Impfausweis (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Amtsgericht Kusel stellt Verfahren ein

Frau muss 1.500 Euro wegen entwendeter Impfaufkleber zahlen

STAND

Wie die ehemalige Mitarbeiterin des Impfzentrums Kusel aussagte, habe sie die Aufkleber aus Versehen eingesteckt. Wegen mangelnder Beweise wurde das Verfahren eingestellt.

Bei einer Kontrolle an der deutsch-tschechischen Grenze im Oktober vergangenen Jahres war die Westpfälzerin zunächst wegen Drogen im Blut aufgefallen. Zollbeamte fanden bei einer Durchsuchung ihres Autos dann 347 Corona-Impfaufkleber sowie 33 Einlegeblätter für Impfausweise. Die Ermittler gingen davon aus, dass die Westpfälzerin illegalen Handel damit betreiben wollte. Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern erhob Anklage wegen Unterschlagung.

Zu wenige Beweise - Verteidigung schlägt Auflage vor

Vor dem Amtsgericht Kusel gab die Angeklagte am vergangenen Dienstag an, die Impfaufkleber sowie die Einlegeblätter versehentlich bei ihrem ehemaligen Arbeitgeber, dem Impfzentrum Kusel, eingesteckt zu haben. Die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern warf ihr dagegen vor, diese gestohlen und somit unterschlagen zu haben.

Laut Amtsgericht Kusel habe die Verteidigung aufgrund mangelnder Beweise eine Auflage von 1.500 Euro vorgeschlagen.

Angeklagte muss 1.500 Euro zahlen

Das Amtsgericht Kusel stellte das Verfahren wegen mangelnder Beweise ein. Wie das Amtsgericht bestätigte bekam die Frau zur Auflage 1.500 Euro zu zahlen.

Kaiserslautern

Alkohol und Drogen Nach Corona wieder mehr Unfälle im Westen der Pfalz

Die Zeit der Corona-Pandemie hatte auch etwas Gutes. Die Zahl der Unfälle unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ging im Westen der Pfalz zurück. Jetzt steigt sie wieder.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Revision abgelehnt Verstoß gegen Corona-Verordnung: Festnahme in Kaiserslautern war rechtens

Wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung hatte die Polizei Kaiserslautern eine junge Frau festgenommen. Und dabei alles richtig gemacht, entschied jetzt das Oberlandesgericht.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR