Ein Chor steht um ein Klavier und singt (Foto: Pexels)

Musik und Gesang in der ganzen Stadt

Berliner Chor gewinnt Deutsche Chormeisterschaft in Koblenz

STAND
AUTOR/IN
Constantin Pläcking
SWR-Reporter Constantin Pläcking aus dem Studio Koblenz. (Foto: SWR)

Sie kamen aus ganz Deutschland: 15 Chöre haben am Wochenende in Koblenz um den Titel "Deutscher Chormeister" gestritten. Gewonnen hat der Kammerchor des Collegium Musicum Berlin.

Das Eröffnungskonzert der Deutschen Chormeisterschaft in Koblenz fand am Freitagabend in der Florinskirche in der Koblenzer Altstadt statt. Die Universitätsmusik Koblenz, das Staatsorchester Rheinische Philharmonie und der Solist Johannes Kalpers führten "A Mass for Peace" von Karl Jenkins auf. Damit wollten sie nach Angaben des Veranstalters Interkultur eine Botschaft des Friedens und der Gemeinschaft in die Welt senden. Vorher gab es Uhr ein Friedensgebet um die Friedensglocke der Stadt Koblenz auf dem Florinsmarkt.

Video herunterladen (11,6 MB | MP4)

15 Chöre traten an, um den Titel "Deutscher Chormeister 2022" zu erringen. Gewonnen hat dann am Ende der Kammerchor des Collegium Musicum Berlin. Nach Angaben des Veranstalters erreichte der Chor 25,56 Punkte - und hat damit knapp vor dem Bonner Kammerchor - Collegium Cantorum gewonnen.

Damit gehen 2.000 Euro Preisgeld an den Berliner Chor unter der Leitung von Donka Miteva, teilten die Veranstalter mit. Im finalen Wettbewerb konnte der Kammerchor aus Berlin die Jury am meisten überzeugen.

Die Corona-Pandemie war eine schwere Zeit für die Chöre

Einer der Chöre im Wettbewerb war der Junge Chor Koblenz. "Wie alle Chöre haben wir über Zoom geprobt", sagt Chorleiterin Mohani Poulet über die Corona-Zeit. Das habe aber keine echte Chorprobe ersetzt. Dazu sei gekommen, dass bei Videokonferenz übers Internet das Audiosignal nur zeitverzögert beim Gegenüber ankomme. Das würde gemeinsames Singen fast unmöglich machen.

Audio herunterladen (3,6 MB | MP3)

Die Chormitglieder mussten deswegen in professionelle Audio-Hardware investieren. Die Corona-Pandemie habe ihr "großes Engagement" abverlangt. Sie hätte einige Mitglieder überreden müssen, nicht den Chor zu verlassen, sagt Poulet.

Audio herunterladen (4,3 MB | MP3)

Weitere Konzerte in der Koblenzer Innenstadt am Sonntag

Musikalischer Ausklang ist am Sonntag. Zum Abschlusstag der Deutschen Chormeisterschaft bietet Koblenz allen interessierten Chören noch einmal eine Bühne - mit Chorauftritten an verschiedenen Orten in der Innenstadt.

Die Veranstaltung wurde bereits zwei Mal verschoben. Grund dafür waren die Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie. Der Wettbewerb sollte eigentlich bereits im Jahr 2020 in Koblenz stattfinden.

Mehr zum Thema Chormusik:

Diskussion Land ohne Lieder – Was bewirken Gesangs-Verbote in der Pandemie?

Ob in Kirchen, Kitas oder Karaoke-Bars – in Corona-Zeiten ist Singen oft nur eingeschränkt möglich oder ganz verboten. Gerade in der Vorweihnachtszeit hätten Chöre eigentlich Konjunktur. „Weh dem Lande, wo man nicht mehr singet“, heißt es bei Johann Gottfried Seume. Was geht uns verloren, wenn der Gesang verstummt? Norbert Lang diskutiert mit Prof. Dr. Martin Pfleiderer – Musikwissenschaftler, Prof. Holger Speck - Sänger und Dirigent, Prof. Dr. Melanie Wald-Fuhrmann - Musikwissenschaftlerin  mehr...

SWR2 Forum SWR2

Mendig

Aktion "Chöre helfen Chören" Singend Hilfe leisten

Unter dem Motto "Chöre helfen Chören" treten eine ganze Reihe Musikchöre aus ganz Rheinland- Pfalz auf. Alle mit einem Ziel, den Männer- und Frauenchor Bad Neuenahr zu unterstützen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Corona-Zeit: Chöre haben "versucht, über Zoom zu retten, was zu retten war"

Koblenz steht von heute bis Sonntag ganz im Zeichen der Chormusik: Hier findet die Deutsche Chormeisterschaft 2022 in Präsenz statt - mit zahlreichen Konzerten in Kirchen und Hallen rund ums Deutsche Eck. Marcel Dreiling vom Präsidium des Deutschen Chorverbandes ist wie alle anderen Sängerinnen und Sänger froh, dass die schlimmste Phase der Corona-Zeit vorbei ist. Im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Florian Rudolph sprach er von digitaler Vereinsamung durch die Pandemie: "Wir saßen vorm Computer und haben versucht, über Zoom zu retten, was zu retten war". Warum die Corona-Zeit für Chöre aber auch lehrreich war, hören Sie im Interview.  mehr...