Garten

Die Experten der Gartenakademie beim Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) in Neustadt an der Weinstraße raten Gartenbesitzern dazu, bei der Gestaltung ihrer Gärten umzudenken. Vor allem Besitzer von großen Rasenflächen würden angesichts der verdorrten Flächen in ihrem Garten verzweifeln, sagt Werner Ollig. Er ist Leiter der Gartenakademie Rheinland-Pfalz. Bei der Hitze müsse man ümdenken.

Heidi Hengelsberg aus Frankenthal hat das Grün in ihrem Garten in diesem Jahr auch schon aufgegeben, möchte aber gerne mehr für die Pflanzen tun können künftig:

Trockenheit in Deutschland: Vergessen Sie grünen Rasen!

In heißen Sommern spüre man jetzt deutlich, dass in den vergangenen Jahrzehnten die großen Laubbäume aus den Gärten entfernt wurden, so Ollig. Da wo Bäume oder Büsche Schatten spenden, bleibe es normalerweise auch bei Hitze grün. Sattgrüne Rasen könne man bei den immer heißer werdenden Sommern aber vergessen. Ollig und die übrigen Gartenexperten am DLR empfehlen, Obst- oder Nussbäume zu pflanzen, denn es werde in den kommenden Sommern heiß bleiben. Zusätzlich habe man ab Herbst dann noch etwas Leckeres zu Essen.

Efeu zum kühlen von Gebäudewänden wäre aber nichts für Dieter Maier aus Frankenthal, sagt er. Er sei nun zu alt, um sich um solche Pflanzen oder Bäume zu kümmern auf seinem großen Grundstück. Daher hat er nun teilweise auch einen Steingarten, der allerdings schon ganz schön heiß werde, gesteht Maier:

Gartenbesitzer sollen Regenwasser im Winter auffangen

Eine weitere Empfehlung: Im Winter das Regenwasser auf den Rasen fließen lassen. Eine Klappe am Fallrohr des Daches, ein dicker Schlauch auf den Rasen und schon wird der Grundwasserspeicher wieder angefüllt. Ansonsten laufen die rund 100.000 Liter Regenwasser, die im Winter an einer einzigen Dachfläche anfallen, in die Kanalisation, von dort in den Rhein und das sorge nur für Überflutungen. So könnten Gärten – vor allem solche mit Bäumen – viel länger auch ohne Gießen durchhalten.

Familie Milloth mag es naturbelassen und setzt damit schon viele Expertentipps instinktiv um. Neue Bäume sind geplant, die alten sollen bleiben. Außerdem pflanz die Familie viel selbst an im Garten an Lebensmitteln und im Nutzbeet sind Töpfe eingearbeitet, um Wasser zu sparen, erzählt Alexa Milloth aus Frankenthal:

Dierbach

Selbstversorger in der Pfalz Klimafreundlicher Garten: 5 Tipps für einen Klima-Garten

Der Klimawandel macht sich in den Gärten der Pfalz bemerkbar. Ein Selbstversorger-Ehepaar aus dem Kreis Südliche Weinstraße gibt Tipps für einen klimafreundlichen Garten.  mehr...

Ludwigshafen

Eigener Gemüseanbau Statt teurem Gemüse: Selbstversorger in der Pfalz

Alles wird teurer. Seit einiger Zeit gibt es einen neuen Trend, dass sich Menschen in der Pfalz ihr Obst und Gemüse selbst ziehen. So auch in Schrebergärten in Ludwigshafen.  mehr...

Hitze und Trockenheit Intelligent gießen – so sparen Sie Wasser im Garten

Trockenheit beschäftigt auch Hobbygärtner. Wir haben Tipps, wie man - etwa mit Ollas - beim Gießen und Sprengen sorgsam mit Wasser umgehen kann und Pflanzen und Rasen dennoch nicht verdursten.  mehr...

Niedrigwasser auch in rheinland-pfälzischen Bächen Kritik: "Weil sie die Tomatenpflanze wichtiger finden, als das Gewässer"

Die Trockenheit hält an und fordert ihren Tribut, auch bei den Bächen in Rheinland-Pfalz.  mehr...

Rheinland-Pfalz Wetter SWR Fernsehen RP

Landau

Zur Bewässerung der Felder Verbrauchen Landwirte aus der Südpfalz mehr Wasser als erlaubt?

Landwirte in der Südpfalz verbrauchen für das Bewässern ihrer Felder mindestens doppelt soviel Wasser wie erlaubt. Das berichtete am Montagabend die ARD-Doku "Die große Dürre".  mehr...

Die große Dürre Das Erste

Ludwigshafen

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen Nachrichten aus Ludwigshafen und der Süd- und Vorderpfalz aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone. Sie bekommen jetzt auch gezielt Nachrichten aus Ludwigshafen und der Pfalz. So funktioniert's:  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Sebastian Barth